Ölverlust, aber woher?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ölverlust, aber woher?

      Hallo Leute,

      Leider verliert meine Kleine etwas Öl, doch ich weiss nicht genau woher das kommen mag. Wollte zuert euch fragen, bevor ich die Vespa auseinander nehme.
      Ich weiss nicht, ob es Getriebeöl ist, und vielleicht der Simmenring nicht dicht ist, oder ob es von der Ölpumpe her kommt.
      Ist der Abstand vom Luftfilter zum Motor im 3. Bild normal?
      Vielen Dank für eure Antworten und hilfe!
      Ist ein tolles Forum hier...

      Gruss





    • Hast Du eine Variomatic?Dann könnte es von der Antriebswelle kommen.Mit einer Zeichnung kann ich Dir aber leider nicht dienen.
      Was ist der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst.Die Schule war für dich umsonst
    • Hallo Leute,

      Hab mal den Vergaser abgenommen und gesehen, dass das Öl nicht vom Getriebe her kommt sonder irgendwo wom Zylinder her. Alles ist dort mit einer dicken Ölschicht bedeckt. Kann das sein, dass dort die Dichtungen nicht mehr ganz dicht sind und dann Öl durchdrückt?

      Vielen Dank für eure Hilfe!

      Gruss Lukas
    • Wenn auch ein Leistungsverlust feststellbar ist,könnte es die Dichtung der Gehäusehälften sein.Ansonsten tippe ich aber auf die Zylinderfußdichtung.
      Was ist der Unterschied zwischen kostenlos und umsonst.Die Schule war für dich umsonst
    • Hab mal den motor runter gehabt. Und siehe da, zylinde war nicht mehr festgeschraubt. neue dichtung drauf doch problem nicht ganz behoben. Jetzt läuft mir das öl trotzdem in das plastikgehäuse under dem motor. Zwar nicht mehr so verschlackt und nicht mehr soviel. Nun vermute ich trotzdem, das es der simmenring bei der antriebswelle ist. Wie wechselt man den? Muss ich dafür den motor spalten oder wie geht das?

      Danke für eure hilfe!

      Gruss

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fennek ()

    • Vespa Fahrer Avatar

      Bertel99 schrieb:

      ,könnte es die Dichtung der Gehäusehälften sein

      Hallo ??? das ist, mit verlaub gesagt Quatsch. Der Automatikmotor hat keine Gehäusehälften, da gibt es nur zwei Deckel, hinten Getriebe, vorne Kurbelwellengehäuse. Wenn das Zweitaktöl ist, denn so sieht es aus, leicht grünlich, dann kann es von der Ölpumpe, von der Zuleitung dahin, beliebteste Stelle im Luftfiltergehäuse die Verbindung vom Schlauch zum Metallrohr, oder aus den Dichtungen des Membranblockes kommen. Fußdichtung eher nicht Kopfdichtung glaube ich auch nicht.
    • Ich habe die Zylinderdichtung ersetzt und jetzt läuft es nicht mer über den motorblock runter wie es auf den bildern zu sehen ist. Sonder direkt unterm motorblock in dieses plastikgehäuse.
      2-takt öl ist es auch nicht. die Ölpumpe habe ich ausser betrieb genommen. Fahre jetzt mit benzin-öl-gemisch. Jetzt ist die farbe des öls gelblich, so wie das getriebe-öl halt.
      Kann es nicht sein, dass es durch die bremstrommel läuft. Das wäre doch der simmering, oder?
      Wie ersetzt man den?

      Gruss und danke für eure antworten.
    • Öl aus dem Getriebe; am unteren Keilriemenrad, am Wellendichtring (aber dann läuft es in die Bremstrommel) oder an den Wellen welche von unten inden Motor hinein gehen. Da ist erst mal die Betätigung der Schaltung (0 oder 1) oder die Gasbetätigung. Auch die geht von unten durch das Getriebe. Beide Sachen sind mit einem O-ring gedichtet. Wenn dein Motor ein Type VA52T ist. Anbei die Teileliste. Aber um die zu ersetzen muss der halbe Motor (getriebeseitig) auseinander genommen werden.
      Bilder
      • Tafel 17.JPG

        97,74 kB, 968×826, 94 mal angesehen
      • Tafel 19.JPG

        110,45 kB, 938×801, 91 mal angesehen