Lagerabzieher für Hauptwelle

  • Grüßt euch!


    Ich bin immer noch beim Motor rumbasteln und ich steh immer noch beim gleichen Problem. Netter Weise hat mir Ansaugbaron n bisschen geholfen und ich bin n bisschen weiter gekommen..



    Also zur Vorgeschichte: Motor gespalten, alles raus außer primär und hauptwelle sitzt noch drin..


    Das Problem ist, ich bekomm die Hauptwellle net ausm Lager raus....so jetzt hab ichs halt ma in die andere Richtung probiert und hab das Lager samt Welle ausm Gehäuse geschlagen nu ja jetzt ist zwar die Welle locker, aber rausbekommen tu ichse ja nu auch nicht.....


    nun die frage: Gibts nen Abzieher mit dem ich das Lager, das jetzt aus der Fassung ist, von der Hauptwelle abziehen kann?


    Danke für Antworten


    Gruß zOo!

  • gibt grosse und kleine.
    Wieso sollte das nicht gehen?
    Hast doch ne Welle als Gegendruck und genug Platz für die Haken der 3 Arme

  • ja das wollt ich ja fragen obs geht....



    nja genug platz is relativ ...aber n halber zenti dürfst schon sein sollte langen für die klauen....


    danke nochmal wär nich auf einen einfach dreiklauenabzieher gekommen ;)

  • Hast es hingekriegt?
    Ich habe gerade das gleiche Problem.


    Klaue muss ich noch besorgen.
    Zur Limaseite rührt sich die Welle keinen Millimeter.
    Mein Holzhammer ist gerade gesprungen.
    Hab das Lager so erhitzt, dass die Kugeln anfingen schön hell zu glühen


    PS: Ist es gut von der anderen Seite draufzukloppen?

  • nee hab noch nix gemacht.....


    nja obs gut is ka...hat bei mir n leichter schlag gelangt...aber ich hab noch kein abzieher auftreiben können...werd ich demnächst ( morgen) machen...ich hoff das teil geht runter...

  • Das Lager gleitet bei mir auch gut aus dem Lagersitz.
    Aber ob das so gut ist, da ja noch die Welle und die Schaltgabel dranhängen ...

  • Beim rumwurschteln den Lagersitz ruinieren? :rolleyes:

    Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you

  • So, das ganze Teil ist im Rückwärtsgang leider immer noch zusammen unzertrennlich mit dem Lager unterwegs, aber das Lager raus aus dem Block.
    Morgen rücke ich dem Lager mit ner Glasfaserkunststoffverstärkten Trennscheibe auf n Pelz

  • Kann den Abzieher hier im Ort nicht auftreiben.
    Werde wohl in der Bucht kaufen müssen :(
    Habt ihr nen Vorschlag welche Version optimal sein müsste:
    Es gibt die Teile mitunter mit:
    - 75mm
    - 100mm
    - 150mm
    - 200mm


    PS: Hat mal einer den Durchmesser des Radlagers parat?

  • Passt leider nicht :(
    Kann man die Schaltsteine andersweitig aushängen? Dadurch könnte ich die Schaltgabel weiter drehen, denn diese hindert die Welle daran weiter aus dem Motorgehäuse herauszugehen

  • bevor du noch verzweifelst probiers so:


    lager in schraubstock einklemmen und kräftig zudrücken: der äußere Ring verbricht, Kugeln fallen raus


    den inneren Ring dann mit nem Dremel von der Welle "flexen"
    musst nich bis auf die Welle runterflexen, wennde mal ne schöne Nut hast nen Metallmeißel ansetzen und mit nem Hammer draufschlagen - andere Seite muss natürlich irgendwo aufliegen

  • nja ich bin auch noch net weitergekommen....bei mir siehts genauso aus wie bei dir....ich werd mich da mal ans zweirad geschäft widmen...da arbeitet bayerns bester zweiradmechaniker....der muss wissen wies geht ;) ;) ;)