Beiträge von samaroti

    Hi Y'all.
    Pumpe wieder aktivieren lohnt sich nicht. Alles Fehlt, sogar Oeltank fehlt. Alle Zahnreder sind entfernt und Oeleingang ist mit Knetmetal zugestopft. Pumpengehause ist mit universal Dichtmittel abgedichtet. Ich glaub ich hab den Problem gefunden. ich hab ein Schlauch an der ASS gehahlten und rein geblassen. Hören konnte ich wie der Membran auf ging. Den hab ich gesaugt und bekam luft zuruck. Das darf nicht sein. Membran nochmal abgedichtet und gereinigt jetzt kommt kein Luft zuruck. Dann hab ich Rauch rein geblassen und es kommt nur aus der Auslass. Wenn der Auslass von Kolben zugedeckt ist kommt nirgenwo rauch raus. Jetzt spring er an und lauft aber qualmt ein bischen und nimmt nicht richtig gas an. ich denke es ist jetzt eine Sache von richtig abstimmen oder sogar ein andere Vergaser probieren.
    Hat jemand schon versucht ein PK (schaltgetriebe) vergaser anzubringen? ich weiss ich muss mir was einfallen wegen der verbindung aber ich hab ein PK vergaser hier und PK Automatik Vergaser sind TEUER und selten.
    Nochmal Danke für die guten Tipps.
    Euer Frendlicher Ami.
    Billy

    Hi, Zündzeit nochmal überpruft und genau auf 18 gestellt. 82er HD probiert, sowie 90 und bis zu 100. mit 100er Düsen lauft garnicht. Mit 90er und 82er ist gelaufen aber nur kurz. (um die 20 Sekunden) dann fangt er an zu qualmen und geht aus. Zündkerze ist danach nass und lässt sich nur wieder starten nach Zündkerzen wechsel.

    Danke Automatix,
    ja, ich habe oft gelesen wie gut der Automatik Ölpumpe ist. Werde ich nicht unbedingt stilllegen. Bei mir ist es nicht nur ein Pumpe zu besorgen sondern die Kurbelwelle Antrieb (Ritzel an Ölpumpe seite) und sogar ein Öltank! Das mein Vorgänger so ein gegner von Getrenntschmierung ist hat er alles gleich entsorgt. Jetzt verstehe ich wieso er mir den Automatik so billig verkauft hat.
    An mein Cosa hab ich der Ölpumpe stillgelegt aber nur weil der ziemlich getuned ist und Umdrehungen in 8 bis 9000 Bereich kein seltenheit ist. Mein Schalt Pk ist Orginal ohne Ölpumpe so ich hab Fertiggemisch immer vorhanden.

    Ihr habt mich überzeugt von der Qualität und zuverlässigkeit der Automatik Ölpumpe. ich werde den nicht ausbauen. Mein Problem ist nun das der Ölpumpe bei mir nicht mehr vorhanden ist. Alle Zahnräder entfernt. Nur die leeren Gehause ist drauf. Sogar der Öltank ist weg. Sowie der Kurbelwelleantrieb. Leider war mein vorgänger ein gegner der Getrenntschmierung. Jetzt verstehe ich warum er der Roller so billig verkaufte. Es ist also nicht empfehlenwert stillzulegen aber DOCH möglich oder? Und wenn ja, wonach muss ich achten? Wo muss ich abdichten? Hat es schon jemand gemacht? Und lauft er auch? Kolbenklemmer hat er gehabt (jetzt ist ein 75er Pinasco drin) und so ich kann verstehe mindestens wieso mein Vorgänger den Stilllegte. Vielleicht wars verstopft oder nicht gewartet. Brauch ich ein sehr grossen HD damit der Öl auch mit durch lauft?
    Danke im voraus. Billy der Ami

    Ich hab schon in ein andere Theme gesagt das mein Vorgänger der Ölpumpe bei mein PK 50 XL Automatik stillgelegt hat. Hat schon jemand das auch gemacht? Gibt es irgendwas wonach ich achten muss? Wo genau geht das Öl in der Motor rein. Ist der Vergaser einfach nicht geignet um Gemisch zu saugen? Ich hab überlegt die Ölpumpe wieder zu aktivieren aber alles ist weg und ich kann nicht vorstellen das der nicht mit Gemisch auch laufen kann. :-1 Muss ich irgendwo abdichten? HILFE!

    OK, Motor ausgebaut und zerlegt. Nochmal nach Membran geschaut und nach die Kurbelwelle Dichtungen. Alles OK. Jetzt steh ich wie am Anfang da. Ich lege falsch mit alles was ich vermutet hatte. CDI hab ich auf mein schalt Pk gebaut und der lauft prima damit. Hat schon jemand der Ölpumpe stillgelegt bei einer Automatik? gibt es irgendwas wonach ich achten muss? Wo genau geht das Öl in Motor rein?

    Hi Guys,
    Schönes Bild Tatjana.
    ich hab der Pfeil richtung Auslass. Wenn der Pfeil nicht mehr zu sehen ist kann Mann auch nach der Boost Port schauen, oder?
    Um zu Testen ob mein Auspuff verstopft ist hab ich die Schrauben etwas gelockert zwischen Krummer und Auspuff. Ausser lärm kein unterschied. Ich verstehe das einfach nicht. Bei mein 200er Cosa und PKxl mach ich alles selber und alles gelingt.
    Livia, Du hast gefragt ob er vielleicht gedrosselt ist auf 25. Wo konnte ein Drossel sein wenn nicht im Vario, Auspuff, ASS oder Impus geber? Vario ist kein Ring drin, Auspuff hat kein Trichter geschweißt, ASS ist leicht erweitert und Impuls Geber ist getauscht. Am Wochenende hab ich Zeit um weiter zu mache.
    Billy

    Oh,, vergessen mit zu teilen. Ein paar sagen mit der 75er Pinasco muss Mann der Orginal Zylinderkopf bearbeiten und andere sagen die fahren sehr gut damit und haben nichts getan. Als ich den Pinasco darauf geschraubt hatte habe ich geschaut das bei OT der Kolben blieb unter der Zylinderrand gut 2-3 mm. Klappert nichts und ich dachte mein Quetschkannte sei damit in Ordnung. Jetzt spring er an lauft aber nur um die 20 sekunden.

    Automatix hat recht. Es kann nicht an die Variorollern liegen weil ohne Keilriemen (mit der Akkubohrer gekickt) lauft er auch beschiessen. Luftfilter ist es auch nicht weil ich habe mir selbst mehrere Luftfilter gebastelt (von dick bis dünn) aus Hockwertige Motorrad filter. Auch ganz ohne Luftfilter lauft schleckt. Membran hab ich schon ausgebaut und er sah eigentlich gut aus aber der Vergaser spuckt tatsätlich Benzin aus. Der Tipp mit der Auspuff versuche ich auch. Ich sag bescheid wenn ich mehr weis. Leider ist mein Zeit ein wenig begrenzt und ein Werkstatt hab ich auch nicht. Nochmal Riesen Dank Billy

    Danke für die Antworten. Ich zieh den Motor mal wieder raus und schau nochmal nach Membran und Kurbelwelle Dichtung. Auch ob mein vorgänger den Getrenntschmierung fachmannisch abgeklemmt hat. Irgendwie denke ich an Falschluft. Inzwischen brauche ich 20 Minuten den Motor raus zu nehmen und 30 ein zu bauen. Werde gern einen anderen Vergaser ausprobieren. Neu gibt sie nur von PKAutomatik.de und er verlangt 129 Euro. Ein bischen viel und was auszuprobieren. Kann es an mein Zündgrundplatte Liegen? Billy

    Hab für meine Frau ein Pk 50 Automatik gekauft. Ich habe ein PK50XL aber leider kommt Sie nicht mit der Schaltung zurecht. Der Vorgänger hat der Getrenntschmierung stillgelegt und ausgebaut so ich tanke 1/50 gemisch. ich hab ein 75er Pinasco eingebaut, Zündzeit auf 18 Vorzuündung eingestellt und ein 80er HD. Leider hab ich Kein Power. Schaft Bergab kaum 45.


    Mit der Multimeter hab ich getestet. Werte waren gut (500 und 110) aber beim Blitzen in hohere Drehzahlen ist der Blitz Bild gesprungen. Neuer Pickup eingeltötet und der Springt nicht mehr. CDI ist auch neu sowie Zündkabel und Stecker.


    Dann habe ich angefangen den Vergaser einzustellen. Probierte HD's zwischen 82 und 68 mit viel sowie wenig Luft. Bei die Grossen HD's ist mein Standgas OK aber nimmt kein Gas. Bei die Kleinen HD's ist der Drehzahl besser aber Dreht unfreiwillig Hoch. Ich dachte an Falschluft aber dann muss er auch bei ein 80er HD auch Hochdrehen in Standgas ... Oder? Bin verzweifelt. ich freue mich über jeden Rat. Bitte entschuldige falls es Schreibfehler gebt. ich bin eben Ami. Danke im voraus. Billy

    danke das mach ich. ich war mir nicht sicher ob es notwendig ist damit der Kupplung überhaupt fuktioniert. obwohl wichtig ist es schon.


    Also Rita wenn Du das liest,,,, ich brauch so ein Ding.


    Billy

    Hallo,


    ich bin dabei mein Kupplung zu erneuern. Da hab ich ein Problem.


    Lief alles gut aber bei zusammenbau da schaute einen Freund rein und stolperte über die Teile. es gibt so eine kleine ünterlagscheibe unter der Druckplatte die mann erst grad biegen muss bevor mann die Kupplungsmutter losen kann. Die fehlt. alles durchsucht nicht mehr da. ich habe geschaut ob es die scheibe gibt zu nachbestellen. Ohne erfolg. wie wichtig ist die Scheibe? kann ich ein andere Unterlagsscheibe nehmen und hochbiegen? Was bewirkt sie? Hat jemand so eine übrig?

    ich habe ein PKXL 50 baujahr 1993 gekauft und fange an umzubauen. Mein Vorganger hat ein 19er Dellorto Vergasser eingebaut und der Primär Getriebe von ein 125er PK. Dazu hat er auch den orginal Getriebe getauscht gegen ein DR 50er Zylinder. Ich tausche jetzt der 50er Zylinder aus gegen ein 85er DR.


    Jetzt ist ein 80er Hauptdüse drin. Lauft gut aber hat an die Hugel kein kraft. Hier gibt es viele Hugeln und keine Polizei.


    Meine Frage... Soll ich der 80er Hauptdüse drin lassen und schauen was passiert oder wäre es besser mit ein kleineren anzufangen und schauen was der Zündkerze sagt.


    Danke im voraus


    Billy

    Danke für den Tipp. Jetzt ist er ab. Kommt mir komisch vor. Er hat ein 80er HDüse bei ein 19er DR und nur ein 50er Zylinder. 85er Zylinder ist schon bestellt, muss nächste Woche ankommen. Was empfielt Ihr für ein Hauptdüse?