Ansaugstutzen abdichten - PK 125 BJ1983

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ansaugstutzen abdichten - PK 125 BJ1983

      Hallo zusammen,

      ich habe heute meine Düsen getauscht weil ich das etwas otpimieren wollte...85 war zu viel ...80 ist ideal. Seitdem dreht mein Motor hoch ohne Ende. Ich tippe stark auf Falschluft vom Ansaugstutzen her. Zu meinen Fragen hab ich leider nichts in der SUFU gefunden.

      Meine Fragen: Wie dichte ich den Ansaugstutzen ab? Ist der immer so locker montiert, weil der bei mir wackelt. Er ist neu und wure genauso wie der vorherige montiert...der hat auch gewackelt. Kann dieses Problem auch zur Folge haben, dass die Vespa schlecht anspringt?

      Vielen Dank für Eure Mithilfe.
    • der ganze ass wackelt? der muss normalerweise fest am motorgehäuse sitzen, da darf nix wackeln.

      schrauben vernünftig festgezogen? dichtung dazwischen?
      INN-TEAM Rosenheim
      #1 Kill the Hill 2011
      #1 Rollercross 2012


      RUSTY, die etwas andere Spezial
      ERNIE, Crosser der Herzen
    • Das die Hülse etwas wackelt ist normal ist aber weg wenn der vergaser richtig montiert ist . Ist der Filzring drin ? der kommt zwischen Ansaugrohr und hülse Nr. 31 auf dem Bild
      Dateien
      • 11.BMP

        (544,82 kB, 501 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • nein, der filzring ist nicht drin...der war aber auch vorher nicht drin....das kann natürlich helfen...hab einen bei Ebay gefunden...

      kann ich den einfach einschieben oder muss ich dazu die Ansaugstutzenhülse abmontieren?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tuba-joerg ()

    • Den kannste mit bischen geschick auch so montieren ,allerdings mußt du aufpassen das er sich bei der Montage nicht verdreht

      viele fetten ihn zuvor noch damit er besser abdichtet ...
      Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
      Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
      2Takt Islamist
    • Der Filzring ist unabdingbar, um den ASS halbwegs dicht zu kriegen. Die Hülse und der ASS müssen für die Montage nicht runter. Einfach schön einfetten und dann so reinfriemeln, dass er sich nicht verdreht. Dann Gaser rauf und gut. Weil mich die ganze Filzringkacke so genervt hat (mal reisst er, mal trocknet er aus...), hab ich den Gaser gegen einen mit O-Ring getauscht - nix mehr Filzring 2-) .
      Hessisch by nature
    • Also...den ersten Ring hab ich, ohne Demontage von Asshülse,... geschrottet...

      Ich hab dann den zweiten (Hab gott sei dank zwei gekauft) anders montiert:

      1. Hülse runter
      2. Ring auf den ASS auf die vorgesehene Stelle mit Fett geschoben
      3. Hülse mit Gefühl wieder drauf
      4. Fertig

      Endergebnis... der Motor zieht keine Falschluft mehr.

      Der Tip mit dem Filzring war Gold wert.

      FRAGE: Wird der Ring undicht oder spröde mit der Zeit, dass der Motor wieder Luft zieht?
    • eigentlich sollte der halten wo fett , da kein wasser ;)
      hast du vorher geguckt ob du keinen O-Ring im Stutzenansatz vom Gaser hast ?! weil fals beides vorhanden kann der Filzring dafür sorgen das der o ring nicht weit genug drauf sitzt und du dadurch wieder ein falschluft problem bekommst ( nicht das ich da aus erfahrung spreche ;) )
      ... ja das sowieso schonmal nicht !

      Anerkannter Stehbolzen Mörder ! ... ich krieg se alle klein

      www.rprt.de