Kotflügel an PX - bzw. - Lenkrohranschlag

  • Hallo!


    Nach dem Einbau des Lenkrohres heute mußte ich leider feststellen, daß der Kotflügel vorne bei vollem Einschlag nach links an das Blech des Beinschildes anstößt.
    Beim Lenkereinschlag nach rechts ist alles in bester Ordnung. Da ist zwischen Kotflügel und Beinschild noch Luft - so etwa 1,0 bis 1,5 cm.


    Habe P80X Bj. ´83.


    Ob das vorher auch so war, kann ich leider nicht sagen... Denn beim Ausbau hab ich darauf nicht weiter geachtet. Vermutlich aber schon. Denn an der Stelle am Beinschild ist schon so eine kleine deutlichere Macke zu sehen.


    Die Frage nun... Wie ist das denn zu erklären, Euer Merkwürden :| ? Das Beinschild und auch der Kotflügel sind nicht verzogen oder ausgedellt... Hat da jemand einen falschen Kotflügel draufgesetzt? Irgendwas von einem anderen Modell? Oder wie? ... 8| Mein Kotflügel sieht aus wie ein ganz normaler PX-Kotflügel.


    Vielleicht hat jemand schon Ähnliches erlebt...


    Gruß Micha

  • Übrigends ist der Anschlag im Rahmen okay.
    Also die Stelle am Rahmen in der Nähe vom unteren Lenkrohrlager, wo die Anschlagsnasen vom Lenkrohr an den Rahmen anschlagen. Die Nasen am Lenkrohr selber sind auch okay.


    Also... Ich mach morgen Bilder.


    Mal seh´n - Bis dann!


    Micha

  • So... Hier die Bilder!


    Kotflügel Anschlag rechts und Anschlag links. Aber mittlerweile bin ich doch der Überzeugung, daß das Ding einfach verzogen ist... OBWOHL MAN DAS EIGENTLICH NICHT SIEHT. Der Kotflügel sieht gerade aus. Aber bei so einem Ding mit vielen Kurven und Bäuchen und Schwüngen ist das menschliche Auge wohl etwas überfordert... - Schätzungsweise wieder was gelernt.



    Gruß Micha

  • Hallo!


    Jetzt habe ich des Pudels Kern gefunden.


    Ich bin mir fast sicher, daß der Lenk-Anschlag am Rahmen auf der rechten Seite ( Einschlag nach links) verzogen bzw. aufgeweitet ist. Ich kann mir das eigentlich nicht wirklich erklären, wie das jemand schafft! Denn der Stahl an der Stelle ist ja beinahe 2mm stark. Wenn ich jetzt mit dem Vorschlaghammer diese Stelle wieder zurechthaue - tja... - was meint ihr? Verzieht sich dann nicht noch der ganze Rahmen?


    Hat jemand auch schonmal so einen verzogenen Lenkeranschlag am Rahmen"blech" gehabt? Wie würdet Ihr da vorgehen, um die Stelle wieder ordentlich hinzukriegen?


    Gruß Micha

  • Hallöchen!


    Hab´ gestern abend nochmal nachgesehen. ... Wenn ich mir die beiden Anschläge am Rahmen für die beiden Nasen vom Lenkrohr so ansehe, dann denkle ich, daß die eigentlich okay sind. Der rechte Anschlag für den Lenkereinschlag nach links war ein wenig ausgebeult. Da war auch etwas Lack ab an der Stelle. Ich hab jetzt mal mit einem dicken Hammer ein paar mal draufgeschlagen. Ist jetzt wieder okay denke ich...


    Ich geh davon aus, daß der Rahmen bzw. das Beinschild nicht verzogen ist.


    Aber wenn ich das Lenkschloß rein mache, dann hat der Kotflügel trotzdem immer noch Kontakt zum Blech des Beinschildes!!! Ich glaub´, ich fräse die Aussparung am Lenkrohr für das Lenkschloß auf der einen Seite etwas auf... und mach auf die andere Seite etwas Kaltmetall ;( :pinch: Also langsam weiß ich auch nicht mehr weiter... 8|


    Gruß Micha

  • Versuche mal die Schrauben des Kotis aufzumachen und das ganze Teil ein wenig in die andere Richtung zu drücken,auf Spannung zu halten und wieder festknallen.Ansonsten würd ich einen kleinen Fetzen durchsichtiger Klebefolie zwischen den Berührungspunkten der Karosserie und Koti anbringen.

  • Aber es kann doch nicht sein, daß das Lenkrohr/Kotflügel im abgeschlossenen Zustand soooooo dicht am Beinschild-Blech ist!


    Da stimmt doch irgendwas mit der Aussparung am Lenkrohr für den Lenkschloß-Bolzen nicht, oder???? 8|


    Gruß Micha - sehr seltersam - Euer Merkwürden ... :wacko: