Malossi 166 Projekt - Motor eingebaut, muß noch mal auf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Malossi 166 Projekt - Motor eingebaut, muß noch mal auf

      Also ich arbeite mich grade in das Thema Mortorbearbeitung ein. Wie beim Studium seinerzeit habe ich jetzt 150 Seiten Material zusammengetragen und erstelle ein eigenes Skript zur kompletten Bearbeitung meines 166er Malle auf 80er Block. (Damit ichs auch wirklich verstehe).

      Das Skript stelle ich natürlich allen zur Verfügung. Die Themenbereiche bis jetzt:
      1. Vergaser bearbeiten
      2 Einlaß und Steuerzeiten
      3. Motorblock
      4. Zylinder und Kolben

      Die Bilder und Informationen für das Skript sind natürlich allesamt geklaut und stammen aus GSF usw. Mein eigenes Skript wird ebenfalls die geklauten und am Ende eigenen Bilder enthalten

      Hier die erste von unzähligen Fragen:

      Bei der Bearbeitung der Überströme im Motorgehäuse habe ich zwei verschiedene Vorgehensweisen gefunden. Einmal werden die Überströme vermessen (Übertrag vom Zylinder auf den Block) und die falschen Aussparungen mit Kaltmetall verschlossen. In der zweiten Anleitung eigentlich das selbe, nur der alte Kanal (abseits vom neuen) bleibt bestehen. Liegt das daran das die Kanäle in der zweiten Bilderhälfte keine Schnittpunkte haben oder ist es eine andere Philosophie? Oder habe ich eine Wissenslücke? Denke mal ein TOPIC für Kenner und Basteler.

      Version 1: Kaltmetall


      Version 2: Ein zusätzlicher Kanal


      Hier mal zwei gute Skripte die mir geholfen haben:
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°

      Dieser Beitrag wurde bereits 18 mal editiert, zuletzt von NikoX79 ()

    • Für mich ein sehr sehr interessanter Tread. Hoffe auf rege Beteilgung und paar Tipps und kniffe zum Thema Zylinder, Gehäuse bearbeitung.

      @ NikoX79 magst mich mal an deinem " Skript" Teilhaben ?
    • Ok Sorrx habs selbst rausgefunden. Im Folgebild wird erklärt das auch bei Version 2 die alten Überströme mit Kaltmetall zu schließen sind. Trotzdem hab ich bestimmt noch fragen ^^

      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°
    • die frage ob verschließen oder nicht ist ne glaubensfrage und muß jeder für sich beantworten ;) >> bei den 200er motoren kann man mit verschlossenen "altüberströmern" besser die neuen fräsen , wie das bei den kleinen LF-Motoren aussieht kann ich nicht sagen

      solltest du dich entschließen sie nicht zu verschließen wirst du auch keinen leistungsunterschied feststellen :!:
      Member of "Rogue Unit SC"

      Geschwindigkeit kostet Geld. Wie schnell willst du zahlen?

      Der Teufel hört Techno
    • Evtl. ist der Leistungsunterschied nicht wirklich spürbar, aber es geht doch bei der Bearbeitung von Motor, Einlass, blabla n erster Linie auch um reibungslose Übergänge. So, wie auf den Bildern zu sehen ist, wäre der Kanal breiter als der des Zylinders, wobei es eigentlich zu verwirbelungen kommen müsste.
      Ist ne Theorie, die meinem noch nich ganz funktionierenden Köpfchen entstiegen ist, aber bitte, es ist samstag morgen, 8.45 Uhr...
    • hola ... der hat sich aber vom allerfeinsten gegeben. aus 166 ccm 20 ps ist schon echt beachtlich

      ...23 PS sind für diesen noch alltagstauglichen Motor mein Ziel.

      alltagstauglichen :D
      braumeister

      Spannungsüberprüfung einer Batterie mit zwei Kabeln und Zunge kann zu kurzzeitigen Sprachproblemen führen!

      >>> suche Siem Rücklicht <<<
    • @fettkimme

      guter tip. werd ich mir reinziehen. aber membrane kommt für mich nicht in frage
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°
    • Richtig Leistung wirst du mit Membrane leichter rauskitzeln.Aber die Geräuschentwicklung durch das Ansauggeräusch(Membran) wird wahrscheinlich deinen Auspuffgeräusch übersteigen.
      Set Up: 221 Malle Döner mit allem.
    • Vespa Fahrer Avatar

      rally221 schrieb:

      solltest du dich entschließen sie nicht zu verschließen wirst du auch keinen leistungsunterschied feststellen :!:


      Der Rally hat recht! Das wurde auch schon mit Prüfstandsmessungen belegt. Die Begründung dürfte in der turbulenten Strömung im Kurbelgehäuse zu suchen sein. Immerhin rotiert dort die Kurbelwelle mit ihrer absolut strömungsungünstigen Form. Um einen positiven Effekt aus einer strömungsgünstigen Kanalbearbeitung zu erzielen, muss man schon eine Vollwangenwelle fahren. Leider verringert sich damit bei den Motoren mit Gehäuseeinlass der Füllungsgrad des Zylinders dramatisch. Das führt zu dem lustigem Effekt, dass die Strömung zwar optimal fließt, die Karre aber trotzdem keinen Qualm hat.
      Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.
    • Ich wollte im Verlauf meines Winterprojekts meine Welle von Kabaschoko bearbeiten lasse. Wollts eigentlich selbst machen, aber er braucht wohl für eine Welle mehrere Stunden und Werkzeug für 20 EUR. Da rät mir mein BWLer Hirn von Doityourself ab. hab auch noch nichts negatives von seinen Werken gehört. Gibt es hier andere Erfahrungen?



      Die verwirbelungen werden denk ich mal nicht weniger, aber ansonsten gibt es halt einige Vorteile. Nach seiner Bearbeitung sollen die Tollereanzen durch die Bank weg besser als ab Italo-Präzisions-Werk 8) sein.
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NikoX79 ()

    • Wie sieht es denn mit der Bearbeitung von Zylinder und Kolben aus? Am Zyliner wil ich die Steuerzeiten berechnen und dementsprechend bearbeiten. Dann soll ein Blu-Print vom Zylinder erfolgen nach dem der Kolben bearbeitet wird. Sind die Überströme zu bearbeiten oder ist sonst noch was zu tun?
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°
    • Für das Bearbeiten / öffnen der Überströme musst Du Dich noch nicht mit den Steuerzeiten auseinandersetzen.
      Für die Bearbeitung des Auslasses ist dies, wenn Du nicht nur breiter werden willst, sondern auch nach oben und unter erweitern willst, dringend erforderlich.
      Ich weiß zwar nicht, wie der Kolben vom 166iger Malle genau aussieht, aber das Grundprinzip sollte ja ähnlich sein, wie beim 210er.
    • Als, ich will natürlich die Daten messen und dann den benötigten Ausslaß errechnen. Die Kolbenfenster wollte ich anhand des Blu-Prints vom Zylinder bearbeiten. Oder kann man hier die Fenster tiefer ziehen wie mein Original-Tuning beschrieben? Die Überströme am Zylinder müssen aber nicht bearbeitet werden, oder doch?
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°
    • ÜS bearbeiten also breiter machen oder verlängern würde ich erstmal nicht machen.
      Vor dem messen solltest du dich fragen ob du nicht gleich mit LHW anfängst.
      Kolbenfenster aufmachen um das Malle CVF ( vergrößerte Überströmkanalfläche ) optimal zu nutzen.
      Außerdem eine Männer RAP ( zb. Charger,S&S ) plus fettem Gaser .
      Das erstmal als Fundament,ich würde da auch in Stufen vorgehen.
      Wenn der Aufbau in bestimmten Drehzahlbereichen schwächen aufzeigt ,
      kann man die immer dann noch mit entsprechenden Maßnahmen ausbügeln.
      Weapons of Mass Destruction
    • so die übersröme sind gefräst.



      was muß an kolben und zylinder gemacht werden? vielleicht kann es jemand am bild erklären
      166er Malossi auf 80er Block gefräßt und angepaßt - 125er Mazzu-Welle von KaBa bearbeitet - 28er Mikuni SS -1574g Original-Lüfterrad - FuDi 0,8mm, Auslaß 183°, Ü-Ströme 117°, Vorauslaß 32,5°