VARIOMATIK PK50 XL2 Automatik/Elestart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • VARIOMATIK PK50 XL2 Automatik/Elestart

      Hallo zusammen, bin neu hier und brauche dringend Eure Hilfe!!!

      Seit ca. 10 Jahren bin ich Besitzer einer Vespa PK 50 XL2 Autom./Elestart. Anfangs sehr oft damit gefahren, kleinere Bastlereien, dann längere Standzeit, größere Bastlereien, u.a. Motor zerlegt usw. aber lief danach immer wieder prima...
      Aus Spaß und Langeweile habe ich mir auch mal die Variomatik näher angeschaut und bin dabei auf was gestoßen:
      Eine Variorolle lag wohl "der Länge" nach in der Variomatik (vielleicht hat der Vorbesitzer diese auch mal bestaunt und war bei der Montage nicht so gewissenhaft) und hat über die Zeit hinweg einen ca. 0,4 ! cm tiefen Abdruck in der Lauffläche hinterlassen. Es sind zwar links und rechts noch ein paar mm als Lauffläche vorhanden, ich habe allerdings die Befürchtung, dass die Rolle aufgrund der Fliehkräfte und der nicht so stabilen Kunststoffummantelung der Rolle wieder in diese Position gedrückt werden könnte.

      Jetzt meine Fragen an Euch:

      1. Diese Delle füllen? wenn ja, wie und mit was?
      - oder -
      2. Neue(alte) Vario einbauen? - mein Favorit, aber woher?

      mit der Bitte um Antworten

      Andi
    • Ja das ist das zentrale Problem, wenn man alleine die Vario zuschrauben will. Leg den Roller auf die linke Seite, so weit dass Du die Rollen reinlegen kannst und den Deckel drauf machen kannst ohne dass die Rollen raus fallen können. Wegen der Macke solltest Du dir keine Sorgen machen, das klappt schon und die Perlonkäppchen sind stabiler als Du glaubst.
    • Danke für die schnelle Antwort. Sorgen mache ich mir eigentlich nicht, da sie ja anscheinend über eine längere Zeit auch so gelaufen sein muß und da hat man nichts gemerkt (ich zumindest nicht).
      Ist aber auf der anderen Seite so, dass es für mich ein kleiner Makel ist (und Makel mag ich nicht! ;-)) - Ist teilweise schon fast zwanghaft - aber da bin ich vielleicht nicht alleine!?

      Danke trotzdem für Deine Antwort und einen schönen Gruß
    • VARIOMATIK PK50 XL2 Automatik/Elestart

      Moin

      Kann deinen Perfektionismus verstehen. Würde die Fläche in der Vario einmal mit Schleifeinen abziehen, um evtl Aufwerfungen zu egalisieren. Die Kerbe wirst du lassen müssen.

      Dann kann ich dir mit den Tip geben, dir Vario Rollen selber zu bauen.

      Bei Ebay gibt es 15mm Stäbe aus PTFE / Teflon.

      Säg dort 15mm ab (die Rollen müssen 15x15 sein) und bohr dann in jedes Stück ein mittiges 6mm Loch.

      Dann bist du auf guten 5 Gramm (original liegen sie wohl zwischen 5,2 und 5,8 Gramm.

      Vorteil bei PTFE : selbstschmierend!

      Und für 5 Euro hast du neue Rollen!

      Frage an dich, da ich das alles auch grad in der Mache habe (die Rollen laufen besser als die alten):

      Wieviel km/h läuft deine Automatik? Und beschleunigt sie ohne Löcher flott von der Ampel weg ohne irgendwo bei einer Geschwindigkeit langsamer zu werden?
    • VARIOMATIK PK50 XL2 Automatik/Elestart

      Vespa Fahrer Avatar

      hedgebang schrieb:

      @orangutanklaus

      wenn dein tipp mit den selbst gefertigten variorollen gut funktiomiert, würde ich den mal hier = >kupplung & motor - vespaonline | das vespa forum für blechroller einstellen. gibt bestimmt einige leute, die mit den rollen, wenn nicht neu kaufbar, auch probleme haben. ;)


      klar

      aber dazu gibts doch schon nen topic hier! daher habe ich es ja bzw. in meinem topic wurde ich darauf hingewiesen.

      ich hab's nur nachgemacht!
    • @ Orangutanklaus

      Danke für Deine Tips - meine geht knapp über 50 km/h und beschleunigt auch ohne Aussetzer. Allerdings kann ich, was die Beschleunigung angeht, nicht von "flott" sprechen. Habe mal beide Keilriemenscheiben ausgebaut und ordentlich gesäubert, und auch die Vario gereinigt (da ist mir das oben beschriebene Malheur aufgefallen), dann wurde es vom Stand weg etws besser mit der Beschleunigung, aber es ist noch immer nicht so, dass der Beifahrer runterfallen würde, wenn er sich nicht festhält ;-). Beim Umschalten (ca. 20-25 km/h) wirds dann wieder etwas zäh, aber wenn sie dann wieder Drehzahl hat (ca. 35 km/h), gehts eigentlich wieder...
      Hatte mal "Löcher" in der Beschleunigung, lag an der Zündkerze bzw. am Gemisch.

      Das mit den Rollen ist eine spitzen Idee!

      Grüße
    • ich denke, dass hier aneinnander vorbei geredet wird.
      Mit Löchern meint man keine Aussetzer.
      Aussetzter sind eht Zündaussetzer und Löcher sind Leistungslöcher.
      Das Loch zwischen 20-30 ist normal bei der Vario. Deshalb sprechen auch viele vom "zweiten Gang" oder vom "schalten" der Automatik...was natürlich Quatsch