Welcher Lagerabzieher für Motorüberholung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welcher Lagerabzieher für Motorüberholung

      Hallo,
      arbeite grad an zwei V50 Motoren. Benötige dafür noch das passender Werkzeug, um die Lager (insb. Nadellager) unkompliziert und ohne weiter Schäden am Motor zu entfernen. Vorgehensweise mit Hitze und Durchschlad sind mir bekannt.
      Das Angebot bei diversen Scootershops für 100€ scheint mir überzogen.
      Gibt es eine kostengünstigere Alternative? Welche Eigenschaften muss ein Lagerabzieher für den Vespa Motor haben? Wäre super, wenn mir jemand geeignete Geräte posten könnte.

      Grüße JAn
    • das antriebswellennadellager sitzt idR sehr fest: entweder mutter einschweißen, gewindestange eindrehen gewicht draufstecken, kontermutter oben und "rauswichsen"

      oder gegen das gehäuse rausdrehen (gefährlich!)

      oder einfach den lagerring aufdremeln, dann gehts recht leicht raus. brauchste aber brauchbare fräser für.
      Aufbau eines Rennrollers für die European Scooter Challenge

      ESC 2013+2014: K5
      ESC 2015+16: K5 + K1
      BaB-Race-Meister 2015+2016

      Die, die die, die die Plastikroller erfunden haben, verdammen, vergessen, dass Plastik für Piaggio Leben bedeutet.
      - frei nach Konrad Duden
    • Ich habe in der Bucht folgenden Abziehersatz Trennmessersatz aufgetan. Von den Durchmessern passt alles für die LAger einer V50.
      Bevor ich das Ding schieße, kann vielleicht jemand beantworten, ob dieser Satz wirklich verwendbar ist? Er ist um einiges günstiger also anderorts angebotene.

      Wäre super, wenn mir das jemand beantworten könnte.
    • Die Trennmesser kannst du nur bei außenliegenden Lagern und Lagerinnenringen anwenden, also z. B. wenn das limaseitige Kurbelwellenlager oder -je nach Lagertyp- nur der Innenring beim Ausbau auf der Kurbelwelle sitzenbleibt. Die kleinen innenliegenden Lager von Haupt- und Nebenwelle in der kleinen Motorhälfte kannst du damit nicht ausbauen. Daher würde ein einziges Trennmesser reichen, was es für die Hälfte des Setpreises gibt.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Super, vielen Dank für die schnelle Antwort.
      Jetzt blicke ich das. Gibt es denn eine entsprechende Werkzeug(Set) für die Lager der V50? Durschlagbolzen und Hitze/Kälte sind klar, aber befürchte die Innenlager (Nadellager) machen Probleme. Oder soll ich einfach mal auf gut Glück anfangen. Gibt es sonst Spezialwerkzeug, was man braucht. z.B. Lager an der Gabel? Kann man alles ausprobieren. Möchte aber gerne in einem Rutsch alles erledigen und dann nicht kurzfristig nach irgendeinem Spezialfahrzeug suchen müssen. :D
    • also ich hab die lager rausbekommen indem ich einfach ein rundeisen angeschweißt hab (nim wig, die spritzer vom mag sind lästig zu entfernen), dann dieses rundeisen in nen schraubstock eingespant, die motorhälfte erwärmt und dann mit nem gummihammer die motorhälfte vom lager geklopft. hat nix gekostet und war für beide lager ne sache von 10 minuten
      Suche 19er Gaser komplett mit 3 Loch ASS.
    • Hi, diese Methode ist natürlich auch eine Möglichkeit. Die Anschaffung der dafür nötigen Utensilien ist für mich aber definitiv kostspieliger, als ein Lagerabzieher. Die Anschaffung wäre aber durchaus sinnvoll.-

      Vielen Dank für die Hilfe. Sollte jemand noch eine simple Methode empfehlen können, bitte melden.
    • Vespa Fahrer Avatar

      chiva schrieb:

      also ich hab die lager rausbekommen indem ich einfach ein rundeisen angeschweißt hab (nim wig, die spritzer vom mag sind lästig zu entfernen), dann dieses rundeisen in nen schraubstock eingespant, die motorhälfte erwärmt und dann mit nem gummihammer die motorhälfte vom lager geklopft. hat nix gekostet und war für beide lager ne sache von 10 minuten

      Hab das ganze auch so gemacht aber mit einem MAG-SChweißgerät. Kügelchen muss man hald dann entfernen. Also ich hab mir den Tipp beim Vespahändler geholt. Er sagt das is das Einfachste und Schnellste... Hab die Eisenwelle angeschweißt, die Welle gehalten und mit dem Gummihammer im Kreis um das Lager leicht geklopft. Meiner Meinung nach die beste Methode dafür.