P80X Ölverlust an Motorschraube

  • Nach 9 Monaten Renovierungszeit habe ich meine P80X, Baujahr 1981, 135 Krüger Zylinder gestern endlich nach einer Einzelabnahme von TÜV Erding zugelassen bekommen und gleich angemeldet.

    Nach der ersten 40km Jungfernfahrt heute, musste ich mit Schrecken feststellen, dass meine Vespa an der langen Motorschraube an der auch das Halteblech für die Gangseilzüge befestigt ist ziemlich Öl verliert. Ich habe auch nochmal das Drehmoment kontrolliert, alles passt. Der Ölaustritt ist beträchtlich. Nach 1h sind bestimmt schon wieder 4-5 Tropfen auf dem Boden gelandet. Selbst in kaltem Zustand läuft das Getriebeöl aus.

    Wie um alles in der Welt kommt an der Stelle Öl raus und wie kann man es wieder stoppen? Ich bin ganz verzweifelt und weiß keinen Rat mehr. Würde es was bringen eine neue Schraube zu kaufen, oder wie könnte man das abdichten?

    Ich hoffe schwer auf Hilfe, weil sonst kann ich die PX abmelden und stillegen. Eigentlich wollte ich in 2 Wochen damit in die Dolomiten fahren, aber mit diesem Ölverlust fällt das aus.

    Thomas

  • Wenn Du das vernünftig machen willst und auf Ursachensuche gehen willst, dann muss der Motor kurz raus und auf. Da ist alles möglich - vom Riss im Gehäuse bis zur verrutschten Dichtung.


    Deine Deadline in 2 Wochen kannst Du schaffen, wenn Du jetzt und heute anfängst. Kontakte rund um München kann ich Dir anbieten herzustellen, wenn Du z.B. einen Aluschweisser brauchst. Gehäusebeschädigungen an dieser Schraube sind nicht selten, weil sie den meisten Straßendreck abbekommt und herrlich festgammelt. Wenn man dann bei der Trennung der Gehäusehälften die Geduld verliert und mit Gewalt arbeitet, entstehen schonmal feine Risse. Lässt sich aber alles reparieren.