Chokezug einhängen pk 50 xl1

  • Hallo leute brauche eure hilfe, und zwar habe ich den Jockzug wegem lackieren ausgehängt ( hab ihn unter der sitzbank) wie bekomme ich den wieder eingehängt.
    Bin am verzweifeln....
    Hat einer eine anleitung für mich.
    und woher bekomme ich einen krümmer für die automatik her. (schrauben sind abgerissen).
    danke gruß

  • also erstens schreibt man das teil : Choke


    und nun zu deinem problem^^ : auf dem vergaser sind möglichekeiten den nippel einzuklinken. die eine müsste durch deinen gaszug besetzt sein.


    und daaaaann...fädelst du den zug durch die öse,schiebst bis zum anschlag Hülse/Hülsenhalterung und dann hakst den nippel in der gabel ein ;)



    ferdisch ? wars das was du meinstest?

    Ansprechpartner für Ersatz- und Tuningteile:

    Weitere Produkte auf Anfrage.

  • das anschliessen am vergasergaser ist mir klar. Nur wenn ich denn zug bis an anschlag hineinschiebe, kommt er am rahmen nicht raus und kann ihn nicht einfädeln. Das ist mein problem...

  • Hab mal paar Bilder:
    Also wenn ich den zug (Bild 1 Draht) in die Hülse ( Bild 2 Hülse ) bis an anschlag hinein schiebe kommt dieser nicht bis zum rahmen durch ( Bild 3 Rahmen).
    Wenn der Draht nicht sehe ist es in meinen Augen schwer, den Draht mit dem Choke einzufädeln ( Bild 4 Choke mit Draht einfädel).
    Den Choke bekomme ich ohne weiteres in den Rahmen ( Bild 5 Choke)


    Das Problem ist einfach das der Draht zu kurz ist und nicht aus dem Rahmen schaut wenn ich ihn in die hülse stecke und bis anschlag hinein drücke. meine idee war die hülse ein bisschen zu kürzen.
    aber vielleicht könnt ihr mir ja anderst helfen.
    danke

  • keine schrauber da die mir helfen können? Kann mir nicht vorstellen das noch keiner, dass gleiche problem hatte wie ich...

  • Hallo, obwohl ich keine Automatik habe würde ich sagen was vorher gepaßt hat muß auch jetzt passen. Halt doch einfach den Zug an die Hülse dann siehst du ob es paßt. Ich würde vermuten das die Hülse oben nicht am Anschlag sitzt und deshalb der Zug nicht ausreicht.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.