Passen versch. Motorhälften zusammen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Passen versch. Motorhälften zusammen?

      Hallo!

      weiß jemand von euch ob die kleine Motorhälfte eines V5A1M Motors mit der großen Hälfte von einem V5A4M zusammen passen?
      Was gibts da für Unterschiede?

      Danke für eure Antworten!
      ---- Biete Motorüberholungen Smallframe ----
    • müssten zusammenpassen. alle motorgehäuse sind komplett gleich. es gibt glaub ich nur 2 oder 3 modelle die ein anderes gehäuse haben. irgendeinen spezial aber fragt mich nicht welche genau.

      aber ich würde es trotzdem nicht machen da die beiden zusammengehörenden motorhälfte aufeinander einzeln "abgestimmt" wurden und kannst natürlich so kleinen unterschieden kommen wie zb beim "loch" für die kurbelwelle
      Im GSF hättest du für diese Frage aufs Maul bekommen!!!
      => SUCHE BENUTZEN!!!



      "Dominik mach mal LÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄRM!!!"
    • Nein,
      die Hälften gehören immer paarweise zusammen.
      Nimmt man verschiedene nicht gemeinsam gefertigte Hälften, passen die maßlich nicht zusammen.
      Deswegen ist auch in jede Hälfte eine identische 3-stellige Nummer am Zylinderflansch eingeschlagen.
      Also immer paarweise bitte.



      Grund:
      Damit im Motor alle Wellen und eingebauten mechanischen Komponenten richtig fluchten, wird dies bei der Herstellung berücksichtigt indem beide Hälften in Bezug auf bestimmte Maße gemeinsam gefertigt werden (wahrscheinlich sogar in zusammengestecktem Zustand).
      Das ist effiezient und so wird sichergestellt daß alles zueinander paßt. Mal angenommen man würde an einem heißen Tag eine Hälfte Mittags ferrtigen und die andere am nächsten Morgen: Schon solche Abweichungen in der Umgebungstemperatur (Werkshalle, Fräsmaschine, Spannvorrichtung) können dazu führen daß unzulässige Maßabweichungen auftreten.

      Folge: schlechter Rundlauf, besonders bei der Kurbelwelle ist das extrem wichtig ! Wenn die eiert (und wenn nur um 2/100 mm) dann schrappt die an der Einlaßdichtfläche und ruiniert die Funktion.

      Ich habe in einer Aluteilefräserei gearbeitet und du glaubst nicht welche Mühe und Genauigkeit aufgewendet werden muß um bei der Fertigung von Gußteilen Genauigkeit zu garantieren.

      Wie wird ein Motorgehäuse hergestellt ? Grobgesagt so :
      1. Die Gehäusehälften werden in einer Leichtmetallgießerei mittels Sandgußform gegossen.
      2. Nach dem Entformen werden in der Gußputzerei Gußgrate, Steiger etc. entfernt.
      3. Dann werden die Gußteile in der Regel "ausgelagert", d.h. für geraume Zeit nach draußen gestellt oder in einen Wärmeofen. Dabei werden die beim Gießen entstandenen Spannungen freigesetzt und die noch rohen Gußteile verziehen sich noch etwas.
      4. Nach dem Auslagern kommen die Gußhälften in die zerspanende Bearbeitung (Fräsen, aufspindeln etc.). Hier werden die Teile allseitig bearbeitet, z.B. die Flanschflächen, die Kugellagerpassungen usw. Dabei müssen alle Schritte zueinander passen.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • Probieren kann man da leider nichts. Du kannst durch reines Sehen das nicht prüfen.
      Man könnte die Hälften zusammenstecken und müßte sie auf der Meßmaschine kontrollieren, um sicher zu gehen.
      Und das ist utopisch und viel zu aufwendig.

      Die Kurbelwellenlager müssen ohnehin Lager mit Lagerluft C3 und C5 sein (Das bedeutet für den Laien: Die Lager sind absichtlich bei 23 °C wackelig, "sie haben Luft, sie haben Spiel". Erwärmt sich jedoch der Motor und somit auch die Lager, dehnen sie sich aus und laufen dann passend mit wenig Spiel.)
      Also:
      Auch die Lager mit Lagerluft sind darauf angewiesen zu fluchten.

      Ich fände es höchst ärgerlich wenn mein Motor nicht lange genug hält weil irgendeiner beliebige Teile zusammenwürfelt.
      Man ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite wenn man passende Teile nimmt.
      Das ist nicht Willkür des Herstellers sondern technisch korrekt und vernünftig.
      Alles andere ist Roulette.
      Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill
      Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht Es ist Nacht in Baskerville
    • dachte lagerluft wäre c4 und c3 ?(
      INN-TEAM
      Sektion Rosenheim

      Sei immer Du selbst mein Sohn
      Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Batman zu sein
      Dann sei Batman!

      PKRacer:
      Also wenn das wirklich ernst gemeint war, gebe ich mich an dieser Stelle einfach geschlagen...
    • lass es. die teile sind montiert auf fertigmaß gearbeitet worden. die Zylinderbohrung mit einem Wohlhaupter oder ähnlichem und die Lagersitze der kurbelwelle, Tannenbaum und antriebswelle mit einem stufenbohrer im Bohrwerk. das ist massenfertigung und die Straße auf der die gebohrt wurden ist bestimmt eingeschrenkt in der wiederholgenauigkeit bei den Bohrungsabständen und winkeln zueinander.