Vergaser reinigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergaser reinigen

      Hallo zusammen,
      ich habe dieses Forum über google gefunden und schon viel gelesen.
      Ich habe eine PK50XL2, BJ 91 mit einem DR85 und Kupplung von der 125er. Sonst Serie.
      Die Wespe hat jetzt 4 Jahre in der Garage gestanden und ich will dieses Jahr wieder damit rumjuckeln. Sie springt aber nicht an. Zündfunke ist da.
      Der Vergaser hat von innen überall so eine leichte harte Schicht, vermute Ablagerungen vom Benzin. Womit krieg ich das ab?
      Was sollte ich noch machen vorm ersten Start? Getriebeöl wechseln?
      Danke euch.
      Carsten
    • Den Vergaser kann man super mit Bremsenreiniger reinigen, geht sehr gut. Kerze würd ich wechseln, Benzin ablassen und neues rein und das Getriebeöl natürlich auch, dann müsste sie laufen. Das sie nicht anspringt liegt ziehmlich sicher am Vergaser.
    • Ich würde erstmal den Tank leeren und FRISCHEN Sprit verwenden.

      Durch Umweltauflagen und Beimischungen könnte man den heutigen Sprit eigentlich als "aggressives Wasser" bezeichnen.

      Durch lange Standzeit verliert er einfach an Zündfähigkeit.

      Ein Vergaser reinigt sich am besten im Ultraschallbad. Einfach mal bei der nächsten Rasenmäherklitsche nachfragen - das ist im Frühjahr ihr täglich Brot.

      Grüssle
      Andy (der ein U-Bad im Keller hat :P)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schwabenandy ()