PK 50 XL Tacho öffnen?

  • Hallo


    eine Frage zur Tachoschnecke. Ich habe mir auf Verdacht eine Neue Schnecke für meine PK 50XL gekauft (rot 8 Zähne). Die Alte sieht aber noch genauso neu aus. Keine Abnutzungserscheinungen.
    Wenn man an der Schnecke dreht, dann bewegt sich auch der Tacho.
    Im Eingebauten Zustand, kommt der Tacho über 10 km/h nicht hinaus.
    Ich habe das Gefühl, dass die Schnecke nur durch Luftwirbel angetrieben wird und gar nicht richtig über die Ritzel. Kann das Sein? Ich haeb mir auch noch einen Tachoantrieb innen dazugekauft, aber der passt hinten und vorne nicht rein.


    Mein Antrieb sieht folgender massen aus.
    Ich habe eine Umlaufende Verzahnung direkt in der [lexicon]Bremstrommel[/lexicon], diese sollte nun, bei Kontakt, die Schnecke antreiben. So sieht das ganze für mich jedenfalls aus.


    Ist bereits die falsche Schnecke verbaut?


    Gruß P.K.

  • Ihr glaubt nicht was den Fehler verursacht ;-)


    Ich weiß zwar nicht wie sie es geschafft hat, aber eine kleine Spinne hat ihre Fäden im Gehäuse gesponnen und diese Fäden halten nun die Nadel fest.


    Hat jemand eine Idee wie man den Tacho aufbekommt. Sieht für mich wie ein gegossener Block aus.


    Gruß P.K.

  • Der Tacho ist als Einheit verpresst. Den kriegst du nur mit Gewalt auf, und dann mußt du dir noch ausdenken wie der wieder zusammen geht. Ich würd's lassen!

  • den schwarzen Blechrand, der das tachoglas befestigt, kannst Du abmachen, indem Du ihn am unteren Rand mit kleinem Schraubendreher vorsichtig aufbiegst...


    ohne Spezialwerkzeug kriegst ´Du ihn zwar nich so schön wieder zu... aber den verknitterten Rand sieht man kaum, weil der im Lenkerdeckel verschwindet.#



    Rita