Beiträge von aixman

    .......das Problem dass sie immer wieder ausgeht wenn ich das Licht anschalte........

    Das gleiche Problem hatte ich auch.
    Neue Zündspule verbaut nachdem der Motor generall überholt wurde.


    Motor lief teilweise unrund und wenn das Licht anging, ging der Motor aus.


    Lösung: Neue Zündspule (CDI)


    Ich würde mir beim Örtlichen Händler eine Spule holen und es ausprobieren.
    Liegt es nicht daran, Zündspule zurückgeben '( sollte man vorher mit dem Händler absprechen)


    Gruß

    Also ran ans Werk.
    Bevor ich jetzt angefangen habe zu löten und zu nieten, noch einige Tests durchgeführt.


    Batteriespannung 12,3 V
    Starten mittels Anlasser : Anlasser dreht jedoch springt der Motor nicht an
    Starten mittels anschieben (wir erinnern uns das diese Maschine keinen Kickstarter hat) : wink.png
    Zweimal angeschoben (2. Gang) und schont surrt der Motor klatschen.gif


    Messgerät rausgekramt und schnell noch (mittels SuFu) die "Soll Werte" rausgekramt.
    Nachfolgende Werte standen dann im Raum, und ich war so schlau, dass es am PickUp sowie an der Ladespule nicht liegen konnte.


    Meßwerte für die Zündspule (Blackbox):
    Messen zwischen Wert zul. Toleranz mein Wert
    Massestecker
    0,0 Ohm 0,0 Ohm 0,0 Ohm
    und Weiß


    Massestecke 0,5 kOhm 50 Ohm 0,11 KOhm
    und Rot


    Massestecker 116 kOhm 3,0 kOhm 0,5 KOhm
    und Grün


    Zündkabel 4,2 kOhm 0,2 kOhm 2,93 KOhm
    und Weiß


    Zündkabel 4,6 kOhm 0,3 kOhm 3,40 KOhm
    und Rot


    Zündkabel 120 kOhm 3,0 kOhm 3,43 KOhm
    und beide Grüne



    Meßwerte für die Zündungsgrundplatte (Ankerplatte):
    Bauteil Messen zwischen Wert zul. Toleranz mein Wert


    Pick-Up Masse und Rot 110 Ohm 5,0 Ohm 110 Ohm
    Ladespule Masse und Grün 500 Ohm 20 Ohm 500 Ohm



    Der Meßwert an der Zündspule wurde einmal mit angesteckten sowie nicht aufgesteckten Kabelschuhen auf der Zündspule durchgeführt und brachte beide das gleiche Ergebnis.


    Nochmal schnell alles Niedergeschrieben und zum, in Aachen ortsansässigen, Vespa Händler Motorrad Meyer.


    Kurze Rücksprache mit Erklärung an den dortigen - schon in die Jahre gekommenen Monteur.
    Direkte Aussage: Zündspule im Arsch
    Neue Zündspule gekauft (42 Euronen aber dafür Original Teil)


    Zurück in die schei... Kalte Halle
    Alles zusammengebaut und......


    Batteriespannung 12,4 V Kupplung gezogen. Anlasser gedrückt. Kein langes Georgel wie sonst immer, Ruck Zuck sprang der Motor an coolsmiley.gif
    Mutig geworden ob des Ergebnisses. Motor nochmal gestartet, jetzt mit eingeschaltetem Licht.
    Kein Problem, der Motor springt sofort an.



    Also war die Zündspule - im April 2009 gekauft - defekt.156.gif



    Noch eins; Ich darf mich bei allen, die an der Lösung des Problems mitgearbeitet haben, bedanken. thumbsup.png


    Gruß aus der Kaiserstadt Aachen

    und eine xl ohne kicker gibt es natürlich von werk aus, händler die etwas anderes behaupten, sind halt nicht ganz so kundig auf dem gebiet.

    Dann mal schöne Grüße an den Händler in Eschweiler :-)


    Danke für die Info und den Hinweis auf den Pickup.
    Da sieht man mal wieder wie wichtig solche nebenerwähnungen wie "schlechter Start mit Licht" sind.
    Irgeneiner hat dann immer schon mal ein Erlebnis gehabt und kann aus dem Nähkästchen plaudern


    Da werde mich dann mal dran machen den Pickup zu tauschen.
    Feedback gibt es dann nach getaner Arbeit an dieser Stelle.



    gruß
    aixman

    >>> Ich würde die Batterie während der Motor läuft nicht abklemmen, da dann der Regler seinen Geist aufgeben kann! <<<


    Das der Regler seinen Geist aufgeben kann, wenn fremdgestartet wird bzw. die Batterie geladen wird wurde mir schon einmal erklärt
    Das war auch der Grund das die Batterie zwecks Ladung vom Stromkreislauf abgeklemmt wurde
    Somit sollte ich auch den versuch sein lassen, die Maschine ohne Batterie anzuschieben, oder ?


    --------------------------------------------------------------------------


    >>> Hast du bei der Instandsetzung am Kabelbaum was verändert ? <<<


    Nein, es wurde nichts verändert, Kein Blankgescheuertes Kabel, keine Quetschung



    --------------------------------------------------------------------------


    >>> Wichtig wäre zu wissen, ob die Vespa vorher lief oder ob der Fehler erst nach deiner Reparatur aufgetreten ist. <<<


    Nein die Vespa lief nicht. Der Motor war demontiert und der Zylinderkopf lag locker in einer baluen Kiste für sich alleine als ich das Häufchen Elend gekauft habe
    Hatte einen neuen Zylinder und Kopf besorgt, neuen Kolben montiert. Motor eingebaut und .... kein Zündfunke.



    --------------------------------------------------------------------------


    Kurbelwellenschaden festgestellt. Motor gespalten. Es wurden neue Lager montiert. Und alles zusammengebaut wie es muss.


    Da kein Funke beim ersten Einbau festgestellt wurde. eine neue CDI gleich mitsamt den Lagern mitbestellt und eingebaut.


    Alles verkabelt, Es gibt nur einen runden Verbindungsstecker. Sprit rein, gestartet ...Glücklich.


    Meine Tochter hat dann Stundenlang , wochenlang Ihre ersten Runden auf dem Betriebsgelände gedreht und das fahren geübt.
    Motor aus, Motor an mit Licht, ohne Licht, mit Blinker, ohne Blinker
    Keine Probleme. Das Teil lief und läuft wie eine Nähmaschine.


    AM letzten Montag dann mal wieder gestartet, Ein paar runden auf dem Hof gedreht, abgestellt
    Am letzten Dienstag gestartet und gestartet und gestartet. Der Motor sprang nicht an
    Zündkerze raus, an Masse gehalten, gestartet nichts. Kein Funke


    Da der Anlasser vom georgel schon ganz schwach war, Batt Ladegerät dran. 1 Stunde laden gelassen
    und die Zündkerze reingedreht.


    Gestartet. Maschinen springt sofort an


    Mittwoch dann nochmal gestartet weil ich das neue Gemisch von Stihl HD Ultra ausprobieren wollte, weil die Maschinen damit viel ruhiger läuft und besser durchzieht
    Maschine springt sofort an. 10 Min im Stand laufen gelassen, abgestellt.


    Donnerstag noch mal gestartet und gestartet und gestartet. Nichts.
    Anlasser dreht kräftig seine runden.
    Voltmeter rangehalten. 12,4 V. Darauf besonnen das am die Spannung niedrig war
    Ladegerät ran. 10 Min gewartet. Gestartet. Maschine springt direkt an


    Freitag nochmal probiert. Direkter Start.
    Mittels Stromabnehmer (Lampe) die Batterie teils entladen 12,3 V
    Motor springt nicht an.
    Ladegerät dran. 10 Min. gewartet und die Maschine läuft wieder.


    Das einzigste was von mir bewegt wurde, war die Batt Klemme + und der Schlüsselschalter
    Da der Anlasser seine Arbeit aufnahm, die Hupe hupte schliesse ich einen Defekt an der Batt Klemme + aus ;-)


    Kann es sein, dass eventuell der Schlüsselschalter eine Position oder einen einzelnen Kontakt hat, der zwar die Funktion des Anlassers / Hupe erlaubt. Jedoch die Zündung nicht zuläßt ??


    gruß
    aixman

    Werde mich am Montag da nochmal schlau machen, sprich wenn der Motor läuft die Batt abklemmen
    Läuft der Motor dann noch immer .....liegt es wohl an etwas anderem


    Die Verkabelung kann eigentlich nicht falsch sein, da bei Motoreinbau die genormten Stecker ja nicht vertauscht werden können
    Die CDI könnte natürlich einer Aussetzer haben


    Was wäre mit dem Zündschloss ?
    Könnte das verhindern das ein Zündfunke entsteht, obwohl der Anlasser seine Tätigkeit aufnimmt ?!



    gruß


    aixman

    Tja,


    man hat mir auch beim Vespa Händler gesagt das es keine PK 50 XL nur mit E-Starter gibt.
    Die Tretkurbel wäre dann zugeschweißt worden.


    Ist aber so das dieser Roller nur nen E-Starter hat, kann [font='&quot']WilliamBoney [/font]bestätigen, der mit einer Engelsgeduld den Motor auseinander und wieder zusammengebaut hat. Danke nochmals !!


    CDI ist neu.
    Verkabelung ist auch korrekt angeschlossen.
    Masse ist angelegt


    Was eben nicht nachvollziehbar ist, ist die Kausalität der 12,4 V
    Oberhalb funzt es - sprich Zündfunke vorhanden- unterhalb oder gleich 12,4V nicht


    Verständlicher weise will ich den Fehler ausgemerzt haben, da meine Tochter nun gerade den FS macht und ich in Zukunft nicht immer hinterher fahren möchte.


    Ach ja; Ladestrom der LM kommt an der Batterie an

    Was heißt hier laut werden


    Nochmal. da du anscheinend lesen aber nicht verstehen kannst,


    Anlasser dreht !!!
    Lichtmaschine erzeugt Spannung !!!
    Ist die Spannung der Batterie über 12,4 V ist der Zündfunke vorhanden und die Maschine springt an
    Ist die Spannung unter oder genau auf 12,4 V gibts keinen Zündfunken


    also muss es doch irgendwie zusammenhängen



    Es gibt keine blöden Fragen, nur doffe Antworten


    Rot auf Rot Schwarz auf Schwarz


    Andersrum kannst du es aufgrund der Kabelverlegung gar nicht anschließen. Auch würde der Anlasser keine Reaktion zeigen.


    Wie bereits mehrfach beschrieben.


    Anlasser dreht !!!
    Lichtmaschine erzeugt Spannung !!!
    Ist die Spannung der Batterie über 12,4 V ist der Zündfunke vorhanden und die Maschine springt an
    Ist die Spannung unter oder genau auf 12,4 V gibts keinen Zündfunken


    Wenn das Massekabel ab wäre, würde der Anlasser nicht drehen.
    Wäre die Sicherung defekt, würde die Maschine auf bei einer Spannung von mehr als 12,4 V nicht anspringen

    Danke für die Antwort


    wie gesagt. Ist die Stromspannung unter 12,4 V kommt kein Zündfunke an der Zündkerze an. (JA, die Zündkerze wurde rausgeschraubt)
    Erst wenn die Batt etwas geladen ist, geht es sofort.


    Anschieben, Starten hat da keinen Sinn und auch kein Ergebnis gebracht


    Motor läuft dann einfach nicht


    gruß


    aixman

    Hallo,


    für meine Tochter habe ich eine PK50XL Bj. 10/90 wieder auf vordermann gebracht.


    Die Besonderheit; Der Motor hat keinen Kickstart sondern nur einen E-Start !
    (Nein am Gehäuse wurde der Eingang zum Kickstart nicht zugeschweißt- Der ist von Werk aus zu)


    Mein Problem:
    Geht die Spannung der Batterie unter 12,4 V dreht der Anlasser zwar kräftig seine runden, jedoch kommt kein Zündfunke an.
    Lichtschalter steht auf "aus". Wenn der auf "An" steht, springt die Maschine erst recht nicht an.
    Um die Funktionsfähigkeit der Lichtmaschine zu prüfen, wurde beim starten der Lichtschalter mal auf "An" gestellt.
    Ergebnis; Lichtmaschine intakt, da das Abblendlicht leuchtet.



    Kurz ein Batterieladegerät an die Batterie ( + Pol beim Laden abgeklemmt) und der Zündfunke ist sofort wieder da.



    Jemand eine Idee ?!


    Gruß


    aixman

    Hallo,
    bei der nun schon in Angriff genommenen Motorrep. habe ich festgestellt, dass durch das ausgeschlagene Lager die Kurbelwelle
    um die Fläche des Einlasses "Riffen" erzeugt hat.


    Sprich im Motorblock Kupplungsseite sind leichte Furchen am Einlass.


    Hat schon mal jemand probiert diese "Riffen" mit Hitzebeständigem Kaltmetall wieder mit dem Rest des Einlasses gerade zu ziehen ?!


    Gruß


    aixman

    Danke,


    für einen der sonst mit Selbstzünder zu kämpfen hatte, ist diese eine klare Aussage


    JEtzt noch ne Frage weil ich verzweifle


    Habe heute den Motor eingebaut


    Alle tollen bunten Kabel an den für sie richtigen tollen Platz gesteckt.


    Batterie dran


    Der Anlasser dreht, aber kein Funke
    Soweit so gut


    Aber auch die tollen Krontrollleuchten die rings um den Tacho sind, leuchten nicht
    Lampen (vorne und hinten) bringen auch keine Leistung, sprich leuchten nicht und die Blinker tuns auch nicht


    Das Zündschloss scheint zu klappen, da bei Nullstellung der Anlasser auch nicht will


    Eine Sicherung entdeckt, und die ist ganz und nur für den Anlasser zuständig


    eine Idee?


    By the way; Dank des vielen Lesestoffes nun rausgefunden das es eine PK 50 XL 2 ist. Da der Choke am Lenkrad :-)

    Hallo


    nach der Anschaffung einer PK 50 XL mußte wegen einem Kolbenfresser notgedrungen einige Kleinigkeiten erneuert werden.


    Da der Motor vom Vorbesitzer ausgebaut und der Zylinder schon aufgeschraubt war, kam ich nun wie die Jungfrau zum Kind


    In meiner grauen Vorzeit (sprich Jugend) habe ich mal mit Diesel Maschinen gearbeitet und daher von Zündfunken die durch Zündkerzen entstehen keine Ahnung.


    Jetzt meine Frage: Wenn der Motor ausgebaut ist, und ich an diesem tollen Lüfterrad drehe, eine Zündkerze im Stecker habe und an Masse halte.
    Sollte dann ein Zündfunke sichtbar werden ?! (Eine Batterie ist nicht angeschlossen)


    By the way
    Die PK 50 XL ist aus 10/1990 und mit einem 4 Gang Getriebe versehen


    Gruß aus Aachen