Cosa 200 springt schlecht an und läuft dann langsam

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cosa 200 springt schlecht an und läuft dann langsam

      Hallo, erstmal: was ist Smallframe und Largeframe? Ist damit der Umfang der Reparatur gemeint?

      Habe eine Cosa von 93, Schrauben kann ich einigermaßen. :)

      Wenn ich die Kiste so ein Tag stehen lasse und dann ankicken will, springt sie erst nach dem 30ten mal an und dann noch immer schlecht. Wenn ich dann fahre, fährt sie nur bis ca 60km/h. Bei mehr Geschwidigkeit beschleunigt sie nicht mehr, so, als wenn ich die Zündung ausmachen würde.

      Ich habe das Buch Vespa Motorroller von Hans Schneider das schlägt vor:

      - elektr. Benzinhahn defekt
      - Luftfilter verstopft
    • Hi camperwolf,
      seit wann isn das so?
      Kam das von einem auf den anderen Tag?
      Beschleunigt sie denn bis 60 ganz gut?
      Hast du schon was gemacht wie Vergaser reinigen oder Auspuff tauschen (falls er schon alt ist)?

      PS: Largeframe sind Brocken wie PX und Cosa. In der smallframe Abteilung treffen sich die schnittigen Leichtgewichte wie V50 und PK50
      Roller-aus-Blech

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Anzeige ()

    • Original von shova50
      Hi camperwolf,
      seit wann isn das so?
      Kam das von einem auf den anderen Tag?
      Beschleunigt sie denn bis 60 ganz gut?
      Hast du schon was gemacht wie Vergaser reinigen oder Auspuff tauschen (falls er schon alt ist)?


      Ich habe sie im Sommer gebraucht gekauft, da war es noch nicht. So 2 Monate Später erst.

      Ja, ich glaube es kam von einen auf den anderen Tag, wird aber immer mehr, also geht schwerer sie an zu kriegen.

      Denke, die Beschleunigung bis 60 ist ok.

      Habe noch nix gereinigt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von camperwolf ()

    • Naja - das schlechte Anspringen kann auch das altbekannte Cosa-Spritproblem sein. Durch das Helmfach liegt der Tank relativ tief, also wird der Vergaser bei leererem Tank schlecht mit Sprit versorgt.

      Wenn er das nächste mal nicht anspringt, Zündung auf ON und die Cosa ca. 5 Sekunden nach rechts kippen, bis fast auf die Schaltraste.
      Danach sollte sie auf den Ersten Tritt anspringen.

      In Kombination mit deinem Fahrverhalten bis ca. 60 Km/h würd ich allerdings auf den Choke tippen.
    • Achso, nebenbei fällt mir noch ein, dass Sprit aus der Cosa lüft wenn sie steht. Weiß aber nicht, ob das nach dem fahren ist oder wann sonst.

      PS: Wie baue ich den E-Choke aus? Gibts da nen Thread, ich habe keinen gefunden?

      Mein Bezinverbrauch liegt auch bei 7,5 Litern :evil: :(

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von camperwolf ()

    • Der Verbrauch kann sowohl am defekten Choke als auch am Spritverlust liegen.

      Wenn nicht sonderlich viel ausläuft, dann kann es sein, daß sich in der Vergaserwanne Sprit ansammelt und dann über den Stopfen der Gemischregulierschraube ins Freie tröpfelt.
    • Achso, nebenbei fällt mir noch ein, dass Sprit aus der Cosa

      Wie sieht den dein kerzenbild aus?

      E-Choke Kannst du nur als Modul austauschen.
      Ausbau erklärt sich eigentlich von selbst.

      Ist einfach ein anfälliges Teil.
      Am besten baust du deinen Gaser mal komplett ab.
      Säuberst ihn und verbaust eventl. neue Dichtungen.
      Außerdem kontrollier mal dein Schwimmerventil u.sitz.

      si gaser bis auf die chokeaufnahme identisch mit deinem gaser
      Weapons of Mass Destruction
    • Naja , viel ist ja relativ :) Aber jeden Tag kommt so ein neuer Fleck zustande der ca. 20cm Durchmesser hat.

      Habe mir mal die Kerze angeguckt: Sie ist sehr schwarz und ein bisschen ölig. Das würde ja auf ein zu fettes Gemisch hin deuten.

      Habe ein Bild mit angefügt, ist aber nicht sehr aussagekräftig!
      Bilder
      • zündkerze1.jpg

        37,34 kB, 430×560, 247 mal angesehen
    • Ich habe den Tipp von Schwabenandy, die Cosa 5 Sek auf die Seite zu legen probiert. Klappt super, hatte vorher auch ständig (Kalt)Startprobleme bei meiner 125er Cosa.
      Wenn sie dann an is, geht sie sofort auf ca 1000 U/min. Beim Versuch, Gas zu geben geht sie aus.
      Wenn ich sie aber nach dem Starten ein paar Sekunden wieder auf die Seite lege, dreht sie brav hoch und anschließend läuft sie prima!
      Is schon ein cooler Effekt, aber irgendwie doch lästig!
      Ich habe die Cosa BJ 1992 erst vor ein paar Wochen gekauft, der Vorbesitzer meinte, sie müsse ständig bewegt werden, da der Sprit im Vergaser verdunstet und man deshalb bei längerem Stillstand x mal kicken muss, damit sie läuft. Aber der Trick von Schwabenandy zeigt mir, dass hier offensichtlich tatsächlich nur eine Cosa typische Krankheit vorliegt. Da meine Rübe und somit mein Helm zu dick für das Helmfach ist, überlege ich, ob ich wegen dem tiefliegenden Tank nen Zusatztank in das Helmfach einbauen soll.
      Bringt das was?
      Wenn ja wo bekomme ich einen?
      Lohnt das obwohl ich als Gelegenheitsfahrer und Späteinsteiger eigendlich keine langen Strecken fahre?
      Gibts was anderes, was man noch machen kann?
      P.S: Ansonsten läuft sie super, könnte ein bischen schneller sein (Tacho 85 kmh) aber ich bin auch ziemlich groß, breit und schwer.
    • Halo ich hatte das selbe Problem mit meiner P200E. Sie lief auch nur noch 75 km/h. wenn ich darüber kam ging sie mir immer aus so als ob man die Zündung ausgeschaltet hätte. Aber bis zu dieser Geschwingikeit beschleunigte sie ganz normal. Außerdem verlor sie auch noch unmengen an Benzin.
      Nachdem ich den Benzinhahn gewechselt den Vergaser gereinigt und außerdem den Benzinschlauch noch ein bißchen gekürzt hatte läuft sie wieder top.
      Wegen dem zu langen Benzinschlauch hat sie immer ein bisschen Luft angesogen.