Beiträge von relloRellO

    Hallo,


    natürlich habe ich die Unfallkisten nicht selber produziert :D !! Bei uns kommen immer mal wieder "Schrottsammler" durch den Ort und wenn ich was für die habe, haue ich die auch immer an ob die nix für mich haben! Mopeds, Mofas und Roller stellen die meisten zur Seite, wenn sie die bekommen. Und so bin ich in lezter Zeit an eine PX 80 (vorne total platt), eine Ciao (ziemlich vergammelt) und eine Sfera (Rahmen durchgerostet) (die hat nix gekostet - hab ich nur gegen Schrott getauscht) gekommen. Sogar alle noch mit Papieren. Zum schlachten reichen die noch. Also wie gesagt einfach mal alle fragen.


    Und wenn ich das Scooter - Center nicht um die Ecke hätte müsste ich mich natürlich auch online bemühen! Das mit der Händlersuche im Umkreis ist eine sehr gute Idee! Man glaubt gar nicht was die noch teilweise rumstehen (oder liegen) haben! Man muß die nur lange genug nerven, bis die einen mal mit ins Lager nehmen (meistens wissen die gar nicht das sie noch die Teile haben die man gerade braucht). Und vorne an der Theke zu sagen "ham mir nich" ist natürlich einfach! Beim letzten (vor ca. 2 Wochen hab ich im letzten Schuppen tatsächlich noch 2 PK's aufgetan (mit Schaltung) eine xl1 BJ.:86 und eine xl2 BJ.:91. Beide einigermaßen beieinander (xl1 mit defektem Kolben und xl2 mit defektem Vergaser). Dazu gabs noch einen zerlegten Motor und diverse Kleinteile. Er wollte 350€ für alles und mit Handeln war da nix mehr. Ich hab im Regal noch einen neuen Kolben und Zylinder gefunden und einen gebrauchten 19er Vergaser, die Teile hab ich ihm dann noch aus dem Kreuz geleiert. Die xl2 bekommt jetzt ein Arbeitskollege der mich schon ewig nervt und die xl1 mach ich mir dann fertig.



    Schöne Werkbank (meine wird eher ein Eigenbau) aber deine PK wiegt doch keine 150 KG ^^ !

    Hallo, sehr schön!


    Von einer Gleichteileliste weiß ich leider nichts (ich probiere es immer aus, was passt und was nicht).


    Das ist natürlich das beste die Vespa wieder zusammenzustecken um dann geziehlt nach dem Fehler zu suchen!


    Und von Online-shops hab ich leider gar keine Ahnung. Ich geh Verschleißteile immer beim Scootercenter in Glessen holen (ist hier um die Ecke), da kann ich mir das Porto sparen.


    Witzig, ich bin auch gerade an einer Werkbank am "basteln" (bin umgezogen und hab noch keine hier, was echt nervt).


    An die Automatika werde ich mich in der nächsten Zeit mal drangeben, aber zu erst muß ich noch 3 Unfallkisten auseinandernehmen, die mir ziemlich in den Füßen rumstehen.


    Wenn du rausbekommen hast was an deiner das Problem ist kannst du das ja mal schreiben (evtl. hat meine das selbe Problem).


    Gruß Andreas

    Ich sehe (eher lese) schon das wird klappen! Nur ein Tipp: du brauchst die ZGP nicht komplett zu tauschen! Meistens ist nur der Pick-up hin und dieser ist schnell und günstig getauscht! Und so schlimm ist die Automatika auch nicht! Nur im direkten Vergleich zur Schalt-PK macht sie halt keinen Stich. Und "schön" machen kann man die genauso wie die "Schaltung". Und wegen der Preisgestalltung von Vespas würde ich mir keinen Kopf machen. Hier in NRW sind die Preise auf den "regulären" Markt auch sehr hoch, das heißt aber nicht das man solche Preise auch bezahlen muß. Ich kaufe nur sehr selten z.B. im Internet, sondern halte eher meine Augen (und Ohren) offen. Es steht noch sehr viel irgendwo rum und die Leute sind froh wenn den alten "Schrott" überhaubt jemand will. Also einfach im Bekanntenkreis rumfragen.
    So bin ich auch wieder mal an die Automatiker gekommen. Ein Bekannter von einem Bekannten rief mich an und meinte er hätte noch einen alten Roller rumstehen der nicht mehr läuft. Auf meine Frage hin was es genau für einer sei, sagte er: ein Roter! Toll, aber da es nicht so weit war bin ich trotzdem mal hingefahren. Und siehe da eine Automatika :wacko: ! Ich wollte eigentlich wieder fahren da ich die Teile nicht so mag aber er wollte dann nur 70 €, also hab ich sie mitgenommen. Ich hatte eigentlich vor sie zu schlachten und alles was nicht an die Schalt-PK passt wegwerfen, aber nach der ersten Bestandsaufnahme ist sie mir jetzt zu Schade. Also immer die Augen offen halten evtl. findet sich ja noch eine günstige Schalt PK. :thumbsup: Noch einen Tipp: die CDI und die ZGP müssten auch von der Schalt-PK (Elestart-Modelle) passen und man muß auch nicht immer alles neu kaufen! Schau dich doch mal hier im Forum um ob es niemanden gibt der bei dir in der Nähe wohnt, dort könntest du dir doch mal eine funktionierende CDI ausleihen (für's Ausschlußverfahren).
    Gruß und viel Erfolg 2-) !!!

    Hallo, und Glückwunsch zur Vespa (auch wenns eine Automatika ist)! Das ist natürlich eine ganz harte Schule mit einer Automatik-PK anzufangen (und dann auch noch einer, die nicht läuft), aber nichts ist unmöglich. Sieh es mir bitte nach, das ich die Automatik-PK nicht ganz so toll finde, aber ich hab schon an diesen Dingern geschraubt. Zu deinem Zündungs Problem: es könnte einfach eine defekte CDI sein (das blaue Teil) -> austauschen, oder ein defekter Pick-up auf der Zündgrundplatte ( das schwarze Teil welches auf der Zündgrungplatte aufgeschraubt ist) -> ablöten und einen neuen anlöten. Was bei den Zündgrundplatten auch gerne kaputt geht sind einfach die Kabel, also schau mal nach ob die porös sind und es deswegen zu einem Kurzschluß kommt. Dann sollte sie wieder funken. Die Spulen sind meiner Erfahrung nach fast nie hin. Und keine Sorge, ich sitze im gleichen Boot, ich hab die gleiche Automatik-Pk, in Rot, hier stehen auch ohne Zündfunken (da muß ich auch noch ran :wacko: ). Und wenn du Spaß am Schrauben hast such dir noch eine PK mit Schaltung (das macht da mehr Spaß und man bekommt alles an Teilen (auch ne Menge Tuning :D )).

    wenn ich mit meinen 85kg Kampfgewicht volle Möre in das Bremspedal steige, es nicht schaffe eine Vollbremsung hinzulegen und mir der Mechaniker dann noch verklickern will dass der TÜV Mängelfrei durchgewunken hat, bin ich dann zu leicht, muss die Bremse das nicht können oder hat Mr.TÜV dann gepennt!?


    Würde mal annehmen, das deine Bremse dann nicht in Ordnung ist. Wenn ich mit der Cosa von meinem Vater unterwegs bin (Bremsanlage komplett überholt) und in die Eisen gehe, fliege ich fast übern Lenker. So bremst meine Alltags Px nicht (obwohl vorne ne Grimeca drinhängt und auch die hintere Bremse voll i.O. ist). Wenn du sie nicht zum Blockieren bekommst hast du entweder ein ABS drin :+3 oder evtl. verölte Bremsbeläge. Wenn es so ist, ist es im günstigsten fall nur der Simmerring vom Getriebe. Ich hoffe nicht das dein hinterer Radbremszylinder undicht ist. So würde ich nicht fahren. Schau doch mal in die Trommel, ob da nichts verölt ist.

    Danke für die Tipps! Schade,daß es da keine speziellen Bücher gibt. Eine Starrgabel-Ciao hab ich noch ergattert allerdings glaube ich nicht noch an eine Porter zu geraten (die Dinger sind schon viel zu teuer). Mal sehen was noch geht. Schnäppchen gibt es ja immer mal wieder. :D

    Nachdem ich sehr sehr günstig an eine weiter Garage gekommen bin habe ich nun wieder etwas Platz zum vollstellen :D ! Da bei Vespas die Preisentwicklung wohl weiter nach oben geht, hab ich dran gedacht auch mal kleinere Brötchen zu backen, sprich Mofas und Mopeds von Piaggio (machen ja auch Spaß). Ich weiß, das ist eigentlich das falsche Forum aber vielleicht kann mir doch jemand meine Fragen beantworten: Gibt es eigentlich Bücher zu Ciao und Co ?? Über Vespas gibt es ja jede Menge aber gibt es auch was, wo etwas über die Mofas und Mopeds drinsteht (z.B: Modelle, Bauzeiten, Stückzahlen oder Besonderheiten)? Habe da nichts gefunden. Und da die Kisten scheinbar auch langsam teurer werden, will ich mir, noch schnell ein paar "außergewöhnliche" Teile sichern. Gibt es spezielle Modelle, nach dehnen es sich zu suchen lohnt? Gibt es spezielle Sachen auf die man achten sollte :?:

    Der Kolbenstopper kann aufgrund der sehr punktuellen Krafteinwirkung bei festsitzender Mutter (nach so langer Zeit nicht ausgeschlossen) den Kolben beschädigen.


    Gut, dazu muß ich dann auch noch mal meinen Senf geben: Bei den Piaggio Mofas kann man bedenkenlos einen Kolbenstopper verwenden, da die Kerzenbohrung nicht schräg ist wie bei Vespas und der Stopper so schön flächig auf dem Kolben aufsteht. Und nach gut 50 solcher Motoren, ist keiner dabei gewesen bei dem die Schraube extrem fest war (einfach mit ein wenig mit Rostlöser einwirken lassen). Auch in den originalen Werkstatthandbüchern ist die Verwendung des Kolbenstoppers ausdrücklich empfohlen. Bei Vespa-Rollern würde ich nie einen Kolbenstopper verwenden, da dort durch die schräge Zündkerzenbohrung tatsächlich eine sehr punktuelle Belastung des Kolbens entstehen kann (darüberhinaus sind die Polradmuttern bei den Rollern ein ganz anderes Kaliber und sitzen meistens tatsächlich extrem fest!) (außerdem gibt es da elegantere Möglichkeiten). Bei den Mofamotoren musste ich leider viele Polräder entsorgen welche durch unsachgemäße Behandlung mit Schraubendrehern vermurkst waren ( Lüfterflügel ab ) :+5 . Außerdem macht man sich den Lack am Rahmen kaputt.

    Hallo, du bist mit dieser Frage wohl im falschen Forum, da ich aber auch noch ne 69er Ciao rumstehen habe kann ich dir deine Fragen beantworten: Wenn der Riemen die richtige Breite und Länge hat ist es egal ob er "Rippen" hat oder nicht (beides funktioniert). Und besorg dir einen Kolbenstopper, um die Kupplungsglocke demontieren zu können (Bloß nicht mit dem Schraubendreher blockieren!!). Gruß relloRellO :D

    Hallo, zusammen hab von einem recht alten 50er Roller gehört der im Nachbarort stehen soll und welchen der ältere Besitzer auch verkaufen würde. Bin hingefahren und hab ihn mir angeschaut und es stellte sich heraus das es sich um einen (recht seltenen) Hercules R 50 handelt (ich glaube 3-Gang Fußschaltung). Der Lack ist nicht der schönste und es müsste bestimmt was dran getan werden aber er ist wohl komplett und hat Papiere. Er hat recht lange gestanden und sprang deshalb nicht an (Zündung geht) ich nehme an das der Vergaser zu ist. Der Besitzer versicherte mir aber glaubhaft das er immer gut damit gefahren sei. Zum Preis: Er hat wohl selbst mal 350€ gegeben währe aber bereit ihn für 300€ abzugeben. Also entweder restaurieren oder Vergaser reinigen und einfach nur fahren. Wenn jemand Interesse hat stelle ich den Kontakt gerne her (PN an mich - ist weg!). Hab leider sehr wenig Platz sonst hätte ich ihn selber genommen (aber so beschränke ich mich halt gezwungenermaßen ausschließlich auf Vespas). Der Roller steht in 50189 Elsdorf (bei Köln). Hab ein Foto mit dem Handy gemacht:

    Hallo, bei vielen Zylindern ist ja oft ein Teil der untersten Kühlrippe im Weg wenn man ein E-Start Lüfterrad montiert. Also abflexen und die Sache funktioniert. Nur ist mir jetzt beim 213er Pinasco aufgefallen, daß sich in dem Bereich wohl auch einer der Kanäle befindet. Jetzt will ich nicht einfach drauf los schleifen, sonst ist nachher ein Loch drin. Hab natürlich versucht die Wandstärke in dem Bereich zu ermitteln, aber dem traue ich nicht so ganz. Deshalb: weiß jemand ob man dort bedenkenlos soviel wegnehmen kann, daß es funktioniert oder kann man den Zahnkranz vergessen und somit auch den E-Starter?? ?( Gruß relloRellO

    Hallo, bin dabei für die Cosa meines Vaters einen "dicken" Motor aufzubauen. Es soll ein Tourer werden. Folgendes soll verbaut werden: Pinasco 213, Rennwelle (kein Langhub!!!!), und ein Sito Plus. Beim Vergaser beschränke ich mich auf neues abdüsen (der 24er bleibt) und der Drehschieber bleibt auch erhalten. Also ganz mildes "Tuning"! Der Pinasco kommt nur drauf weil ich ihn spotbillig bekommen habe (fast neu für 20€). Es ist noch eine ältere Version (Die mit dem Vertex-Kolben). Mir ist aufgefallen, das das Teil kaum Verdichtung hat (ist diese Version auf Langhub ausgelegt?): Quetschkante ca.:4-4.5mm. Finde ich ein wenig viel. Da es heute ja eh fast nur noch Super-Benzin gibt kann man daran bestimmt etwas ändern?? Meinen 210er Male fahr ich mit ca. 1,5mm Quetschkante. Hat jemand Erfahrung womit der Pinasco gut läuft (es geht auch nicht darum die letzten PS rauszuquetschen (geht mit dem Setup eh nicht)) aber ich denke die Verdichtung ist da noch verbesserungswürdig?! ?(

    Hallo, warum sollte man bei Piaggio keine original 80er Be beantragen können?? Die Pk 80 hat regulär nur eine BE (ich weiß manche Zulassungsstellen tackern da noch gerne einen Schein oder ähnliches dran)! Aber wie gesagt regulär hat ne 80er eine BE wie ne 50er! Also einfach zur Zulassungsstelle gehen (mit der Rahmennummer) und dort einen Antrag auf ausfertigung einer Ersatz-BE besorgen (kostet hier immer 5,10€) und dabei wird gleich nachgesehen ob das Teil geklaut ist. Und dann bei Piaggio damit eine Ersatz-BE beantragen (Kosten sind unterschiedlich meistens so um 70€). Und da es die PK 80 nur für Deutschland gab, gibt es auch keine Probleme mit Grauimporten etc.. Und dann "Dicken" Motor rein, TÜVen und Spaß haben. :thumbsup:

    Hallo ist tatsächlich ne PK 50, aber bei einem Baujahr 1984 ist es das Sparmodell der PK 50 S (nicht XL1). Es gab aber auch andere Farben als nur rot (meine ist z:B. weiß und ja es ist Originallack). Bei den Sparmodellen der XL1 ist das anders da gab es wohl nur rot und Lila (Milka-Sondermodell). Die heißen aber auch (laut Papieren) PK 50 XL und haben 12 Volt. Und sie wurden sogar noch 1991 gebaut (da wo es schon längst die XL 2 gab). Und seltener sind die Dinger auf jeden Fall (ich persönlich gebe für so etwas auch gerne etwas mehr aus). Es gibt doch nix cooleres als beim Abbiegen die Hand raus zu halten. Und an den Dingern ist echt nix dran was kaputt gehen kann. An die PK 50 gehört aber eine Klingel (anstatt Hupe) aber die fehlen eigentlich immer! :D

    Wegen Sofortkauf hab ich natürlich schon nachgefragt (ich weiß das macht man normalerweise nicht aber meine Spiegel sind totaler Schrott). Das hat er aber abgelehnt. Was will ich machen :+1 !? Aber er hat sich wohl jetzt ne PX zugelegt (evtl. will er ja Teile tauschen) aber auf die Mail habe ich noch keine Antwort. Dann hätte ich mindestens einen guten linken Spiegel (der rechte ist eh unwichtig). Wenns nicht klappt = Chromspiegel . Weiß evtl. jemand wo ich Adapter herbekomme (die Spiegel haben ja 7mm Gewinde). ?(