Kein Lebenszeichen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kein Lebenszeichen

      Hi hi,
      bin seit einem Monat Besitzer einer Vespa 50N Spezial Bj.81. Zu Beginn lief sie mit nem 50ccm Zylinder "relativ" gut (ca 45km/h). Hab diesen dann gegen einen 70ccm Zylinder ausgetautsch und noch die Düse auf ne 66er gewechselt. Zu Beginn lief sie eigentlich ganz gut. Nach einer Woche hab ich das Teil nur noch durch Anschieben gestartet bekommen und nun bekomme ich sie gar nicht mehr an. Der Vergaser ist schon mehrmals von mir gereinigt worden und der Zündfunke ist auch vorhanden (neue Zündkerze). Benzin ist frisch und das Gemisch stimmt auch. Kompression scheint der Kolben auch zu haben, hab aber leider kein Messgerät um dies zu überprüfen.
      Die letzte Vermutung die mir noch bleibt, ist dass der Zündzeitpunkt nicht mehr stimmt--> nur ne Vermutung
      Ich bin für jeden Tip sehr dankbar die meiner Wespe wieder Leben einhaucht.

      Gruß Idefix
    • War auch der Meinung die Zündkerze sei ein wenig feucht nur minimal , hab dann den Zylinderkopf runtergebaut und ein paar mal angekickt zum ausblasen . Sah aber so aus als sei er trocken . Hab die Zündkerze an die Karosse gehalten ,angekickt und sie schlägt Funken. Zündkerze ist übrigens neu.
    • Also , hab ca. ein Schnapsglässchen vom Gemisch rein . Was natürlich zu viel war ,weil die Zünkerze nass wurde . Hab es erneut mit weniger versucht ,Zünkerze war trocken . Aber leider keine Reaktion ? Funke zu schwach ? Zündzeizpunkt verstellt ?
    • Dann kannst Spritzufuhr schon mal ausschließen, stimmt was mit der Zündung nicht; wie schaut den der Zündfunke aus; stak/schwach, Farbe ??
      Kannst ja mal, bevor du an´s Ver/einstellen gehst, erstmal die Kontaktflächen des Unterbrechers mit feinem Schmiergelpapier (1000er) reinigen/schleifen und nochmal probieren....bewirkt oft Wunder !!
    • Um an den Unterbrecher zu kommen brauch ich wahrscheinlich erst einen Abzieher fürs Lüftungsrad ? oder komm ich da irgendwie einfacher ran ? ohne mir nen Teufel voll Werkzeug kaufen zu müssen . Danke aber schon ma vorab
    • ´n Abend!

      Im Lüfterrad sitzt ein Gummiproppen.
      Wenn Du diesen zum Beispiel mit einem Schraubendreher aushebelst sind der Unterbrecher und auch die Schrauben für die Verstellung des Zündzeitpunktes zugänglich.
      Das Lüftungsrad hab´ ich übrigens auch ohne Spezialwerkzeug abbauen können:
      Lüftungsrad blockieren, 14er Nuß mit langem Hebel ansetzen und einmal kräftig mit einem Hammer zuschlagen, dann löst sich die Mutter.

      Gruß
      Olove