Beiträge von pai

    OK... ich geb auf... jetzt kanns nur noch der kupplungsseitige WeDi Ring sein... und jajaajaaaa hätte ich mal auf euch gehört ;)


    Bin mittlerweile in München angekommen und hier stehen ja fast an jeder Ecke alte Vespen rum! Teilweise nur mit Lenkradschloss gesichert!
    Ansonsten hab ich gestern mal eine längere Tour an den Starnberger See gemacht und hab reichlich "Schickeria" zu gesicht bekommen (wurde dauernd von Porsches oder Ferraris überholt) :)
    Dabei hat sich auch das alte Problem wieder eingestellt: wenn der Motor warm ist und ordentlich Druck aufgebaut hat, bleibt er in den Drehzahlen hängen und orgelt fröhlich weiter, bis ich den Choke kurz ziehe...


    Deshalb muss der Motor jetzt auf! Das einzige Problem an der Sache: Meine Wohnsituation! -> Kein Platz zum Schrauben und meine WG würde mich glaube killen, wenn ich das ölige Ding auf dem Küchentisch öffne...
    Daher die Frage(n):

    Gibt es hier (in München) jemand, der mir seine Werkstatt leiht, mit mir und ein paar "Helle" den Motor neu abdichtet? Stichwort Schrauberhilfe in München gesucht? (Wird selbstverständlich vorher schon ausgebaut und gereinigt...)


    Alternativ: Suche ich dann eine einigermaßen erschwingliche Vespa (Selbsthilfe-)Werkstatt? Hat jemand einen Tip?


    Habt mitleid mit dem armen Ding :*-(



    Danke schonmal und beste Grüße!

    Ich hab auch eher die Nebendüse und das Gemischschrauben-System im Verdacht, weil sich durch Drehen an der Gemischschraube die Leerlaufdrehzahl nur miniminimal verändert und das Getriebeöl nicht nach Benzin stinkt...


    Ich hau mal eine 45er rein, schau was passiert und melde mich dann wieder.

    Moin,


    Das Getriebeöl hab ich vor 50km gewechselt und es richt nicht nach Sprit... auch kein weißer Qualm aus dem Auspuff, was auf Getriebeölverbrennung hindeuten könnte.


    Hab jetzt mal auf eine 67er HD gewechselt und ich muss sagen, dass die Kiste nun wesentlich besser Gas annimmt!
    Standgas ist nicht existent, da ich die Schraube komplett rausgedreht habe...


    Vielleicht rupfe ich den Motor nächste Woche nochmal auseinander, wobei ich dafür eigentlich keine Zeit habe, weil ich eigentlich kurz vor einem größeren Umzug stecke...

    Ich dreh durch, weil Vespa dreht hoch... :cursing::cursing::cursing:


    Diefaq zum thema falschluft hab ich schon durch und auch alles befolgt:
    alles neu abgedichtet, mit neuen dichtungen + silikon, neue vergaserdichtung und auch gefetteter filzring, neuer lima-wedi... wah wah wah
    ...bis auf den kupplungsseitigen wellendichtring, weil ich im moment keine möglichkeit zum spalten habe. außerdem war der lima-wedi noch sehr geschmeidig, weshalb ich davon ausgehe dass der andere ähnlich aussieht.


    problem:


    drehen an der gemischschraube ändert nur ganz minimal was an der leerlaufdrehzahl und nach vollgas gehen die drehzahlen nicht runter... bzw nur bis zu einer bestimmten drehzahl und dann bleibt sie da hängen.
    wenn ich mit choke fahre sieht das schon anders aus: viel mehr kraft aus dem drehzahlkeller und kein hochdrehen/ regelt ins standgas runter.


    setup:
    ori 50ccm 3kanal (gebraucht)
    shb 16/16 hd 64 nd 42
    auspuff mit dickem krümmer


    züge alle schön geölt und leichtläufig und springt verdammt gut an (max 2xkicken) und in den höheren drehzahlen zieht sie auch echt gut.
    ich mach vielleicht später mal ein video und lade es bei youtube hoch...



    noch jemand ne idee?

    Moin,


    Hab gestern mal wieder nach Falschluft gesucht und bin nicht wirklich fündig geworden... Um das ganze etwas besser angehen zu können, hab ich einfach mal den Motor rausgerupft und grob gereinigt... 30 Jahre alter Ölschlamm horray!



    Als das alles runter war hab ich den Ansaugstutzen mal runter gemacht und war dann doch sehr überrascht... Da hat wohl der Azubi geschweißt... Das gekrümmte Rohr wurde extrem ungenau an die 2-Loch-Platte geschweißt und im Stutzen selbst klebten noch einige dicke Schweißperlen an der Innenwand. Hätten die sich irgendwann gelöst, hätten die mir wahrscheinlich schön den Drehschieber geraspelt.


    Gleich wirder der Lima WeDi rausgeprokelt und ich melde mich wieder, wenn die Verzweiflung nahe ist :)


    Edit:
    Alles raus und wieder rein... ich hoffe die schaltzüge tun was sie sollen... später gehts zur Testfahrt!


    Die Wellendichtring-Zweischrauben-Methode ging auch butterweich von der Hand :)




    Ich hab nur zwei Probleme mit der Kleinen...


    1. Die Haltenippel (?) die in der Kaskasde mit den Schrauben aus dem Werkzeugfach verschraubt sind, gibt es nicht mehr. Die Kaskade wird somit nur noch von der oberen Schraube gehalten.
    Hat da jemand eine elegante Lösung? (ohne ne neue Kaskade organisieren zu müssen)


    2. Warscheinlich doch Falschluft :cursing::cursing::cursing: Wenn die Kiste warm ist, gehen die Drehzahlen nicht runter und beliben bei einer bestimmten Drehzahl stehen. Hab das Problem jetzt immer mit Chokeziehen beseitigt aber so kann das ja nicht weitergehen... Filzring ist drin und der Vergaserschieber klemmt auch nicht.
    Werde demnächst mal die Bremsenreiniger-Falschluftproben an den entsprechenden Stellen machen und dann weiter berichten.
    Kann man den Lima-Wellendichtring so ohne weiteres wechseln, wenn die Zündung runter ist?


    Danke und beste Grüße!


    PS: Hier auf meinem Blog gibts noch ein paar mehr Bilder...

    @ PK 133
    Ich kenn die Jungs auch, da ich 4 Jahre in Bozen studiert habe. Meins ist das ganze nicht, da ich die Apes eher als Gebrauchsgegenstände sehe, aber ich finde es faszinierend, was Leidenschaft erreichen kann :)
    ... und ich war mit meiner deutschen PK (+ Versicherungsschild) da nie beim TÜV und hatte deshalb auch schon öfters Diskussionen mit den örtlichen Carabinieri :)

    Nope... ist jetzt eine 65er geworden und läuft damit wesentlich runder, wenn sie erstmal warm ist.
    63 GPS bzw 56 Lügentacho auf dem ebenen Braunschweiger Ring gemessen erreicht man durch:


    1. Alles! pinibel sauber machen
    2. Alles ölen schmieren fetten aufpumpen etc. Leichtläufigkeit ist hier sehr wichtig!
    3. Zündung richtig einstellen
    4. Alles ordentlichst Abdichten
    5. Strömungsungünstige Stellen beseitigen (überstehende Dichtungen etc.)


    und summa summarum eränzen sich die einzelnen Maßnahmen :) + eine glückliche Serienstreuung :saint:

    Ups... war da wohl gedanklich bei meiner Hercules... Danke für den Tip!


    1,5 Umdrehungen habe ich die Gemischschraube (seitlich) raus gedreht, bin damit aber noch nicht wirklich zufrieden, weil
    Symptome
    Kalt im Stand mit Choke: Wunderbares Standgas! ^^
    Warm an der Ampel ohne Choke: Manchmal keine Drehzahlberuhigung bzw. runtergehen der Drehzahlen :/
    Wenn das Standgas sich eingestellt hat: Standgas blubbert ca 10sek vor sich, dann stirbt der Motor ab X/
    Wenn das Standgas sich eingestellt hat mit Choke-ziehen: blubbert kurz und stirbt dann noch schneller ab :cursing:
    Wenn ich unter 10sek stehe und der Motor nicht abgestorben ist, dreht er auch nur widerwillig hoch... :huh:


    Deshalb spiele ich jetzt vorerst an an der Ampel mit dem Gas, was aber keine Dauerlösung sein wird... Vergaser ist zudem komplett mit neuen Dichtungen versehen...
    und ja! der Filzring (etwas gefettet) ist auch drin ;)


    Wenn es nochmal wärmer wird,
    - wird der Vergaser nochmal ausgebaut und speziell der Nebendüsenbereich gründlichst gesäubert!
    - weiter an der Gemischschraube gedreht <- speziell im Stand, wenn der Motor warm ist!
    ... wenn das nicht helfen sollte, werden die üblichen Verdächtigen mit Bremsenreiniger besprüht, um Falschluft hoffentlich ausschließen zu können...


    Ansonsten zieht die Kiste für den 50er Orizylinder relativ gut und das Zündkerzenbild kann sich auch sehen lassen :)


    Außerdem habe ich mir den s/w YSS Stoßdämpfer für vorne bestellt, da der alte bei einem Vollbremstest voll einfedert! Ich berichte dann mal von den Fahreigenschaften.


    EDIT: Kaum zu Ende geschrieben da klingelt es an der Tür! ... sogar das neue chicke schwarze Modell! Passt besser als das mit der weißen Feder, wie ich finde...


    Kleines Schönwetter-Update:


    Hatte eben die erste kleine Testfahrt und nachdem ich die HD jetzt auf eine 65er (edit) läuft die Kiste relativ rund. Laut Lügentacho +/- 55 km/h. Werde morgen mal ausführlicher berichten und GPS-Daten posten...



    Außerdem weiß ich jetzt wieder, warum ich damals in meine alte PK einen 75er eingebaut hab... der 50ccm-Anzug ist echt sehr semigeil... Da geht selbst meine Hercules 221 wesentlich strammer vorwärts!


    Update GPS... läuft ganz gut die Kleine :-)
    2x Gashahn aufgerissen...


    Update² Zündkerzenbild mit 55er HD + 1,5 Umdrehungen

    War letztes Jahr bei der wgv-himmelblau.de und waren soweit ich weiß die Günstigsten.


    Dieses Jahr: 40,90/Jahr bei alle Fahrer +23 Jahre


    Nummernschild kam pünklich an, nur das Onlineportal ist etwas nervig/unübersichtlich.


    EDIT: Nachtrag zu WGV-Himmelblau


    Das Ummelden der Versicherung auf ein anderes Moped war kostenlos und habe auch kostenlos ein neues Nummernschild zugesendet bekommen.

    Update!
    50ccm 3-Kanal und Piaggio-Auspuff mit Nummer 210782 sind verbaut. Ein Vespahändler um die Ecke hat mir zu einer 67er Hauptdüse geraten, die ich ja sowieso noch hier hatte und die ich dann direkt mal in den Vergaser geschraubt hab.
    Benzinhahn auf, Choke raus, Zündung an... 2x treten und tadaaaa knatterknatterknatterknatterknatter...
    Motor hat eine gesunde Geräuschkulisse und dreht nicht komisch hoch oder so <- Simmerringe sollten also noch heile sein sein und Falschluft zieht er auch keine. Getriebeöl kommt demnächst auch mal wieder frisches rein.
    Wenn das Wetter wieder besser wird mach ich mal ne kleine Testfahrt und berichte dann nochmal.


    So long so well...