Chrom die zweite Projekt P200E 2008

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Chrom die zweite Projekt P200E 2008

      Hallo Freunde der Vespazunft

      Da ich in der letzten Zeit nicht so viel Online bin wollte ich mal von meinen neuen Projekt mal berichten und euch mal auf dem laufenden halten.

      Es Handelt sich um eine P200E EZ. 9.1981 die seit 1982 im Besitz meiner Familie sich Befindet.



      Zur History des Rollers.

      Der Roller war mitte 1982 nach dem Unfall von meinen Dad mit einer 200er Rally zu uns gekommen. Er hatte ihn von einen Vereinskammeraden im Vespaclub abgekauft KM stand ca 2000KM. Sie hatte nur ne Tour nach England zur Eurovespa gemacht und etwas Saarbrücken Stadverkehr also nicht viel.

      Der Roller hatte in den 80er nocht 2 Fernsehauftritte hinter sich gebracht. 1 mal 1988 im Regionalfernsehen im SR beim Vereinsportait und dann bei Wetten Das 1989 in Saarbrücken bei der Saalwette.
      in den 90er hatte der Roller schwer gelitten also mein Dad hatte eine Herzkrankheit bekommen und da standet der Roller nur er wurde nur zum Tüv bewegt und nicht mehr.
      Also er wurde kaum noch bewegt.
      2000 wurde der Roller mal mit der Spaydose lackiert. Ich wollte ihn richtig mal wieder Restaurieren aber mein Dad wolle absolut garnicht auf gut Deutsch nur knaupen.
      Bis mitte 2004 war nur Bewegungsfahrt im Hof angesagt weil ich zu der Zeit keinen Klasse A besass.
      Mitte 2004 hatte ich endlich die Klasse A da hatte ich mal den Roller mal mit auf Tour genommen das er mal wieder bewegt wurde KM Stand zu der zeit ca 7500 KM (traurig) ;(
      Weihnachten 2004 hatte ich ja den Unfall mit der PK ;( und da hatte ich sie etwas regelmäsig gefahren

      Im April 2005 dann der Supergau Motorschaden dank nicht richtig angezogener Kupplung durch meinen Dad X( . Kurbelwelle war auch im Eimer ;(

      Wurde dann Abgemeldet und in den Keller von meinen Dad verfrachtet und ich habe mir auch vorgenommen Sie wieder zum Leben zu erwecken.

      März 2007 würde der Motor wieder zum Leben erweckt dabei bin ich hier auf das Forum auch gestoßen.

      nach der Motorrevision Hatte ich leider nicht so viel zeit gehabt den Roller mal zu machen weil ich wollte ihn komplett Restaurieren also kein Knaup sondern richtig.

      Und Ende Januar 2008 war es Soweit zuerst mal TÜV und wieder Angemeldet.

      Dann ist Komplettes zerlegen angesagt gewesen
      Der KM Stand ist 9900 km



      Der Rahmen geht jetzt im März zum Sandstrahlen und der Schlosser wird sich auch noch drann zu schaffen machen.

      Motor bin ich zur Zeit am zerlegen wieder und am Reinigen und neu Lagern noch.





      Mein Rollerkonzept wird nachher in etwa So aussehen.

      peter´s roller (zuwachs in der familie)

      für ideen und anregungen stehe ich gerne offen.

      gruß peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von dickesmensch ()

    • Im April 2005 dann der Supergau Motorschaden dank nicht richtig angezogener Kupplung durch meinen Dad X( . Kurbelwelle war auch im Eimer ;(



      Hui, das musst man mir mal kurz erklären. Habe gerade meinen Motor zusammen. Und laut unserer Bibel sollen 75 Nm (richtig?) auf
      die Kurbelwelle gegeben werden. Mein Drehmomentschlüssel geht nur bis 30 Nm und den Rest habe ich nach Gefühl gemacht. Halt die große Knarre genommen und dann Vollgas was die Arme so hergeben. Leider konnte ich im ausgebauten zustand nicht so viel Bums geben.
      Habe jetzt ein verdammt blödes Gefühl. ;(
      Ok, wir nehmen an die doofe Kronenmutter ist nicht richtig fest, das Sicherungsblech ist auf einmal hin. Was könnte dann passieren, Kronenmutter runter und dann........


      Grüße Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • JA dann bewegt sich die Kupplungsgrundplatte hin und her und geht auf dem Halbmond von der Kurbelwelle und dann kann es Passieren das die Halterung vom Halbmond auf der Kurbelwelle wegbrechen tut.

      und das war nur Hauptsächlich Passiert weil mein Dad einfach das alte Kronenmuttersicherungsblech wieder verwendet hatte auch. :cursing:

      die Neuteile bei sowas waren Kurbelwelle ,Kupplungsgrundplatte, Sicherungsblech, Neue Kronenmutter und Halbmond ohne jetzt an die Simmerringe, Dichtungen und Lager daran zu denken.

      weil bei so einer Reparatur wird ja auch der Motor gespalten

      also bei sowas nie Sparen.

      gruß Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dickesmensch ()

    • Hallo Peter

      Ahhh verstehe. Also hat die Passfeder dann die Nut der Kurbelwelle total "ausgenudelt". Ja das kann ich gut nach voll ziehen. Habe bei mir ein neues Sicherungsblech verwendet.

      Back to the Topic.
      Naja, also ich mag die Vespen lieber wenn hinten kein Gepäckträger dran ist, dafür vorne. Ich den runden Popo ganz gerne. Kannst ja mal ablassen und gucken, bei nicht gefallen halt wieder dran. Und eine große Scheibe kommt für mich nicht in Frage. Obwohl dann die Fluppe mal länger als drei Züge halten könnte, während der Fahrt versteht sich.... ;)

      Ansonsten mag ich den gleichen Stil, wie du. Bitte nicht cutten oder so anderes verrücktes.

      Grüße Holger
      wer rechts dreht, wird Sturm ernten
    • argh ich glaub ich schau gleich mal nach meiner Kupplung ;(
      Warum macht ihr mir alle so Angst :pump:

      Ich mag das gecutte und geschnipsel an den Vespen auch nicht sonderlich. Aber ich find es sind wirklich ein paar sehr viele Anbauteile, ist ja keine Honda Goldwing so ne Vespa :)
      Im großen und ganzen gefällt es mir aber schon !
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • @ peter

      ich finde deine Px mal richtig abgefahren :thumbsup: im positiven sinn , so richtig 80ties look :love:

      mal kurz offtopic

      deine teilewaschanlage kannst du da mal etwas dazu erzählen ,wie aufgebaut ....etc würd mir soetwas auch gerne bauen

      rally221
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Vespa Fahrer Avatar

      rally221 schrieb:

      @ peter

      ich finde deine Px mal richtig abgefahren :thumbsup: im positiven sinn , so richtig 80ties look :love:

      mal kurz offtopic

      deine teilewaschanlage kannst du da mal etwas dazu erzählen ,wie aufgebaut ....etc würd mir soetwas auch gerne bauen

      rally221


      Hallo Rally

      Bin die letzte Zeit etwas viel im stress mal online zu gehen
      zu dem Teilereiniger. Ich muss mal paar Pics von dem Gerät machen und mal paar Daten dazu dir mal geben weil das Teil Stammte aus den Guten 80ern und ist sehr gut aber was auch zur teilereinigung geht ist der Rivolta Kaltreiniger Extrakt je nach Reinigungsgrad in ne Wanne un mit Wasser mischen und ab die Post. auch sehr gut.
    • So aber mal zurück zum Projekt Wieder.

      der Rahmen,Kotflügel und Backen steht jetzt beim Sandmänchen und dann geht er zum Schlosser.

      Jetzt kommen bestimmt die blöden fragen wieso jetzt und nicht nach dem Schlosser.

      Der grund ist ganz einfach durch die Sandstrahlerei sehe ich noch vieleicht Versteckte Schäden am Rahmen wo noch durch den Schlosser bearbeitet werden müssen.

      weil der Roller soll danach wenn er Fertig ist noch sehr sehr lange Leben.
    • So diese Woche war der Motor an der Reihe gewesen und ist noch nicht komplett Fertig

      Hier ein Paar Bilder Von der Generalüberholung.



      So sah er aus nach dem Ausbau und dann war mal zuerst mal ne kleine Reinigung angesagt das der Hauptdreck mal etwas weg ist.



      Dann ging es an das Zerlegen und reinigen



      Diverse Abzieher waren auch im einsatz




      Demontage und Reinigung des Innenlebens des Motors

      ACHTUNG: Im Innenbreich der Motors nachher Peinlichts auch Sauberkeit achten.
    • Nun der zusammenbau nach der Reinigung.




      Zuerst mal neue Lager und Simmeringe rein



      Nach der ganzen wechslerei der Lager,Simmerringe und dem Schaltkreuz wurde das Gehäuse wieder zusammengefügt.
      Auch neue Dichtungen für den Motor wurden logischerweise Verwendet. (nicht an sowas sparen)



      Montage des Zylinders



      Nun ging es an die Kupplung
    • Beim Kupplungs einbau empfehle ich nen Kolbenstopper
      da ist die Kurbelwelle und man kann die Kronenmutter gut anziehen.



      Einfach in den Kerzeneinlass einschrauben und Fertig



      Die Kurbelwelle so drehen das die Einbuchtung des Halbmondkeils nach oben steht und dann den halbmondkeil einsetzen.



      Dann die Distanzscheibe rein und etwas Kufperpaste oder Fett drauf.



      jetzt die Kupplung draufschieben Aufpassen das der Halbmondkeil nicht sich wegschiebt und dann in den tiefen des Motors verschwindet.



      Nun kommt das nimmt man das Sicherungsblech drauf. nimmt immer ein neues Sicherungsblech nicht an sowas Sparen. Links ein neues Rechts das Alte
    • Nun die Montage des Sicherungsblech



      sieht mal gut aus



      Nun die Kronemutter drauf



      und nun mit dem Kupplunsschlüssel gut festziehen



      Nun mit einen Hammer und Schraubenzieher oder Stösel eine Kante von dem Blech in die Kronenmutter einbiegen (Ich lege immer 2 kanten um ist sicherer für mein Gewissen)



      Deckel drauf und die Kupplung ist montiert. :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dickesmensch ()

    • Auch beim Deckel mit dem Geber für die Kupplung wurden ein neuer Druckpilz und O-Ringe Verwendet



      hier das Resultat



      Deckel draufschrauben und Fertig ist die Kupplungsseite.
      (ich habe den bereich mal ausführlich mal etwas erklärt weil öfters mal bei einigen Fehlern Passieren und hoffe damit Abhilfe Geschaft habe)



      Nun die Zündunsgrundplatte drauf



      Kleiner Trick mit dem Schraubenzieher unten Links ne Kleine Kerbe einritzen bevor man die Grundplatte demontiert da hat man nachher nicht den Stress mit der Einstellerei wieder.



      Jetzt geht es an die Hinterradbremse.
      Zuerst mal die neuen Dichtungen Drauf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dickesmensch ()



    • Dann wurde das Blech montiert
      davor liegt der Geber für die Beläge wo auch dem neue O-Ringe Spendiert wurden.



      Den Geber gut mit Kupferpaste einschmieren und dann einbauen.
      Die Feder noch ausgehängt lassen



      Dann an den Bremsbelägen die Bleche und die Feder einsetzen.
      Die Bolzen und der Geber mit Kupferpaste einschmieren.



      Bei der Montage der Beläge zuerst die Beläge auf der Geberseite draufsetzen und dann den Rest in die Bolzen dann Rein.
      Sicherungsspangen drauf und Fertig.



      Jetzt die Trommel und Beläge mit NEUEN und SAUBEREN(nicht das verölte Alte) Schmiergelpapier anrauen und mit Bremsenreiniger und Trockenen Sauberen Papiertuch abwischen.
      Danach nicht mehr mit den Fingern an die Bremsen gehen.
    • Jetzt die Welle etwas mit Kupferpaste einschmieren



      Dann die Trommel draufsetzen und mit der Mutter eindrehen.



      Danach mit der Scheibe und Mutter mit dem Kupplungsschlüssel Festziehen

      Dann noch ein neuer Splint Rein Fertig

    • Das Sandmänchen war da. :rolleyes:

      sieht absolut geil aus der Rahmen nur die Deppen haben mir den Kotfügel verdellt :cursing:

      Guxdu



      der spass hatte mich 180 Euronen gekostet ;(
      jetzt noch diverse Karosserie und Spachtel Arbeiten und dann ab zum Lacken.

      die anderen Kleinteile sind schon Schleif und Lack mäsig in der mache


      Lenkgestänge


      Trommel Vorne

      Die Trommel Hinten wird noch nicht bearbeitet weil ich den Motor Generalüberholt hatte und warte bis die ersten 500 km runter sind dann wird die trommel hinten bearbeitet

      Weiter Infos und Bilder werden noch folgen


      gruß Peter
    • warum musst du das denn bezahlen wenn die den verdellt haben ?

      und Edith fragt ob ein neuer dann nicht billiger gewesen wäre !?
      Ob das Normal ist?
      Na ich hoffe nicht!

      Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.
    • nicht Hauen PK der kommt noch vieleicht ab .

      das problem ist ja die draufbördelrei mit dieser sch.. zange :wacko: bin noch am überlegen wie ich das am besten gelöst bekomme.

      und für das eine mal die bördelzange zu kaufen oder auszuleihen ist auch so ne sache pk

      deswegen hatte ich den kanntenschutz draufgelassen.

      das ist das hauptproblem wo ich habe :S

      mir wäre es lieber ich hätte ihn voher vor dem Sanden schon abnehmen können.

      gruß Peter