PK 50 XL 2, Bj.92, Automatik

  • Ui, schick...und teuer...aber schick :-)


    Geht so, hat vor 6 Wochen 155 Euro inkl. Versand gekostet, wobei ich gerade gesehen habe, dass der gleiche Laden den gleichen Helm inzwischen für 175 anbietet - ist wohl Saisonzuschlag. UVP sollen ja angeblich 309,90 Euro sein... :rolleyes: Das wäre mir dann auch zu teuer gewesen.


    Bzgl. Helmkauf im Internet: Würde ich normal auch nicht empfehlen, ich hatte aber schon das Vorgängermodell des Helms und kannte deshalb meine Größe bei diesem Hersteller. Hätte er nicht gepasst, wäre er halt zurückgegangen, Fernabsatzgesetz und so.

  • Jup, Helm-Shopping im Internet geht für mich auch gar nicht. War zwar erst in der Bucht etc. unterwegs (grad, als ich meine Vespa bekommen hatte), hab mich dann allerdings schnell eines Besseren belehren lassen...


    Danke auf jeden Fall schon mal für Eure Tipps und Anregungen.

    Zitat

    Dies ist ein freies Land, und jede/r darf sich die Teile an der Ömme wegschrubbeln, die er nicht mehr haben möchte

    Das sollte von meiner Seite her ja auch keinerlei Kritik sein, im Gegenteil. Ich würde gerne auch so n Jethelm tragen, wenn ich nich so viel Schiss um meine Rübe hätte :-)
    Naja, vielleicht kommt's ja mit der Routine über die Jahre, dass ich auch auf n Jethelmchen umsteige. Ist sicherlich vor allem im Sommer angenehmer.


    A pro pos Helmchen...kennt jemand von Euch noch Lord Helmchen aus Spaceballs? DAS wär mal ne Helmidee.... :+3


    Gruß, Manuel

  • In dem Film kam neben Lord Helmchen auch Prinzessin Vespa vor... :D

  • Ja, geil. Stimmt :-) Das wär dann n Helm mit seitlichen Schnecken drauf :-4


    Jetzt könnte man sich ja überlegen, ob wir irgendjemandem hier im Forum den Titel "Prinzessin Vespa" verpassen könnten jubel
    Gibt's eigentlich ne Statistik drüber, wieviele weibliche und männliche Schrauber hier unterwegs sind?


    Gruß, Manuel


    Edith flüstert mir grade zu, dass das ja ein passender Name für mein Rollerchen wäre *g*

  • Lass das mit dem Namen nicht den pkracer lesen, weil der meint nämlich --)

    Es gibt nicht viel, das noch gayer ist, als einer dämlichen PK einen weiblichen italienischen Vornamen zu geben.


    Nichts für ungut, war nur'n Scherz :-2

  • Die auf den Fahrer auf Dauer stark sedierend wirkende Motorleistung einer PK 50 Xl 2 Automatik ist eine erwiesene Tatsache.

  • LOL, da hab ich was angefangen :-D


    N Namen kriegt sie erst, wenn sie ihre erste Testfahrt absolviert hat und da schauen wir dann, wie sie sich dabei so angestellt hat :-)


    So, Helm hab ich gestern auch gekauft und entgegen meiner als felsenfest propagierten Überzeugung, NUR einen Integralhelm kaufen zu wollen, wurd's am Ende dann doch n Jethelm. :rolleyes: War mit meiner Freundin beim Louis und wir haben uns dann zwei gleiche Helme ausgesucht. Jaja, ich weiß, jetzt darf ich mir so Einiges anhören....seit gnädig mit mir :-) :-3


    Wünsch Euch noch n schönen Tag und gutes Wetter zum Vespafahrn


    Gruß, Manuel

  • sinnvolle entscheidung 2-)2-)2-) welcher ists den geworden?
    bin ein fan von jet und halbschalen, die müssen ausreichen vor allem sollst du ja keinen unfall bauen!
    wann steht den die erste fahrt an würd mich interessieren wies klappt!?

  • Es ist ein Highway 2 DX2 74 geworden. Die waren da auch grad im Angebot und somit runtergesetzt.
    Erste Probefahrt steht für Sonntag an, falls bis dahin mein Versicherungskennzeichen eingetrudelt ist. Dieses gilt ab dem ersten April.


    Genau, Unfall soll und will ich ja auch keinen bauen :D


    Von der Probefahrt werde ich natürlich ausführlichst berichten. Stattfinden wird diese dann zunächst mal in direkter Umgebung zur Wohnung, damit der Heimschiebeweg nicht all zu lang ist, falls irgendwas nicht funktionieren sollte.


    Bist Du eigentlich auch schon fleißig am Rollern, oder musste auch noch schrauben?

  • jaaa kenn ich gut ich hab auch schon 13 km heim geschoben! ok sieht nicht schlecht aus der helm! dann hoff ich mal für dich das das kennzeichen kommt!
    also ich wart mal bis sonntag^^ da kann ich die harley aus der garage holen! bei der vespa muss ich leider noch warten bis mein motor fertig gemacht ist, aber das dauert nicht mehr so lange!

  • Hi Leute,


    heute die erste Testfahrt gemacht, nachdem gestern zum Glück noch das Versicherungskennzeichen eingetrudelt ist :-7
    Soweit lief auch alles top. Die Vespa startete problemlos und mit meiner Freundin hinten drauf ist sie auch brav losgezischt. Wir fuhren dann so ca. 2,5 km (habs schnell auf googlemaps nachgemessen) und plötzlich hat sie angefangen zu sputzen und zu stottern. Gas hat sie dann nur noch sehr sporadisch angenommen, bis sie mir dann eigentlich mehr oder weniger ausgegangen ist. Wir sind dann abgestiegen und ich hab erst mal nachgeschaut, ob noch genügend Sprit im Tank ist und das war auch nicht die Ursache. Sprit war noch drinne. Nach einigem Hin und Her, bei dem sie dann immer wieder ein paar Meter gefahren ist, haben wir sie dann abgestellt und sind den Rest zu Fuß gegangen (wollten in die Stadt zum Eis essen). Als wir dann wieder zurückgekommen sind, spring sie auch wieder super an und auch nach ca. 2,5 km wieder die gleiche Symptomatik. Ich war mir zu dem Zeitpunkt bereits sicher, dass es wohl was mit der Spritversorgung zu tun haben muss. Haben sie dann nochmals ein paar Meter geschoben und die restlichen 300 m bis nach hause ist sie dann auch wieder gut gelaufen. Die Tankentlüftung schließe ich mal aus, da ich ja zwischenzeitlich in den Tank geschaut hatte und sie danach auch nicht besser lief. Ich vermute daher den Fehler irgendwo ab Benzinfilter im Tank und Benzinfilter am Ende des Schlauches, der an den Vergaser angeschlossen wird. Jetzt gibt's aber erst mal essen und nachher schau ich nochmal nach der Geschichte (Motor ist ja eh noch warm)...


    ABER, nichts desto trotz war es ein SAU HAMMER GEILES Gefühl, mit der Vespa rumzufahren. Auch meiner Freundin, welche motorisierte Zweiräder eigentlich überhaupt nicht mag, hat mich direkt gefragt, ob sie dann damit auch mal fahren darf :-6 Ich freu mich schon tierisch drauf, morge früh mit ihr zur Arbeit zu fahren, sofern ich das Spritproblem bis dahin in den Griff bekommen habe :P


    Ich wünsche Euch allen noch n schönen Sonntag Abend und ich hoffe, ihr konntet heute auch das Wetter nutzen, um ein wenig zu fahren.


    Gruß, Manuel

  • So, wie vermutet, hatte sich doch Einiges an Feststoffen im Schlauch angesammelt, was wohl zu Verstopfung des Filters geführt hat. Habe den Anschlusskopf vom Schlauch heruntergenommen und ein wenig Benzin durch den Schlauch laufen lassen, bis es wieder ganz klar war. Jetzt heißt es beobachten und wenn es sich wiederholt, werde ich wohl zu einer Rundum-Beauty-Tankinnenbehandlung greifen müssen.


    Drückt mir für morgen früh die Daumen, wenn ich zur Arbeit fahre :-)


    Gruß, Manuel

  • Ich bin auf Arbeit angekommen 2-)


    Zwar hat sie zwischendrin einmal gemuckt (ist mir einfach an der Ampel ausgegangen...tztztz), hat sich dann aber kurz darauf wieder dazu überreden lassen, weiterzufahren und ab da ist sie ohne zu mucken und zu motzen brav die restliche Strecke gefahren, was dann immerhin noch knapp 6km waren. Bin ich mal gespannt, wie sie sich heute Nachmittag schlägt.


    Gruß, Manuel

  • Ich hatte auch übelst Schiss, dass sie nicht tut. Aber ich wohn ja in der Stadt, bin frühzeitig los und hätte sie sich gar nicht mehr zum Weiterfahren bewegen lassen, hätt ich sie abgestellt und wäre zur nächsten Straßenbahnhaltestelle gelatscht und hätte sie dann nachmittags wieder mit nach hause genommen. Aber zum Glück ist es soweit gar nicht gekommen :-)


    Ich bin ganz stolz auf mein Rollerchen :-)

  • Hallo Leute, ich bin's mal wieder.


    Ich dachte mir, ich berichte Euch mal von meinen Erfahrungen der letzten beiden Wochen und hoffe, ihr könnt mir helfen!!!


    Also, meine Vespa läuft momentan gar nicht, oder nur sehr sporadisch...


    Ich hatte ja das Phänomen, dass sie mir bei der ersten Fahrt nach so ca. 2 km einfach abgestorben ist. Nachdem ich den Benzinfilter am Vergaser gereinigt und auch etwas Benzin einfach mal durch den Schlauch hab laufen lassen, hatte ich ja festgestellt, dass sich dort etwas Rost angesammelt hatte. Nachdem ich also das Problem bereinigt hatte, bin ich tags darauf wieder damit zur Arbeit gefahren. Dabei hatte ich nach kurzer Zeit wiederum einen Ausfall. Vespa wollte dann auch nach mehrmaligem Anlassen nicht mehr anspringen. Hab sie also ein Stück geschoben und dann nochmal probiert. Siehe da, sie sprang an und hat mich das komplette restliche Stück (ca. 6km) schön zur Arbeit gebracht. Nach der Arbeit bin ich noch quer durch Karlsruhe zu meinem Vespahändler gedüst und sie hat nur einmal kurz Mucken gemacht. Erst auf dem Heimweg hatte ich vermehrt Aussetzer.


    Bei weiteren Fahrten in den kommenden Tagen, eigentlich immer das gleiche Phänomen. Ich konnte ein Stück fahren und dann kamen diese doofen Aussetzer. Geräuschtechnisch ist das schwer zu beschreiben. Vom normalen Fahrgeräusch war dann auf einmal nur noch ein Brummen zu hören und die komplette Leistung war weg. Beim Drehen am Gasgriff hat man zwar einen leichten Unterschied gehört, aber da waren definitiv keine Zündungen mehr vorhanden.


    Ich hab dann abends einfach mal ganz frischen Sprit getankt (Super Benzin - kein E10) und bin den nächsten Tag wieder zur Arbeit gefahren. Siehe da, sie ist die ganze Strecke ohne Mucken gelaufen und das auch noch sehr gut. Hatte teilweise über 50 km/h laut Tacho drauf und war noch nicht am Anschlag beim Gas. Das entspräche auch der Aussage des Vorbesitzers, dass sie eigentlich problemlos ihre 55 km/h läuft.
    Die Ernüchterung kam auf dem Nachhauseweg, bei dem ich sie dann eigentlich mehr geschoben als gefahren hab....


    Naja, gestern hab ich mich auf jeden Fall mal hingesetzt und hab den Vergaser abgeschraubt, zerlegt und gereinigt. Alle Düsen waren frei, nichts verharzt und es waren wirlich nur minimalste Verschmutzungen zu sehen. Alles mit Bremsenreiniger aber nochmals durchgespült und wieder angeschraubt. Danach die Vespa gestartet und einfach mal im Stand laufen lassen. Ein wenig an der Leerlaufschraube gedreht, damit sie sauber läuft. Und nach 1-2 Minuten ist sie mir dann einfach ausgegangen. Hab noch versucht am Gasgriff zu drehen, aber sie wollte einfach nicht mehr.
    Hab dann auch die Zündkerze rausgeschraubt, um zu schauen, ob noch ein Zündfunke da ist. Zündfunke war da, aber meines Erachtens nach nur sehr schwach. Nach mehrmaligem Betätigen des E-Starters kam dann aber nur noch sehr sporadisch ein Zündfunke auf und irgendwann gar keiner mehr. Hab dann wie oft versucht die Vespa anzuschieben, was mir dann ein einziges Mal gelang. Danach hab ich es noch zig mal versucht, aber ohne Erfolg.


    Meine Vermutung wäre jetzt spontan, dass es den PickUp wieder gehimmelt hat, oder dieser vielleicht eine kalte Lötstelle besitzt. Konnte das Polrad leider nicht abziehen, da ich keinen Abzieher zur Hand hatte. Werde mir diese Woche aber noch einen Abzieher und eine neue Zündkerze kaufen. CDi war neu, daher denke (hoffe) ich nicht, dass der Fehler daher kommt. Ich bin eigentlich nur verdutzt, da sie ja manchmal anspringt und auch mehrere Kilometer sauber läuft und dann teilweise gar nicht mehr. Ist das eine typische Symptomatik für einen kaputten PickUp? Oder könnte es dann doch eher die Zündkerze sein?


    Entschuldigt bitte diesen Roman hier, aber ich habe mir gedacht, dass ihr dann am ehesten eine Diagnose stellen könnt.


    An der Tankentlüftung liegt es übrigens definitv nicht, da ich im Test den Tankdeckel abgeschraubt hatte.


    So, ich hoffe, ihr könnt mir und meiner Vespa helfen.


    Gruß und frohe Ostern, Manuel


    P.S.: Wieviel Sprit sollte eigentlich bei geöffnetem Benzinhan durch den Schlauch durchlaufen? Bei mir ist das so ein ca. 2 mm dicker Strahl, der immer so ein bisschen schwankt.