Lackieranleitung für meine PK50

  • moin Leuts,


    bin neu hier also bitte nich gleich mit Kritik anfangen falls ich was falsch gemacht hab!


    Will meine PK50XL umlackieren und brauche eine schöne Schritt für Schritt Anleitung wie ich genau vorgehen muss, was ich für Materialien benötige.
    Bitte um Mengenangaben, Typenbezeichnungen, Zeiteinteilung etc. ..am besten wären Links zu den richtigen Produkten.


    Eins vorweg ich möchte es nicht auf die herkömmliche Art machen, was die entlackierung angeht. Ich habe mir heute eine Sandstrahlpistole inkl. 25kg Strahlmittel gekauft. Jetzt fragt sich der ein oder andere was ich damit will: ich hab keine Lust ewig an meiner Vespa mit Schleifpapier rumzuschruppen.. hab bei Youtube ne menge Videos gesehen in denen gezeigt wird das man den Lack mit der Sandstrahlmethode schön sauber und vor allem in jeder Ecke abkriegt..


    ..jetzt sollte ich doch normalerweise mit Grundiermittel drüber gehen oder nicht?


    danach würde ich die Kiste gerne Lackieren (korrigiert mich wenn ich bis hierher etwas vergessen habe). Auf der Suche nach einem Lack bin ich auf folgenden gestoßen: ...den find ich super!
    Wieviel brauche ich davon? hab gelesen das 1-1,5L völlig ausreichen!?


    dann kommt der Vorlack -aber was ist das? hat jemand einen Link? bitte möglichst auf der Webseite wo ich auch die Farbe bestellen möchte!


    dann komm der Rote Speziallack und anschließend der Klarlack oder nicht!?


    bitte Leute ich muss genau wissen wie oft ich mit welchem zeug drüber gehen muss!!! übrigens will ich eine Lackierpistole hierfür noch besorgen -nur für den Fall das ihr auch fragt womit ich die Farbe auftragen will :D


    sooo.. hoffe ihr könnt mir behilflich sein, ich danke schonmal im Voraus!!! :thumbsup:

  • Zitat


    bin neu hier also bitte nich gleich mit Kritik anfangen falls ich was falsch gemacht hab!


    Ja dann mal herzlich willkommen.
    Mit dieser Ansage bist du einer der Kandidaten ,die man vorher eine Erklärung unterschreiben lassen sollte, daß sie für ihr tun selbst verantwortlich sind.
    Was möchtest du hier in dem Forum wenn du von vorneherein schon der Meinung bist alles richtig zu machen :?: :?: :?:
    WASCH MICH, ABER MACH MICH NICHT NASS??????



    Duredest hier davon, allerhand Sachen anzuschaffen (oder hast sie schon angeschafft) und es hört sich anhand deiner Fragen so an, als ob du davon rein gar keine Ahnung hast.
    Du meinst anscheinend, ein paar Auskünfte in diesem Forum und deine zusammengekauften Werkzeuge machen dich zum Profilackierer.


    Ein konstruktiver Beitrag und ernstgemeinter Tipp (ist kostenlos!)
    Ich würde den Roller erst mal komplett zerlegen und sichten, welche Vorarbeiten nötig sind und welche Teile du neu brauchst.
    Davon postest du hier Bilder.
    Dann werden sich denke ich viele erfahrene Leute melden und dir helfen.
    Du hast dann auch die Chance, mal eine Überschlagsrechnung zu machen, was dich der ganze Spaß kostet.
    Denn das kommt meist anders als du denkst
    Vielleicht ist es besser (und günstiger), wenn du den Rahmen un ddie Anbauteile zum Lackierer gibst. Der hat für das dünne Blech das richtige Strahlgut und außerdem die geeigneten klimatiisierten Örtlichkeiten um alles durchzuführen.
    Du wirst mit dem Zerlegen und Zusammenbau deines Rollers genug arbeit und Mühe haben.
    Hast du überhaupt schonmal eine Vespa komplett zerlegt und wieder zusammengebaut????


    Du gehts ja auch nicht zum Arzt und sagst, du seist krank, willst dem Arzt dann aber nicht genau sagen, wo es zwickt... oder schreibst dem Arzt die Diagnose vor oder befiehlst ihm, welche Therapie er anwenden soll???

    Nebel zieht in dichten Schwaden übers Moor von Forest Hill.
    Grün gespenstisch glänzt ein Irrlicht. Es ist Nacht in Baskerville.
    Cindy und Bert, 1970

    Einmal editiert, zuletzt von jack o'neill ()

  • Es gibt in diesem Forum ne Anleitung für ne PX. Bin gerade zu Faul zum suchen, aber hier hast Du Angben über Örtlichkeit, Vorarbeiten etc.. war ne GEsellenprüfung von nem Moderator oder so.
    Habe diese als Lackierhilfe für meine Px genommen. Hat bei mir ca 50x so lange gedauert wie beim Lackierer aber ich bin zufrieden.


    edith: so habe mal die Suche benutzt und dieses Thema wurde wohl schgon das ein oder andere mal durchgekaut -> Suchfunktion


    und die anleitung die ich meine ist von Rally221 - danke nochmal 2-)

    Polini 177, MMW Kopf, GS Kolben, 200er LHW gelippt, 30er PWK Gaser, S&S Newline , LüRA Gefr.

    Einmal editiert, zuletzt von Deoroller ()

  • Danke erstmal an alle für eure schnellen Antworten!!!



    bin gerade dabei alle Sachen zu besorgen die ich so ersetzen könnte nachdem ich mich sowieso an den Motor vergreifen muss -da kommt ein neuer Zylinder drauf:
    RMS 102ccm ..muss ich den Vergaser zwangsweise umtauschen wenn ich diesen Zylinder draufhaue? und was sollte sonst noch ersetzt werden???


    bislang habe ich nur DR-Zylinder auf ET2 geschraubt aber das ist ja kein Vergleich weil die Umsetzung ganz anders ist als bei den alten Vespen.. da hab ich auch keine zusätzlichen Sachen gebraucht.. läuft bis heute wunderbar..


    also meine Frage: wenn ich den Roller schon auseinandernehmen muss weiche Kleinteile würdet ihr ersetzen? Schrauben, Dichtungen etc.?? und brauche ich wenn ich den Zylinder draufmache anderen Vergaser, Auspuff usw..? ich war heute im Scooter-Center und hatte das Gefühl die wollten uns einfach jeden Scheiß andrehn.. hier Paar Sachen die ich besorgt hab: Kaufbeleg

  • Jop, 19/19 er Vergaser. Andere Primär, 3,72er oder evtl. noch länger.
    Wenn der Motor schon auseinander is, kann man auch vorsichtshalber mal Lager und Simmerringe austauschen ;)


    Hört sich schlimmer an als es ist. Ist vielleicht 1-2 Tage Arbeit!

  • In Köln würde ich dem DR 102 (oder halt RMS) ohne Bedenken eine 3,00er Primär zutrauen, bei uns hier im Norden vielleicht sogar eine 2,86er. Mit der 3,72er kann man dann auch gerne im Allgäu wohnen. ;)


    Es gibt übrigens irgendwo hier im Forum reichlich Anleitungen und eine Einkaufsliste für die übliche Fuffi-Motorüberholung. Und schau Dich mal im Dienstleistungsbereich nach kompletten Revisionskits um. Spezialwerkzeuge brauchst Du nur eine Hand voll und ansonsten halt eine ordentliche Mittelklasse-Standardausstattung und einen oder zwei Drehmomentschlüssel.