Vespa geht beim fahren aus...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa geht beim fahren aus...

      Hallo,
      habe seit einer guten Woche meine Vespa PX150 nach der Restauration wieder in Betrieb. Nun habe ich seit 3 Tagen das Problem das sie bei der Fahren
      einfach ausgeht. Ich merke das sie kein Gas mehr annimmt, wenn man richtig dran zieht nimmt sie wieder was, kurz danach ist sie dann aber aus.
      Ankicken funktioniert danach sofort und fährt ganz normal weiter...Das Problem tritt auch nicht bei jeder Fahrt auf. Heute war wieder alles bestens! Gestern
      dafür 2x ausgegangen. Kennt jemand dieses Problem? Oder einfach mal Vergaserreiniger mit ins Bezin mischen und weiterschauen...
      Vielleicht auch einfach Problem dadurch das sie lange Stand(8Jahre) und erstmal "eingefahren" werden muss?
      Was meint ihr?

      Lieben Gruß von der windigen Küste
    • Neuen Sprit mal vorausgesetzt kommt ne gaserzerlegung und reinigung immer gut nach 8 jahren standzeit.
      besonders gerne setzt sich neben der hauptdüse auch der verbindungskanal von der schwimmerkammer zum messingrohr zu.
      die additive des benzins backen mit den jahren richtig fest.einfach mal mit nem draht ( 1mm dick ) freipoppeln
      Weapons of Mass Destruction
    • Wenn du schreibst: Nach der Restauration, hast du einen neuen Benzinschlauch verlegt? Wenn der zu lang verbaut ist, tritt das von dir beschriebene Problem auch auf.
      Verkaufe ständig Teile PX, Cosa, PK
    • Der verbindungskanal von der Schwimmerkammer zum Messingrohr wurde gereinigt ;) Musste ja erstmal alles sauber machen nach der langen Zeit! Also die Benzinverbindung ist gereinigt. Ich denke ich versuchs mal mit so einem Vergaserreiniger fürs Benzin?! GUT?
    • hmm... das mit dem zulangen bezinschlauch glaube ich nicht. wenn am tankdeckel das loch fuer die belueftung frei ist und man nicht einen uebertrieben langen benzinschlauch verwendet macht das nix aus.

      das benzin hat ja das bestreben nach unten zu fließen und daher sind ein paar zentimerterlaengerer schlauch nicht schlimm.

      Edith:


      so soll es sein .... nicht alles muss erklaert werden. ich nehme es so hin wie es ist !!!
      @pornstar


      | |
      | |
      | |
      \ | | /
      \ /

      braumeister

      Spannungsüberprüfung einer Batterie mit zwei Kabeln und Zunge kann zu kurzzeitigen Sprachproblemen führen!

      >>> suche Siem Rücklicht <<<

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bony ()

    • Es ist wie im richtigem Leben: Auch beim Benzinschlauch machen ein paar Zentimeter einen Unterschied! Hier allerdings in die falsche Richtung.

      Bitte frage nicht warum, ich habe auch nicht auf jedes Phaenomen an unseren Toiletten eine Antwort. Es ist defenitiv so!
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Vespa Fahrer Avatar

      ChrisCux schrieb:

      Der verbindungskanal von der Schwimmerkammer zum Messingrohr wurde gereinigt ;) Musste ja erstmal alles sauber machen nach der langen Zeit! Also die Benzinverbindung ist gereinigt. Ich denke ich versuchs mal mit so einem Vergaserreiniger fürs Benzin?! GUT?


      Ich habs mit Drosselklappenreiniger gemacht, das löst irgendwie alles was nach Ablagerung aussieht. Aber nicht an irgendwelche lackierten Teile damit kommen.