Beiträge von TomPKXL1

    So!

    Meine PK 50 XL ist endlich fertig top-)

    Nach vielen Monaten Arbeit steht die Vespe in neuem Glanz!


    Als erstes die Gute zuerlegen


    Dann gehts zum Entlacken


    Jetzt ein paar Kleinigkeiten an der Karosse richten


    Dann ab zum Verzinken


    So!!

    Die Karosse ist zurück vom Verzinken



    Der nächste Schritt KTL Beschichten


    In der Zwischenzeit dann die Anbauteile richten

    Schwingenlager ersetzen


    Neue Bowdenzüge anfertigen


    Bremsankerplatte sandstrahlen


    Lenkrohr entrosten



    Bremsankerplatteund Lenkrohr lackiert und für den Zusammenbau vorbereitet


    Kabelbaum auf Vordermann bringen


    Blinkrelais reparieren


    Batteriehalter lackieren

    Hauptständer lackieren


    Schließsatz erneuern


    Sitzbank neu beziehen


    Entrosten


    Vorderachse


    Stoßdämpfer hinten



    Die ersten Teile aus der Lackiererei zurück


    Dann die Karosse zurück vom Lack


    Jetzt zusammenbauen







    Noch ein paar Kleinigkeiten unnd dann gehts auf die Piste



    Endlich fertig

    Vespa PK 50 Xl_1 Automatik Bj. 1998

    Das Geschenk für meine Frau war rechtzeitig zu Weihnachten fertig.

    Jetzt dreht sie (trotz der Kälte) die ersten Runden mit ihrer (alten) Vespa.



    Feierliche Übergabe mit Schleifchen

    Mehr Gewicht?

    Warum? Dir wird der Variator die Übersetzung dann viel schneller hochtreiben, heißt, du wirst mehr Drehmoment an der KW brauchen, damit du vorwärts kommst. Das du nicht hast.


    Gruß Paddy.

    Weil die originalen Rollen ungefähr 1,5 gramm pro stück schwerer sind als die, die ich jetzt verwende.

    Einfach ein wenig ausprobieren...

    Ich melde mich in jedem Fall mit meinen Erfahrungen zurück.

    Was ich auch noch gerne versuchen möchte ist das Gewicht der Rollen ein wenig zu steigern.

    Vielleicht versuche ich auf der Stirnseite ein Loch zu bohren in welches ich eine Schraube eindrehe. Ein Gramm müsste reichen...

    :-6


    Gruß Tom

    Guten Abend Paddy,

    deine Festplatte hatte annähernd recht. 8o



    Der alte Satz Originalrollen wiegt 37,6g macht knapp 5,4g pro Rolle.

    Fahre etwa 7-8km pro Tag und werde bald meine Erfahrungswerte der POM Rollen mitteilen.

    @ Paddy: woher beziehst du dein Material? und, stimmt habe 8€ für 50cm PTFE an die Bucht bezahlt klatschen-)

    @ Mario: was kannst du für adäquaten Ersatz empfehlen? würde mich echt interessieren.


    Gruß und weiterhin schönen Abend

    Tom

    Hallo zusammen,

    nach vielen Monaten ohne Probleme mit den Variorollen, die ich aus PTFE selbst angefertigt habe, wurde es nun Zeit diese mal wieder zu begutachten.


    so haben die mal ausgesehen, leider habe ich von der verschlissenen Rollen kein Bild


    Da meine Vespa in den letzten Tagen kaum noch Leistung hatte (max. 40km/h) der "Schaltpunkt" sich Richtung 20 km/h verändert hat (war vorher 30km/h) habe ich die Vario geöffnet. Von den PTFE Rollen war nur noch eine große Menge Abrieb übrig, die Rollen hatten sich in Dreiecke "verwandelt"<X


    Getreu dem Motto Versuch macht Kluch hab ich heute aus POM (anstelle PTFE) neue Rollen angefertig.

    Durchmesser 15mm, Breite 15mm, Gesamtgewicht der 7 Rollen 27,4g



    Einzelrolle knapp 4 Gramm


    Die Rollen mit Kupferpaste eingesetzt und los...


    Was soll ich sagen,

    der erste Eindruck ist als ob die Vespa unten raus etwas mehr Kraft hat, wahrscheinlich auch dem geschuldet, dass beim Anfahren eine höhere Drehzahl ansteht. Bei 35km/h arbeitet der Variator und "schaltet", also etwas später als vorher.

    Weiter nach oben mit der Geschwindigkeit macht sie dann den Eindruck als ob sie etwas länger übersetzt ist. Weniger Kraft als vorher und braucht ein klein wenig länger bis sie die Endgeschwindigkeit erreicht.


    Bis hierher bin ich zufrieden, mal sehen wie lange die neuen Rollen halten und ersetzt werden müssen...:/


    schönen Abend und Gruß

    Tom :+2

    Hi Boeppele,

    ich habe auch sehr lange nach Variatorrollen gesucht.

    Schlussendlich habe ich mir diese dann selbst angefertigt.

    Aus einem 15mm Durchmesser PTFE-Stab kleine Stücke (15mm lang) abgesägt und in der Mitte auf der Stirnseite ein Loch reingebohrt. Wenn ich mich recht erinnere 5,5mm Durchmesser.

    Die Kanten abgefast und mit Kupferpaste in den Variator eingesetzt.

    Laufen jetzt schon 1000 km ohne Probleme.


    Gruß

    Tom

    Jungs, ihr seid Klasseklatschen-)

    Ich habe in der Zwischenzeit eine zweite PK XL1 (VA52T) Automatik zugelegt und die ist genauso wie beschrieben mit 2 Seilzügen :thumbup:


    @ Paddy: "Du Glücklicher hast anscheinend ein Mädchen wie ich." Nö... zwei :-7:-7 und ich freue mich riesig darüber! Deine Ausführungen zu "Designunfall" treiben mir ein großes Schmuntzeln ins Gesicht :):) Da bin ich ganz deiner Meinung.

    Da ich vorhabe den Roller neu aufzubauen und auch dokumentieren werde, hab ich noch eine Frage. Gibt es eine Möglichkeit im Forum ein Projekt zu veröffentlichen?


    Grüße an alle

    Tom :+2


    Anbei noch ein Bild vom Drehgriff der PK 50 XL Automatik VA52T

    Hallo,

    ich bin neu hier im Forum weil ich mir eine Vespa pk 50 XL Automatik zugelegt habe.

    Zur Zeit steht mein Rahmen beim Verzinken und soll anschliesend zur KTL. Die Zwischenzeit nutze ich, um den Zusammenbau vorzubereiten und bin auf der Suche nach neuen Seilzügen (PTFE). Da ich in verschiendenen Online shops keine konkreten Angaben zu den Seilzügen der PK 50 XL Automatik finden kann, möchte ich euch fragen wo man die passenden Züge bekommt, bzw. welche Alternativen es gibt.


    Freue mich schon auf eure Antworten

    Grüße

    Tom