V50 Spezial geht ohne Choke aus

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit ein paar Wochen Probleme mit meiner V50 Spezial und ich bin grad etwas ratlos. Bis vor Kurzem lief sie problemlos, jetzt geht sie zwar nach 2-3 mal kicken an, geht aber aus wenn ich den Choke reinschiebe.
    Einen neuen Vergaser (SHB 16.16) incl. neuem Luftfilter habe ich bereits montiert. Einen neuen Kerzenstecker incl. Kerze gabs auch. Spritzufuhr habe ich auch überprüft...
    Woran kann es noch liegen bzw. wie gehe ich am Besten weiter vor bei der Fehlersuche?


    Viele Grüße


    Roxy

  • Moin,


    ja, ich lasse sie laufen bzw. fahre ne Runde. Sobald ich den Choke reindrücke geht sie aus. Als ich den neuen Vergaser drangebaut hab, lief sie erstmal. Dann gleiches Problem wieder.
    Den neuen Vergaser also erstmal zerlegen und alles säubern?
    Ich probiere das mal und hoffe dass dann Ruhe ist.

  • ...was tut sich, wenn du mit der Standgasschraube nach regulierst?

  • dann sprüh mal Bremsenreiniger auf den Vergaser, wenn sie läuft. Dreht sie dann auch hoch, ist es falschluft den der Vergaser am Ansaugstutzen bekommt. Dann neuen Filzring, eingefettet und Vergaser korrekt auf den Ansaugstutzen.

  • Was heißt den bei dir das du die Spritzufuhr kontriliert hast?
    Wenn es plötzlich aufgetreten ist, halte ich Falschluft eher für unwarscheinlich. Entweder ist was los oder du hast einfach echt viel Dreck im Vergaser, woher auch immer der kommt. Prüf mal gewissenhaft alle Düsen. Gerade die Tatsache das es mit dem neuen Vergaser ja zu Beginn ging und dann auch wieder nicht, lässt mich darauf schließen das der Fehler eigentlich nicht im Vergaser liegt.

  • Wie sieht denn eigentlich der Tank und das Filtersieb im Tank aus? Schmodder drin? Im neuen Gaser die gleichen Düsen drin, wie im alten?

  • Hallo zusammen,


    Dreck ist keiner im Tank, rostig ist er auch nicht. Ich hab mir Bremsenreiniger besorgt und werd das mal ausprobieren. Ebenso nehm ich den Vergaser nochmal raus und kontrolliere die Düsen und gucke nach der Größe und ob sie sauber sind.
    Den Filzring habe ich bereits beim Vergaserwechsel getauscht, auch die 4-Loch-Dichtung am Tank. Ich wollte auch den Benzinschlauch tauschen weil der alte schon etwas hart und milchig ist. Hab den neuen aber nicht draufbekommen, muss mir erst nen Heißluftfön besorgen. Was mir aufgefallen ist...der Benzinschlauch ist nicht komplett voll mit Sprit, man kann sehen dass im Schlauch nur ca 3-4 cm vorm Vergaser Sprit ist wenn sie läuft, geb ich Gas wirds weniger..is ja klar. Als ich den Tank raus hatte, ist der Sprit schön gelaufen, nicht nur getröpfelt oder so. Muss der Schlauch nicht ganz voll sein mit Sprit wenn die Vespa läuft? Für das tankinnere muss ich mir erst den Tankschlüssel kaufen, optisch ist nix zu sehen. Im Moment ist leider Dauerregen, ich werd am Wochenende mal alles kontrollieren und mir so nen Schlüssel bestellen.
    Danke für Euere Tipps! Ich hoffe sie läuft bald wieder...

  • Die Benzinsäule im Schlauch muss schon durchgängig bis zum Tank sein. Schlauch evtl. zu lang? Der Schlauch muss so lang wie nötig und so kurz wie möglich.

  • Der Schlauch ist grad so lang wie nötig, knickt nirgends ab. Ist der Schlauch mit dem sie bis jetzt ohne Probleme lief. Wird wohl an der Spritmenge im Schlauch liegen. Ich werde morgen mal schauen woran das liegt

  • Nach meiner Restauration lief der Motor auch nur mit Choke, weil die Zündung falsch eingestellt war. Ich konnte nur mehr schlecht als recht etwas fahren solange der Choke gezogen war ohne ging der Motor aus. Hat aber auch geraucht, sodass der Nachbar rauskam weil er dachte es brennt.


    Als die Zündung stimmte starten mit Choke dann Choke rein und läuft einwandfrei.


    Also kann auch eine verstellte Zündung sein. Also ordentlich verstellt.