Vespa P80x: Schaltung ist schwergänig

Die diesjährige Wahl zum Foto des Jahres wir freundlich unterstützt von:
Michelin Reifen und TollerRoller - Euer Roller Spezialist

:tues(klick mich) Wähle jetzt oder Blech wird zu Plastik !
  • Tach zusammen, ich habe nicht nur mit der Elektrik Probleme sondern auch mit der Schaltung. Ich habe die Schaltung und das Kupplungsspiel eingestellt nun habe ich das Gefühl das die Gänge sich zu schwer schalten lassen. Woran könnte das liegen, vielleicht das Schaltkreuz?

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • Ich habe sie laut "Vespabibel" angezogen und auch aufs spiel geachtet...

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • Trennt die Kupplung denn richtig? Zieh mal im Stand (Motor aus, Leerlauf eingelegt) den Hebel und trete den Kickstarter. Da sollte wenn überhaupt nur leichter Widerstand beim Treten spürbar sein.


    Versuch einfach mal die Schaltzüge etwas zu lockern.


    Mit dem Schaltkreuz hat das normalerweise nichts zu tun. Oder hast du daran herumgeschraubt?

  • Ne habe ich nicht, habe die Kupplung eingestellt und die Schaltung.
    Du meinst Neutral rein und dann kicken? Da sollte dann ein Wiederstand sein?

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • KEIN oder nur ganz geringer Widerstand bei gezogenem Kupplungshebel und gleichzeitigem Betätigen des Kickstarters.

  • ok, werd es mal testen und auch die Seile etwas lösen. Danke erstmal jubel

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • Ja die sind gut geschmiert.

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • KEIN oder nur ganz geringer Widerstand bei gezogenem Kupplungshebel und gleichzeitigem Betätigen des Kickstarters.


    Kein Wiederstand, also Kupplung ok.


    Schaltung hab ich auch noch mal eingestellt geht jetzt besser.


    Also besten Dank klatschen-)

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • ich kann mich dir anschließen, meine gänge lassen sich super schwer schalten...
    hab am wochenende meine kupplung gewechselt, dabei den ganzen motor ausgebaut und grundgereinigt, Simmerring am Hinterrad gewechselt getriebeöl gewechselt und dann wieder die Seilzüge unten in der schaltraste neu eingehangen, kupplung funktioniert 100%, trennt vernünftig und es lassen sich auch alle gänge schalten aber ich brauch dazu wirklich viel kraft! besonders das runterschalten ausm 4. wieder in den ersten (z.B. an ne Ampel) da bricht mir fast das Handgelenk ;)
    hab unten in der schaltraste auch fett reingemacht...
    ich versteh nicht warum ich vorher einfach schalten konnte und nun nicht mehr... kann mir vielleicht einer nen tipp geben?

    PX125 mit Polini 187ccm
    Gravediggerkopf
    Mec LHW 60mm
    Mikuni TMX30 [HD 250, ND 25, Nadel 2 Clip von oben, Luftschraube 2 Umdrehungen raus]
    MRP Drehschieber ASS
    S&S Newline 125
    Steuerzeiten 126/185 mit 1,5mm Fudi
    23/65 Übersetzung

  • Ja so war/ist es bei mir auch. Vielleicht sind wir auch zu weich...

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.

  • ein WUNDER :!: 
    ich bin heute in die garage gegangen, losgefahren und es war fast weg, ich kanns mir nicht erklären....
    gänge lassen sich wieder schalten wie butter, ich versteh es nicht, aber würde trotzdem gern wissen was es war!?
    so ein mist, jetzt hab ich extra 2 neue schaltzüge gekauft, naja, dann bau ich die eben im winter ein wenn ich den motor wieder abnehme

    PX125 mit Polini 187ccm
    Gravediggerkopf
    Mec LHW 60mm
    Mikuni TMX30 [HD 250, ND 25, Nadel 2 Clip von oben, Luftschraube 2 Umdrehungen raus]
    MRP Drehschieber ASS
    S&S Newline 125
    Steuerzeiten 126/185 mit 1,5mm Fudi
    23/65 Übersetzung

  • die gänge lassen sich nur schalten, wenn die kupplung noch ein ganz kleines bisschen kraft überträgt. wenn du die kupplung ziehst und das getriebe sofort stehen bleibt, kannst du nicht schalten, abhilfe wäre, die kupplung GANZ LEICHT kommen zu lassen beim schalten, dann gehts.

  • Mmmmmh, Chup, alles klar? Ist jemand zu Hause?
     :) 
    Das Getriebe bleibt nicht stehen, wenn während der Fahrt die Kupplung gezogen und geschaltet wird. Das Schaltkreuz ist immer formschlüssig mit der Hauptwelle verbunden und die einzelnen Gangräder sind über die feste Verzahnung der Nebenwelle verbunden. Ein Gangwechsel bedeutet nur eine kurze Unterbrechung im Kraftschluß und führt nicht dazu, dass das Getriebe steht.

  • aussm leerlauf raus schon
    oder wenn das schaltkreuz auf die flanke des nebenzahnrades drückt schon. hatte genau dies schon bei mehreren fuffies, die sich ja vom schaltprinzip nicht unterscheiden. auch die lustige fahrschul bmw hat genau dieses problem, kannste den gang nicht reintreten, kupplung leicht schleifen lassen, klack drin.

  • meine Kupplung trennt leider gar nich.. also Kickstarter hat noch Wiederstand... Hebel ist aber nach ganz vorn geschoben und gesichert... oO hilfeee

  • Dann versuch mal die Kupplung eizustellen, mittels der Einstellschraube am Kupplungsarm unterm Motor.

    Nick geändert sfn kalle1977



    Dummheit ist auch eine natürliche Begabung.


    Er mußte erst mit dem Kopf gegen die Bäume rennen, ehe er merkte, daß er auf dem Holzweg war.