Sitzbank Zapfen austauschen

  • Hallo zusammen, ich wollte heute meine neue Sitzbank bei meiner PX80 alt (Bj81) einbauen. Sie wurde mit einem längeren Zapfen geliefert. Als ich den alten Zapfen rausgedreht habe, ist offensichtlich eine Gegenmutter in den Rahmen gefallen. Bin nu nicht wirklich Schrauber, deswegen die Frage, wie ich von unten an das Loch herankomme, um mit einer Gegenmutter den neuen Zapfen zu befestigen??? Tank ausbauen? Da wäre das nächste Problem als Nichtschrauber..... :S

  • Eigendlich ist da ein Gewinde im Blech... wie bei den 4 Schrauben für die Tank/ Sitzbank-befestigung.
    Wenn der Haltzezapfen durch das Löchle rutscht hat da jemand mal aufgebohrt.
    Ich weiß nicht ob es Modelle mit größeren Gewinden gibt...
    -> da hilft auf die schnelle nur Tank ausbauen, leider
    Sicher ist nur das die meisten Gepäckträger dann für dich nichts mehr sind.
    Fröhliches Basteln :whistling:

  • Danke für die Tipps, dann werd ich mich mal an den Tank wagen......übrigens dachte ich ja auch, dass der Zapfen wie die anderen Schrauben in einem Gewinde stecken.....war aber nicht......aufgebohrt müsste man doch aber eigentlich sehen, sieht nicht danach aus....wenn jetzt noch jemand erklären kann, wie ich den Tank da raus bekomme und vor allem den Benzinhahn losbekomme...... 8)

  • Deinen ersten Abschnitt verstehe ich nicht.


    Den Tank bekommst du recht einfach los, einfach alle Schrauben lösen oben am Tank 4 oder 5 sind's. Dann den Benzinschlauch und evtl Ölleitung abziehen vom Gaser/Ölpumpe.
    Willste den Benzinhahn vom Tank trennen oder willst du den Hebel nur abmachen? Beides Brauchste nicht um den Tank zu entnehmen.

  • Das Gewinde, in das die Schraube für den Zapfen eingeschraubt wird ist ein rechteckiges Stück Metall mit Gewinde, das in das Blech vom Roller eingeschweist ist. Dieses ist bei Dir, vermutlich genauso wie bei mir, aus dem Blech rausgebrochen. Derzeit ist mein Zapfen auch nur mit einer Schraube verschraubt und die andere Schraube hängt lose im Loch, damit sich der Zapfen nich verdrehen kann.


    Wenn Du an das Metallstück rankommen willst, musst Du, wie bereits erwähnt, Deinen Tank ausbauen. Ist aber wirklich kein Hexenwerk und schnell erledigt. Zur erneuten Befestigung müsste das Metallstück, oder eben eine normale Mutter, wieder angeschweist werden. Alternativ kannst Du versuchen, das Metallstück in seiner ursprünglichen Position zu verkleben und vorsichtig die Schraube wieder eindrehen. Ist aber die Frage, wie gut das dann hält ;)

  • Also, ich ich hab versucht, den Tank rauszunehmen, das ging aber nicht, weil er ja am Benzinhahn hängt. Wenn ich den Sicherheitsring aussen am Benzinhahn ab mache, passt der Hahn dann durch die Öffnung, so dass ich den Tank komplett nach oben rausziehen kann?

  • Wenn Du den Splint abgemacht hast, kannste den Drehknopf aussen einfach abziehen und der Rest, der am Tank hängt, geht dann problemlos raus

  • Wenn du das Gummi an der Benzinhahn-Durchführung ab machst und den Tank beim rausheben etwas verdrehst, dann bekommst du den Tank auch raus, ohne irgendetwas am Benzinhahn o.ä. abzuschrauben!!

  • den benzinhahnhebel in die postion "nach oben" stellen, dann kannst du vorne den tank anheben, hinten etwas mehr heben, dann zieht sich der benzinhahnhebel beim tankanheben raus. den benzinhahnhebelgummi würd ich vorher einfach reindrücken.

  • sicher. es sei denn du machst dir einen capi-2taktgemisch-rinha,

  • So, Durchführungsbericht.......alles soweit gut gelaufen, ausser, dass ich es mit gespart habe, beim Tankausbau umständlich den Benzinschlauch vom Vergaser abzuziehen.....habe einfach den Tank nach oben hochgezogen, Benzinschlauch ist natürlich dabei abgegangen und wäre dann ja auch zu kurz gewesen, um ihn wieder einfach beim Tankeinsetzen draufzutun.....also hab ich einfach den Benzinschlauch mit nem Verbindungsschlauch grad soweit verlängert, dass ich ihn "draussen" draufsetzen konnte......Fazit: Sitzbank Zapfen ausgetauscht und jetzt Blut geleckt, was das Schrauben angeht....... 2-)