Klackern nach Kolbenklemmer

  • Hallo,
    habe vor kurzem eine etwas längere Testfahrt mit meiner Sprint unternommen (177ccm Pinasco, Sip Road, 24er Si). Nach ca. 40km hatte ich einen Kolbenklemmer, als ich die Vespa anschließend wieder angetreten habe, klackerte es aus dem Motor. Ich habe auch festgestellt, dass das Lüfterrad minimales Spiel hat, wenn ich es in drehe.
    Kann mir jemand sagen was dass sein könnte?
    Vielen Dank schonmal!

  • ...wenn das Lüfterrad fest angezogen ist, ist eines der Lager defekt. Ich denke das Lager auf der Kuppungsseite :S

  • spiel in axialer richtung oder beim leichten hin und herdrehen bis widerstand kommt?

  • ggf ist eines deiner beiden pleuellager hinüber. minimales spiel ist aber noch im rahmen.

  • Hab heute mal nachgeschaut. Spiel ist, wenn überhaupt, nur am Kolbenbolzenlager vorhanden. Werde das vorsichtshalber mal neu machen.
    Gibts ansonsten noch eine Möglichkeit für mein Problem?

  • Zitat

    177ccm Pinasco, Sip Road, 24er Si)


    alu oder GG ??


    klackern könnte auch von einer ausgeschlagenen Kolbenringnut kommen


    Aluzylinder hat oben ja nen L-Ring die bei hohen Drehzahlen gerne brechen

    Member of "Rogue Unit SC"


    Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?


    Der Teufel hört Techno

  • schau dir bitte auch noch das pleuelauge an, manchmal läuft das ein und ist damit KAPUTT

  • Also folgender Sachverhalt:
    Pleuellager am Kolben ausgetauscht, Pleuelauge in Ordnung, Pleuel spielfrei, Klackern immernoch vorhanden.
    Habe bei einem Kumpel, der ne PX200 hat verglichen, der hat auch nicht mehr oder weniger Spiel und bei ihm sind keine Geräusche vorhanden.
    Das Geräusch ist übrigens bei ganz niedrigen Standgas weg, und ansonsten drehzahlabhängig.
    Hat noch jemand ne Idee. Kann da an der Kupplung noch irgendwas sein?
    ?(

  • Am Zylinder und Kolben sind schon Spuren vom Klemmer vorhanden. Die sind aber eher oberflächlich. Habe die Riefen mit feinem Wasserschleifpapier abgeschliffen.

  • Aluabrieb vom Kolben am Gußzylinder bekommst Du mit "Drano Rohrfrei" weg.
    Heißes Wasser in einen Kübel, so das der Zylinder vollständig eintaucht, ganze Danoflasche eingießen und
    ca. gut 10 Minuten brodeln lassen.
    Wichtig ! Nur im Freien, Augen-und Atemschutz verwenden. Ätzend!!!!
    Anschließend Zylinder mit klarem Wasser abspulen und mit Sprühöl Caramba o.ä. einölen.
    Danach kann man erst richtig die Lauffläche des Zylinders auf Riefen beurteilen......



    ciao

  • kannst nicht mal ne Soundfile auf Youtube einstellen?


    würd die Sache vermutlich erheblich erleichtern...



    Grüße


    Chris

  • Oder kommt das Geräusch vom Primär ? Nieten lose ?

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist