Hilfe/Ratschläge bei PK 80 S Automatica

  • :-7 Hallo in die Runde. :+2

    Ich bin „neu“ hier und muss mich erst mal zurecht finden.

    Ich bin auf der Suche nach Ratgebern für meine PK 80S Automatica .....

    Hab mir nach meiner Jugendzeit vor 21 Jahren nun eine PK aus 1987 gekauft.

    Je mehr ich mich jetzt aber mit meinem neuen Gefährt befasse umso mehr altersschwache Teile finde ich, weshalb ich bei Ausbau/Tausch und Teilebeschaffung auf „Hilfe“ angewiesen bin.


    Vielleicht finden sich hier ja ein, zwei, drei ....... oder viele alte Hasen, die mir mit Rat und Tips zur Seite stehen können.


    Freue mich über Antworten,


    Viele Grüße aus. Süddeutschland


    Christian

  • ..... angefangen damit, der Verkäufer hat mir auf Nachfrage erklärt, das der TÜV mal „blöd“ gemacht hat weil das Bremslicht nicht gehen würde. Resultat, vor 1988 braucht man keins :/ und auch schön nen Auszug vom KBA dazu. Meine PK50 von 84 hatte damals aber eines, also nachgefragt ob er auch schon mal geschaut hat ob nicht doch eine Birne im Kasten ist, Antwort Ja, ist KEINE DRIN. Schon allein das sollt im Nachhinein ein Grund sein den Herrn nochmal anzuschreiben .......:cursing:

    Habe mich natürlich selbst auf die „Suche“ begeben und siehe da, ein Licht was auch geht. Also Fehler gesucht ....... Bremslichtschalter im Lenker hat nen Schuss.

    Un hier geht meine Geschichte los.

    Die Suche nach diesem Ersatzteil ..... diese ging Glücklicherweise recht kurz, und dank einer freundlichen und schnelle Auskunft eines Onlinehändlers, welcher mit Vesp-a-nfängt und mit -miede aufhört hatte ich recht schnell die Teilenummer und bei e....zeigen auch ein Teil gefunden und ergattern können.

    Da die Vespa nun schon mal oben ohne und offen war hab ich bissel weiter geschaut.

    Hier und da ein Teil zum tauschen ..... Gaszug unten ausgefranzt....


    Was mich nun zu einem der neuen Suche an Teilen bringt.

    Zum einen ganz banal, der Gummi für die Standgasschraube am Luftfilter? Wo bekomm ich den noch her, oder gibts alternativen?

    Dann habe ich bei meiner Reise in das Innere gesehen (von der Reserveradseite) das der Motor, oben drauf, total Ölverkrustet ist.?( Da der Zylinder ja leicht schräg sitzt, glaube ich nicht das es aus diesem kommt da es ja fast oben drauf los geht?

    Da ich dem auf den Grund gehen will spiele ich mit dem Gedanken den Tank aus zu bauen und mir mal den Öltank und die Leitungen mal an zu schauen? Der Müsste ja genau über der stelle liegen.

    Da die Vespa, vor, meinen „teilzerlegen“ noch lief, scheu ich mich ein bisschen davor, Leitungen, Züge, Vergaser o.ä. Zu demontieren und nachher alles neu einstellen zu müssen. Denn ich glaube das übersteigt momentan noch ein bisschen meine Kompetenzen .....



    .

  • Also erst mal alles halb so wild.


    Der Gummi ist noch zu bekommen.


    Im Regelfall kann ich bei dem Alter nur zu einer Revision des Motors raten.

    Folgeschäden wegen Falschluft sind allemal teurer.

    Der Membranmotor reagiert da mehr drauf wie ein Drehschiebermotor.


    Es sind auch fast alle Teile besorgbar zur Revision.

    Material musst du mit bis 200€ rechnen.

    Natürlich zzgl anderer defekter Teile.


    Spezialwerkzeug brauchst eigentlich nur den langen Polradabzieher.

    Sonst normal gut ausgestattete Werkstatt und technisches Verständnis.


    Unbedingt schauen das der hintere Bremszug ganz bleibt. Auch die Hülle. Gibt's nirgends mehr. Sonst selbst anfertigen.


    Beste Grüße Mario

  • Puhhhhh,


    das klingt nach einer Herausforderung und vielen Fragezeichen .....

    Fängt jetzt schon an mit Thema Falschluft (klar Luft die wo anders her kommt, aber was kann die Kaputt machen und wieso?), Membran und Drehschiebermotor :+5

  • Also bist du relativ blauäugig ohne Vorkenntnisse und mit viel Erwartung in Betracht zum Kaufpreis da rangegangen?


    Welche Voraussetzungen bringst du mit?

    Werkzeug?

    Handfertigkeit?

    Werkstatt/Garage/Schrauberecke?

  • Ja gut, was ich mir da „wohl“ eingebrockt hab merk ich so langsam, aber naja das beste draus machen........

    die Sympathie zur Vespa in Gegensatz zu Reiskochern hat halt gesiegt.

    Die PK 50 aus der Jugendzeit steht ja auch noch in der Scheune und wartet wieder zum Leben erweckt zu werden.


    Ich würde mich selbst schon als technisch versiert und Handwerklich geschickt bezeichnen. Hab mich bislang immer in die Technik einarbeiten können.

    Werkstatt und Scheune sind vorhanden, sowie das meiste an „alltäglichem“ Werkzeug bzw. Die Neigung welches zu beschaffen. Werkzeug kann man immer brauchen :saint:


    Bei neuem und unbekanntem Terrain nehm ich aber gerne Hilfe und Rat in Anspruch ;)