Pk 50 Xl 2 stirbt im Leerlauf ab

  • hallo zusammen,
    meine Vespa Pk 50 Xl 2 springt kalt immer nur mit choke an. wenn ich dann ein Stück fahre und an einer ampel etc. bremse oder in Leerlauf schalte, stirbt der Motor ab. Auch wenn ich ich den Motor kalt mit choke anlasse und den choke zurückstelle geht der Motor kurze zeit später aus. Wenn er dann aus is, springt er sehr schwer wieder an.
    Nur wenn ich ein gutes stück gefahren bin und viel Glück hab bleibt der motor an.
    Was könnte denn da kaputt sein? Standgas nachstellen?
    grüße,


    ernie :)

  • Das der Motor im kalten Zustand nur mit Choke startet liegt in der Natur der Sache. Dazu ist der Choke da.
    Was heißt sie geht aus wenn du bremst oder in den Leerlauf schaltest. Nimmst du das Gas dann ganz zurück oder spielst du mit dem Gas und sie geht trotzdem aus? Im ersten Fall würde es wahrscheinlich reichen das Standgas etwas höher einzustellen. Im zweiten Fall dürfte es an der Vergasereinstellung an sich liegen.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • danke dir!
    d.h. wenn ich in den Motor mit choke starte und er mir dann im Leerlauf ausgeht wenn ich den choke zurückstelle oder nicht mit dem gas spiele liegt das an der Vergasereintsellung?


    Beim ersten Fall drück ich die kupplung, bremse ab und schalte dann zurück. wenn ich des ohne gasgeben mach geht er auch aus.

  • Ne, du startest mit Choke und läßt in kurz so laufen. Wenn du den Choke dann reindrückst und er geht im Leerlauf aus ist das Standgas zu gering. Du drehst an der Stellschraube die dort ist wo der Gaszug am Vergaser endet. Und zwar ein Stück weit heraus bis der Motor im Leerlauf vor sich hinblubbert.
    Beide Probleme von dir deuten auf zu geringes Standgas hin, also mach das erstmal so dann dürfte das Problem behoben sein.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.