bowdenzüge und kabelbaum

  • hallo zusammen


    ich habe eine vespa primavera 125 ccm 1969!!!
    habe die schöne völlig auseinander genommen zum lackieren leider war mein grosser fehler das ich alle bowdenzüge einfach raus gezogen habe (scheisse)
    nun habe ich heute die vespa lackiert und will langsam aber sicher zum zusammen bauen rüber gehen .
    leider weis ich nicht mehr durch welche lenker tunnels was durchgeschoben werden
    kann mir jemand sagen wo ich was durchziehen muss ????? und wo der der kabekbaum


    wäre sehr dankbar wen jemand eine antwort oder einen link zu einer anleitung hätte


    gruss

  • hallo


    kann mir den niemand helfen


    wenn ich wüsste wo die alle durch den lenker kommen könnte ich die ganze vespa zusammen bauen und prüfen lassen
    denn ich habe praktisch alle teile beisammen und brache nur noch zu montieren


    danke


    gruss

  • durch den mittleren kanal kört die tachowelle und die vorderbremse aber natürlich erst wenn die lenkstange drin ist
    durch die beiden andren gehört jeweils (denk kann ich nicht wirklich sagen) durch einen der kabelbaum mit der elektrik und durch den andren hinterbremse, kupplung und gang(wie gesagt denk ich weis ich nicht da es ja die kupplung und bremse und soweiter vllt nur stören würde vllt sogar blockkieren würde wenn der fette kabelbaum auch in dem gleichen tunnel ist)
    hoffe des hat dir irgendwie weiter geholfen


    mfg milan

  • bei meiner pk wars relativ einfach: alle züge die zur linken lenkerseite gehen, links durch, die züge, die zur rechten lenkerseite gehen rechts durch,


    der kabelbaum war links der hauptstamm und die kleineren, zu den anschlüssen hinter der kaskade, rechts.


    prinzipiell sollte es aber auch reichlich egal sein, solange die züge nicht unter spannung stehen und/oder geknickt werden.

  • Hm, zugegeben. Ich hab zwar die [lexicon]Vespa-Bibel[/lexicon] auch irgendwo rumfliegen, aber ich ging jetzt einfach mal blind davon aus, dass das dadrin steht...


    Ist aber nicht so schwer:


    Bei abgenommenem Lenker kannst du in den Kanal schauen, wo die Gabel durchkommt. Links und rechts von diesem Kanal gibt jeweils eine Aussparung, da durch kommen die Züge und Kabel.
    Machste dann einfach so, dass Tacho und Vorderbremse durch die rechte Aussparung geführt werden, Gass und Kupplung durch die linke.


    Bremse und Tacho sollten dann da raus kommen, wo auch die Vorderradgabel rauskommt, also quasi unterhalb der Kaskade. Etwas kniffliger dürften Gas und Kupplung sein... Die müssen durch den Mitteltunnel geführt werden. Eine Handbreit hinter der Befestigung für den Ständer, also unterm Rahmen in Richtung Hinterrad, ist ein Loch, wo diese beiden Züge rauskommen sollten... Musste dir natürlich einen Trick einfallen lassen, wie du die da durch steuerst...


    Beim Kabelbaum muss dir jemand anderer helfen... ;)

    Wer reitet so spät durch Nacht und Wind...?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 2phace ()

  • draht durchfädeln und züge durchziehen!



    dafür entweder blumendraht oder (mein favorit) 0,8 mm v2a draht aus dem dentaldepot (ist steifer und besser dirigierbar). blumendraht tuts auch, aber nimm den ohne plastik.


  • Das ist aber jetzt nur rein theoretisches Halbwissen gewesen. :wacko:


    Vorderradbremszug und Tachowelle laufen DURCH das Gabelrohr selbst, und berühren deshalb den Rahmen gar nicht, d. h. sie können bei ausgebauter Gabel in selbiger verlegt werden. Ansonsten Kupplungszug und beide Schaltzüge in Fahrtrichtung links neben dem Aufnahmerohr für die Gabel im Rahmen, Gas und Kabel für den Lichtschalter rechts daneben. Wäre eigentlich auch logisch, wenn man sich die Anordnung der Bedienelemente am Lenker ansieht und davon ausgeht, dass die Züge möglichst ohne Umwege oder Knicke verlegt werden.