Wie Zylinder abdrehen?

  • Gude,
    Da ich evtl bald Zugang, zu einer Drehmaschine bekomme, wollte ich mal fragen, wie das mit dem Abdrehen genau gemacht wird.


    Wie einspannen?
    - Gewinde in Stehbolzen schneiden und mit einer Adapterplatte auf die Drehmaschine spannen
    - Außen an den Kühlrippen? Fällt denke ich mal wegen zu unrund flach?!
    - In der Bohrung festspannen
    - Mit einem Dorn, worauf der Zylinder durch die Bohrung geschoben wird (Automatenforum)


    Wie drehen an sich?
    - Wendeschneidplatte, wohl eher nicht wegen der zu hohen Drehzahlen
    - HSS mit viel Kühlung und wenig Drehzahl
    - Bestimmte anfahrrichtung? Innen nach Außen? (Automatenforum)


    Gruß felix

  • Sei ma ned bös, aber wenn man keine Ahnung vom Drehen hat, dann sollte man des auch ned selber machen!
    Nicht umsonst is des a Ausbildungsberuf, und bedarf Erfahrung...
    Bin selber Feinmechaniker und so wie du des hier schreibst, bin ich der Meinung dass es nur schief gehen kann...

    aber da ich ned so bin, und es auch ned meine Schuld is wenns dir was um die Ohren haut,
    sag was genau du abdrehn willst und ich sag dir wie dus am besten anstellst :thumbup:

    Grüße
    Chris

  • Mir geht es ehrlich gesagt nur um das spezielle Zylinderfuß abdrehen, ansonsten, habe ich schon recht viel in diversen Praktikas mit Drehmaschinen gearbeitet.
    Ist zwar nicht so viel wert wie eine Ausbildung aber das mir der Zylinder um die Ohren fliegt, halte ich für relativ unwahrscheinlich, da ich selber nicht lebensmüd bin.

  • Du Spannst den Zylinder auf einen Dorn, welcher gegebenenfalls mit einer Spitze im Reitstock geführt wird. Auf keinen Fall spannt man den Zylinder im Dreibackenfutter auf der Lauffläche.
    Wendeplatten gehen, aber die Drehzahl ist entscheidend. Eventuell Vorgelege auf der Drehbank einlegen. Wird die Oberfläche wurstig, montierst Du ihn eben mit DirkoHT, das sollte man aber eigentlich immer machen.

  • Ich hab mir ein Aluminumvollmaterial auf den passenden Durchmesser gedreht. an der Stelle vom Auslass ein Loch gebohrt und mit einem Gewinde versehen. Dort dann den Zylinder fest mit dem Vollmaterial verschraubt. Das Alu eingespannt und den Zylinderfuß am Drehbankfutter anstehen lassen. Dann festgespannt. Schon ging die Dreherei los.


    Bilder gibts hier
    https://www.vespaonline.de/48066-v50-136er-malle-pk-gabel-grimeca-franz-auspuff-32mm-ass-ersa/thread22.html#post272002

  • Nicht Lebensmüde heisst nicht dass nix passieren kann... hab schon die unmöglichsten Dinge geschafft...
    Ich würd sagen dass es drauf an kommt welche Möglichkeiten die Drehbank dir bietet.

    Hast n Röhm Duro oder ähnliches mit Alubacken würd ich diese abdrehn und den Zylinder tatsächlich auf der Lauffläche spannen,
    kann ja nichts kaputt gehn wenn man sauber arbeitet...

    ansonsten wies der Pornstar schreibt, Dorn drehen, aufstecken und entweder mit nem Deckel gegendrücken,
    oder den Dorn schlitzen und mit ner Senkkopfschraube festschrauben. ggf. noch die Schraube ansenken und mit ner Spitze stützen...

    Und was die Wendeplatten betrifft, warum sollte dass nicht gehn????
    Wir drehn 95% nur mit Wendeplatten...

    Grüße
    Chris

  • Ums ordentlich zu machen brauchst du nen Dummy mit dem Innenmaß des jeweiligen Zylinders und einen mitlaufenden Dorn mit welchem du den Zylinder mit Hilfe des Reitstocks gegenhalten kannst. Für 1-2x drehen ist das aber Schwachsinn da ein ordentlicher Dorn mit den richtigen Maßen ca 120€ kostet und du die Zylinderdummies für die Aufnahme auch noch fertigen musst.
    Aber so wirds gemacht. Kein Hexenwerk aber aufwendig und teuer wenn mans nicht öfter braucht.


    Gruß

  • habs grad auch gemacht, auf russisch... geht ;)


    d.h. nur am Fuß gespannt, den Kolben in den Fuß geschoben, damit man ohne Beschädigung spannen kann.


    -langsam laufen lassen (200-300 u/min)
    -1/10mm weise zustellen
    -nicht allzu fest am Fuß spannen


    12776-Zylinder-abgedreht-1mm12776-Zylinder-abgedreht-1mm12777-ac5a4976-medium.jpg
    12776-72084502-medium.jpg

    was Du nicht willst was man Dir tu, dass tu auch nicht, was willst denn Du???