Cosa Startprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cosa Startprobleme

      Hallo, bei meiner Cosa 200 habe ich das Problem, wenn sie länger steht ( über nacht ) :-8 muß ich sie erst für 5 Sek, auf die rechte Seite legen damit sie anspringt !!!
      Kann mir einer sagen was defekt ist oder wie ich das Problem beseitigen kann ???
      Mfg
    • Da Du weißt, wie man das Problem (zwar ein wenig unelegant, aber effektiv) umgehen kann, gehe ich davon aus, daß Du hier schon mal ein bisschen rumgelesen hast. Es ist, wenn ich richtig informiert bin, so: Durch das auf-die-Seite-legen fließt Benzin in den Vergaser, das für den Startvorgang bzw allgemein gebraucht wird. Das ist kein Fehler, den man einfach so beheben kann (bzw wird schon gehen, aber wie?), sondern eher eine Konstruktionskrankheit der Cosa. Ich hab das auch und ich lege fleißig auf die Seite - sieht zwar komisch aus, hat aber irgendwie Charakter :D
      "Eigentlich bin ich ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können!"
    • Nach einem Service vom Vespa-Händler meiner Wahl springt sie beim ersten Kicken zuverlässig an (falls ich die Zündung eingeschaltet habe).

      Der Vespa-Händler hat den 12tausender Kundendienst durchgeführt sowie Zundkerze und Luftfilter erneuert.

      Das Vollgasstottern im 4. Gang ist auch weg, die Schaltung funktioniert wesentlich präziser (obwohl ich zwischen 2. und 3. Gang immer noch den
      Leerlauf erwische - mangels Feingefühl vermutlich).

      Für Dein Problem gibt es hier im Forum viele Antworten, die billigste Lösung benutzt Du bereits :)

      Da ich (noch) kein Schrauber oder Bastler bin: Ab zum Vespa-Händler Deiner Wahl...

      P.S.: Man kann hier im Forum recht oft nachlesen, daß der Benzinschlauch zu lang ist. Bevor Du erst lang rumbastelst: RECHTZEITIG volltanken, ab
      120 km Fahrt spinnt meine Tankanzeige völlig!

      Abhilfe: Gutes Gedächtnis oder KilometerMerker (so heißt das) besorgen :)

      HTH
      LG
      cosamia
      TEAM: Toll, Ein Anderer Machts!
      Der Nachteil am Nichtstun ist, daß man nie weiß, wann man fertig ist.
    • Was meinst Du mit "ab 120km spinnt..."? Also ich tank da meist schon, da meine da auch schon "leer" anzeigt :) Meinst Du das etwa? Bin ich zu ängstlich?
      "Eigentlich bin ich ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können!"
    • wenn die Cosa nur mit Neigen anspringt ist es an der Zeit den Vergaser zu zerlegen, reinigen und neu ab zu dichten ... dabei die Starterdüse nicht vergessen, an der hängt das ganze nämlich

      ich kann meinen Cosaken auch nach mehreren Tagen Standzeit mit einem einzigen Kick anlassen und genau so hat das zu funktionieren ... technische Mängel zu Charakter zu erklären ist nichts als eine Form von Pfusch !

      die meisten Vespahändler sind im Bezug auf Schaltroller heute leider total unwillig oder unfähig (oft auch beides zusammen), selbst die simple Überholung eines Vergasers überfordert die meisten Berufspfuscher schon, darum beleibt einem nichts anderes übrig als sich selbst damit zu befassen, ist nämlich eigentlich gar nicht schwer ;)
    • Vespa Fahrer Avatar

      tobid schrieb:

      Was meinst Du mit "ab 120km spinnt..."? Also ich tank da meist schon, da meine da auch schon "leer" anzeigt :) Meinst Du das etwa? Bin ich zu ängstlich?


      @tobid:

      Vollgetankt zeigt meine Benzinuhr immer "VOLL" an.

      Nach (geschätzten) 80 KM zeigt sie "3/4" an.

      Nach (gefahrenen) 120 KM zeigt sie fast wieder "VOLL" an.

      Der Tank füllt sich also wieder - sehr umweltfreundlich!

      Der von mir ermittelte Verbrauch liegt bei 4,2 Liter/100 KM, wobei ich allerding selten Vollgas (über 95 km/h mit Windschild) fahre.

      Ob Du nun zu "ängstlich" bist? Nö, Du bist nur VORSICHTIG. Gut so!
      TEAM: Toll, Ein Anderer Machts!
      Der Nachteil am Nichtstun ist, daß man nie weiß, wann man fertig ist.
    • Ach so :)

      Nein, meine Benzinuhr ist da nicht so flexibel. Aber ich bin schon zufrieden soweit. Mein Durchschnittsverbrauch liegt auch so in etwa in dem Bereich glaube ich, hatte ich schon mal errechnet.

      Über 95km/h komm ich allerdings nicht, weder mit Windschild noch ohne. Ich hab's jetzt aber wieder abgebaut, weil ich's irgendwie uncool finde :) Jedenfalls zur Zeit. Ich mag den Fahrtwind ja eigentlich. Und die Strecke die ich fahre ist schon ok mit der Vmax, die ich erreiche.

      Den Vergaser mach ich demnächst sowieso mal sauber, hab schon nen Dichtsatz, jetzt hab ich erstmal lackiert, das war mir irgendwie wichtiger.

      Aber gut, das zu wissen, dann werd ich den Vergaser noch gewissenhafter prüfen.

      Und ja, ich hab schon gemerkt, als ich die Vespa-Werkstatt hier mal so nebenbei angesprochen hab, daß ich jetzt ne Cosa aus den frühen 90ern hab -> "da gibts keine Ersatzteile mehr" - man war eher unwillig, klar, ist ja nciht so viel dran zu verdienen, wenn überhaupt...
      "Eigentlich bin ich ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können!"
    • trag den zerlegten Vergaser am besten mal zu einer freien Motorradbude, die sollen den im Ultraschallbad auskochen, das wirkt Wunder ... was da an Wumpe rauskommt die Pressluft und Bremsenreiniger nicht erwischen ist oft sehr sehenswert ;)

      was ist das eigentlich für ne 200er die du hast ? meine 12PS kratzt schon knapp an den 100km/h (mit Windschild) ohne das was an der Technik verändert wurde (und das obwohl der Auspuff ziemlich tot ist ...) da ist ja bei mir sogar (noch ...) der Vorluftfilter drin

      picasaweb.google.de/lh/photo/z…5Lch25A0g?feat=directlink :love:
    • Vespa Fahrer Avatar

      speedguru schrieb:

      wenn die Cosa nur mit Neigen anspringt ist es an der Zeit den Vergaser zu zerlegen, reinigen und neu ab zu dichten ... dabei die Starterdüse nicht vergessen, an der hängt das ganze nämlich


      Keine Ahnung, was der Vespa-Händler meines Vertrauens gemacht hat. Aber er war gut!

      Vespa Fahrer Avatar

      speedguru schrieb:


      ich kann meinen Cosaken auch nach mehreren Tagen Standzeit mit einem einzigen Kick anlassen und genau so hat das zu funktionieren ... technische Mängel zu Charakter zu erklären ist nichts als eine Form von Pfusch !


      Das Gleich hier: Ein Kick genügt (wenn ich das Zündung-Einschalten nicht vergessen habe :-).

      Vespa Fahrer Avatar

      speedguru schrieb:


      die meisten Vespahändler sind im Bezug auf Schaltroller heute leider total unwillig oder unfähig (oft auch beides zusammen), selbst die simple Überholung eines Vergasers überfordert die meisten Berufspfuscher schon, darum beleibt einem nichts anderes übrig als sich selbst damit zu befassen, ist nämlich eigentlich gar nicht schwer ;)


      FACK / Full Ack! Daher habe ich meinen Vespa-Händler auch in die Liste "Gute Werkstätten" eingetragen :-7
      TEAM: Toll, Ein Anderer Machts!
      Der Nachteil am Nichtstun ist, daß man nie weiß, wann man fertig ist.
    • wenn man das Glück hat noch einen guten zu finden, dann hat man wirklich Glück gehabt ...

      bei Vespahändlern (solche mit Werksvertrag, nicht die freien Oldtimerbuden, da gibts aber halt auch viele die beim Anblick einer Cosa grün anlaufen und nach der Knoblauchkette suchen ... :rolleyes: ) habe ich bisher nur sinngemäß "ach, schmeiß das Ding doch weg" zu hören bekommen ... und billig kaufen konnte ich den Hobel weil er von einem dieser Vertragspfuscher zu tode "gewartet" wurde ... :-1
    • Mein Vertrags-Händler repariert auch Rasenmäher und Traktoren. Was will man mehr?

      APE probefahren? Kein Problem, er hat drei da ...
      TEAM: Toll, Ein Anderer Machts!
      Der Nachteil am Nichtstun ist, daß man nie weiß, wann man fertig ist.
    • Speedguru: Frag mich net. Bin ja grundsätzlich nicht so der Vespa-Profi und interessiere mich erst seit ein paar Wochen dafür.

      Erstzulassung Frühjahr 92, was wohl Bj. 91 bedeutet. Und im Fahrzeugschein steht was von 7kw... was so im direkten Vergleich etwas wenig ist, wären 9 PS. Vielleicht ist es aber auch ein Druckfehler, wär aber auch komisch. Hab sonst nie was von einer Cosa mit 9PS gelesen :( Aber was solls, ich bin soweit zufrieden, und ich find mit neuem Lack sieht sie auch echt hübsch aus jetzt yohman-) Werd demnächst mal ein Foto machen.

      Mit Anlauf und auf gerader Strecke komm ich auf über 90, vielleicht 95 laut Tacho. Aber ob das dann echte 95 sind steht ja auf einem anderen Blatt, von wegen Tacho und so! Aber vielleicht wird das ja mit neuem Auspuff und gereinigtem Vergaser dann auch besser. Das sind nämlich die Dinge, die irgendwann als nächstes auf meinem Plan stehen. Kumpel (KFZ-Meister) sagt, bei 2-Taktern hängen 20% der Leistung am Auspuff. Ich hoff, ich hab ihn jetzt richtig zitiert. Und mein Auspuff ist mit Sicherheit schon 15 Jahre drauf. Hab das Teil ja erst vor kurzem gebraucht gekauft (sicher auch zu teuer, aber ist ok) und wer weiß, was mit der Kleinen vorher so angestellt wurde.

      Sicher, mit den Fahrleistungen bin ich erstmal nicht zufrieden, aber für den Augenblick meckere ich jedenfalls nicht. Wird schon werden mit ein bisschen Arbeit :love:
      "Eigentlich bin ich ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können!"

    • Erstzulassung Frühjahr 92, was wohl Bj. 91 bedeutet.

      das ist dann wohl noch eine Cosa 1

      schau mal hier, da findest du Infos zu dem Thema:
      home.arcor.de/speedguru/speedguru/cosakompendium/index.htm

      außerdem scheint es sich wohl um ein 10PS Modell zu handeln, die sollte aber eigentlich auch nicht SO viel langsamer sein ... liegt vllt. echt am Vergaser

      Kumpel (KFZ-Meister) sagt, bei 2-Taktern hängen 20% der Leistung am Auspuff.

      sogar mehr als 20% ... der Auspuff IST der Motor beim Zweitakter sagt man und da ist was wahres dran ...

      vllt. sollte man die Reuse auch mal gründlich entkohlen, auch das kann Wunder wirken

      außerdem mal einen Kompressionstest machen, je nach Behandlung kann auch der Kolben bzw. die Ringe am Ende sein, aber das ist ggf. auch keine wilde Sache ... ist halt doch ne echte Vespa und damit schrauberfreundlich und genügsam ;)
    • Ach ja, dann ist es ne 1er, hab grad eben in dem Kompendium in der Modellgeschichte bei den Unterschieden nachgeschaut.

      Ich schau mir bei Gelegenheit mal den Vergaser genauer an. Hatte ihn zwar mal kurz offen bzw den Luftfilter am Vergaser, aber da hab ich dann nicht viel mehr gemacht, da ich keine Dichtung hatte. Jetzt hab ich mal eine auf Vorrat. Zumal ich ja wie gesagt auch das Startproblem hab, also der Vergaser ist ein MUSS.

      Auspuff entkohlen hab ich mal probiert mit Lötlampen. Aber trotz 1h Dauerfeuer keine Verbesserung. Ich denk mal, daß ich lieber mal nach einem neuen Ausschau halten sollte. Mein Kumpel wiederum sagte, sie würden das immer mit Benzin und Druckluft machen. aber 1. hab ich dazu keine Gelegenheit und 2. meinte er, dazu müßte man schon im Industriegebiet sein :D Wie auch immer.

      Den Zylinder hatte ich schon mal offen. Kolben sieht gut aus (hatte nur den Deckel offen) meiner Meinung nach. Kerze ist auch neu, wobei der Vespa-Händler mir ne Bosch aufgeschwatzt hatte, mein Kumpel sagte, nur NGK wär das einzig richtige für nen 2takter (ich hoffe, daß er NGK gesagt hatte). Werd bei Gelegenheit umrüsten. Bin zwar kein ausgesprochener Schrauber, aber sowas krieg ich dann doch hin (dank guter Anleitung aus dem oftzitierten Büchlein ;) )

      Ja, meins is dann dann mit 7,4 kW = ca. 10PS.
      "Eigentlich bin ich ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können!"
    • mach am besten auch die Dichtung zwischen Vergaserwanne und Motorgehäuse neu, die lässt mit der Zeit auch nach ...

      den Auspuff der Cosa kann man aufgrund seiner Konstruktion nicht gescheit ausbrennen, da müsste man ihn schon aufschneiden und dann reinigen ... aber die Dinger gibts so billig ...
    • Vespa Fahrer Avatar

      speedguru schrieb:

      mach am besten auch die Dichtung zwischen Vergaserwanne und Motorgehäuse neu, die lässt mit der Zeit auch nach ...

      den Auspuff der Cosa kann man aufgrund seiner Konstruktion nicht gescheit ausbrennen, da müsste man ihn schon aufschneiden und dann reinigen ... aber die Dinger gibts so billig ...

      @speedguru: Wo BITTE gibt es denn Cosa-Auspüffe "so billig ..."

      Suche preiswerten (nicht "billig", sondern *gute Qualität* für die nächsten fuffzehn Jahre) Auspuff für 'ne unverbastelte 93er GS200, die auch unverbastelt bleiben soll!

      Hast Du da vielleicht einen edelstahl-rostfreien Link für mich, falls ich mal selber austauschen will?

      LG
      cosamia
      TEAM: Toll, Ein Anderer Machts!
      Der Nachteil am Nichtstun ist, daß man nie weiß, wann man fertig ist.
    • ich hab beim lokalen Rollershop letztens einen neuwertigen, gebrauchten von einer Schlachtcosa für 20€ bekommen, ist sogar die seltene Version für den Aluzylinder der FL 200 GS ... :love:

      generell werden doch derzeit noch mehr Cosaken geschlachtet als erhalten :-1 entsprechend gut ist die Versorgung mit Gebrauchtteilen ...

      neue gibts beim PIS, aber auch nur die normale Version, sollen aber ganz brauchbar sein, für Preise die ich als Automatikrollerfahrer für recht human halte ...
    • Vespa Fahrer Avatar

      speedguru schrieb:

      ich hab beim lokalen Rollershop letztens einen neuwertigen, gebrauchten von einer Schlachtcosa für 20€ bekommen, ist sogar die seltene Version für den Aluzylinder der FL 200 GS ... :love:

      generell werden doch derzeit noch mehr Cosaken geschlachtet als erhalten :-1 entsprechend gut ist die Versorgung mit Gebrauchtteilen ...

      neue gibts beim PIS, aber auch nur die normale Version, sollen aber ganz brauchbar sein, für Preise die ich als Automatikrollerfahrer für recht human halte ...

      Blutwurst/Schlachtfest ist nicht so ganz mein Ding :( Trotzden vielen Dank!!!
      @tobid:

      Über 95 Sachen solltest Du mit einer unverbastelten 10 PS Cosa auch besser nicht kommen :)

      Fliegenfressen ist Geschmackssache, deswegen bleibt mein Windschild eben dran :)

      Nachfolgend ein paar Daten aus der Bedienungsanleitung meiner 93er Cosa (2 bzw. FL) GS mit 12 PS:

      Normverbrauch (nach DIN 70030, Teil 2):
      4,0 Liter bei 75,0 Sachen.

      Und nachfolgend ein paar Daten aus der Bedienungsanleitung meiner 93er Cosa (2 bzw. FL) für 10 PS:

      Normverbrauch (nach DIN 70030, Teil 2):
      3,8 Liter bei 70,5 Sachen.

      @all:

      Wenn man auf die oben angegebenen sog. "Normverbräuche" noch fünf bis zehn Prozent aufschlägt, kommt man auf

      wesentlich "praxisnähere" Verbräuche!

      Es sei denn, man fährt auf der Autobahn immer Vollgas oder stellt sich in der Stadt immer hinten an :)

      HTH

      LG
      cosamia
      Edith erinnert mich gerade daran nachzufragen: Wer oder was ist "PIS"?
      Edit2 hat Fipptehler korrigiert :(
      Müde bin ich,
      geh zur Ruh,
      decke meine Äuglein zu.
      Herrgott mein,
      lass den Kater nicht allzu böse sein :)
      lass den Kater
      TEAM: Toll, Ein Anderer Machts!
      Der Nachteil am Nichtstun ist, daß man nie weiß, wann man fertig ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von cosamia ()

    • Toll das es noch ein paar Cosakenfahrer gibt die Ihr Gefährt "erhaltenswürdig" finden und nicht fahren bis sie auseinader fällt und dann schlachten. 2-)

      Gruss aus München

      Wie wärs mal mit nem Cosatreffen?
      Mr. Cosa fährt PX, sonst ändert sich nix.
    • Also ich bin ja nicht weit von München, hab sie im Grunde sogar fast von dort gekauft und würd mich freuen :) Könnte sicher auch noch ein paar Tips gebrauchen. Aber diesen Monat nicht mehr, bin dann ab Ende der Woche in Urlaub. Genauer gesagt ab Morgen :D
      "Eigentlich bin ich ein netter Kerl. Wenn ich Freunde hätte, würden die das bestätigen können!"