Vergaser Einstellen/Bedüsen mit 177 DR

  • Hallo,


    Ich wette ist bestimmt schon mehrfach behandelt worden, habe auch gesucht, aber nichts richtiges gefunden wie man sich nach umbau, langsam der richtigen bedüsung nähert.
    Geplant ist
    177ccm Dr auf eine PX 125
    24 SI
    22 Kulu und 68 Primär


    Vieleicht habt ihr links wo es genau beschrieben ist.
    Hat jemand einen Wert wie viel leistung so das Ovalisieren bringt?


    Danke schonmal im vorraus.

  • Hallo mensnix,


    zur Ovalisierung kann ich Dir zwar nichts sagen, aber zur Bedüsung!
    Sofern Du einen Originalauspuff fährst, würde ich mit einer 124er Düse anfangen. Sollte die zu fett sein, die nächst magerere testen. Jeder Motor ist in Nuencen anders, weshalb es hierbei keinen Standardwert gibt. Bei sportlichem Auspuff ggf. mit 126er anfangen - ansonsten die gleiche Prozedur.


    Grundsätzlich kannst Du aber über´s Kerzenbild in Verbindung mit ein paar anderen Faktoren in etwas sehen, ob alles ok ist:


    Hellbraun/fast weiss + Löcher bei Gasannahme im Kaltlauf + besserer Lauf bei gezogener Choke = zu mager (gefährlich, Fresser droht)
    Schwarz + hoher Verbrauch + "unrunder" Lauf bei hohen Drehzahen = zu fett.


    Gruss,
    Christian

  • Moinsen!


    Schau mal hier: Largeframe-Setup
    Da kannst du oben mit dem Drop-Down-Menü Beispiel-Setups auswählen und vergleichen. Ist zumindest ein guter Anhaltspunkt. Beim Annähern der Bedüsung immer von der "fetten" Seite aus vorgehen, das sollte klar sein.


    Viel Erfolg,
    Roggi

  • Ovalisieren des Vergasers hat bei mir in erster Linie eine Spritersparnis von einem halben Liter gebracht. Habe aber bis jetzt nur die Wanne und den Gaser gemacht.Rest folgt beim Motor spalten.
    Wie es geht :

  • konnte bei meiner keinerlei unterschied im verbrauch feststellen, allerdings hatte ich beim beschleunigen aus niedrigen drehzahlen immer ein loch, welches sich auch durch anderes bedüsen nicht änderte. nach dem ovalisieren war dieses nicht mehr feststellbar, saubere übergänge auch aus dem keller. erst der umbau auf membran hat dann eine doch recht bemerkenswerte kraftstoffersparnis gebracht. nach nunmehr 850 km hat sich der verbrauch auf 3,5 ltr. eingependelt.