Vespa PK 50 XL Bj. 1986 ohne Blinker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vespa PK 50 XL Bj. 1986 ohne Blinker

      Hallo zusammen,

      hab mich heute erst hier angemeldet. Grund ist, dass ich mir einen Jugendtraum erfüllen möchte mit dem Kauf einer Vespa PK 50. Bin 40 Jahre jung und als Jugendlicher diverse "Plastikroller" gefahren. Bin kein "Schrauber", daher hier gleich mein erster Beitrag als Frage an euch Experten.

      in einer kleinen Rollerwerkstatt, habe ich folgende unrestaurierte Vespa entdeckt.

      Model: PK 50 XL
      Baujahr: 1986
      Tachostand: 9.000 km
      Schaltung: 4 Gang

      Die Vespa ist ohne Blinker, Bremslicht, Batterie. Sie war mal originalrot und ist jetzt grün (Farbe gefällt mir gut). Allerdings ist Sie sehr unfachmännisch lackiert, bzw. teils blättert der Lack ab und teils ist sie gepinselt.

      Der Händler macht mir folgendes Angebot.
      Er zerlegt den Motor komplett und restauriert ihn (auf Wunsch mit 75ccm). Neue Reifen und Bremsbeläge bekäme das gute Stück auch. Die Karosserie belässt er so.

      Er würde mir die Vespa motorrestauriert für 950 EUR bzw. 1.050 EUR (75ccm) verkaufen. (1.000 EUR ist mein derzeitiges Budget, dann muss ich erstmal wieder sparen).

      Ich könnte dann erstmal fahren und in den nächsten Jahren immer noch entscheiden ob ich die Karosserie komplett restauriere.

      Jetzt meine Frage an euch Vespa-Erfahrene.

      Ist der Preis ok? Habt ihr sonst Tipps für mich?

      Bin dankbar für eure Meinungen.

      Hier Bilder der Vespa, die ich heute machen konnte:








      Danke und Grüße aus dem Rheinland
      Kleiner Flitzer (Jens)
    • Hallo.
      Ersteinmal Herzlich Willkommen hier im Forum.
      Vorab, ich bin auch kein Fachmann, aber 1000 Ocken für ne PK ist zu viel. Und dann noch mit unschönem Lack erst recht.
      Ohne Blinker ist zwar schon einmal sehr schön, aber für den Preis bekommst ja schon ne V50.
      Wenn sie DIR gefällt und sie DIR den Preis Wert ist, ist es deine Sache.
      Unter restauriert versteht man übrigends auch etwas anderes als gewartet/ Instandgesetzt.

      Was anderes. In deinem "Alter" darf man doch noch 125ccm mit dem Auto Lappen fahren, oder ?
      Wenn ja würde ich auf jeden fall lieber etwas größeres nehmen und legal fahren.

      Soweit ersteinmal meine Tips.

      PS: Beim Vespakauf Zeit lassen und später über den richtigen kauf freuen ;)

      Edit: Nur mal als Richtwert: Habe meine PKXL2 mit gutem Originallack und bis heute laufendem Motor für 400€+100€ Kleinteile gekauft.
      Ist zwar die ehr unbeliebte, neuere XL2, aber nur mal als Richtwert. Auf den kleinen Bildern kann man übrigends nicht sehr viel erkennen, schade.
      Vll nocheinmal in größer hochladen, dann kann man mehr sagen. Denke 600€ wäre vll ein realistischer Preis, den ICH zahlen würde, wobei ich erst den Lack sehen müsste.
      Mal sehen was die Fachmänner hier so sagen.

      MFG
      jan

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wriggel ()

    • Das ist keine PK 50 XL, sondern eine PK 50 (ohne S).

      Den Preis finde ich trotz Motorüberholung WESENTLICH zu hoch. Bei 9.000 km ist normalerweise keine Überholung fällig. Natürlich können Standschäden an Simmerringen und Kupplungsbelägen entstanden sein, aber ich würde das Gerät erst mal so fahren und schauen, ob sich tatsächlich Mängel erkennen lassen.

      Ein Satz Bremsbeläge für ein Rad kostet übrigens 10-15 Euro, ein Reifen 20-35 Euro. Beides ist auch für Laien -ggf. mit Forumshilfe- leicht zu wechseln.

      Wenn sich Schäden am Motor bemerkbar machen sollten, kannst du das auch mit Forumshilfe selbst erledigen (wärst nicht der erste, der das schafft). Oder du nimmst die Hilfe verschiedener Forenmitglieder an, die eine Motorüberholung zum Selbstkostenpreis anbieten.

      Kaufen würde ich den Roller für maximal 500 Euro, dann müsste ich aber in Geberlaune sein.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo,

      danke erstmal für die ersten Tipps und Ratschläge.

      Hab meinen Führerschein Klasse 3 im Jahre 1986 mit 18 Jahren gemacht. Um 125er mit Klasse 3 fahren zu dürfen, bin ich leider 6 Jahre zu jung.

      Versuche jetzt noch mal die Bilder in Originalgrösse hochzuladen.

      Bin übrigens am Schwanken zwischen Vespa und Schwalbe. Aber das ist ein ganz anderes Thema. Tendiere mehr zu Vespa (Bauchgefühl).

      Hier also mein zweiter "Hochladeversuch" (Zum Vergrössern aufs Bild klicken)







      PS: Der Händler sagte mir es wäre ein XL. Nach Recherche im Netz und euren Aussagen ist es wohl keine.

      Grüsse
      Jens
    • Die Aussage des Händlers und dessen Preispolitik sprechen Bände. Auch wenn es ein recht selten gewordenes Modell ist, würde ich vom Kauf zu diesem Preis bei diesem Händler Abstand nehmen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Seh ich nicht so, Die Vespa ist auf jeden Fall ihre 500-700€ wert, rechnet man die Kosten für eine Motorrevision dazu 400-500€ ist man bei 900-1200 €.
      Desweiteren kann es ja auch gut sein, dass der Händler sich an die EU Richtlinien hält und ihm 2 Jahre Garantie gibt. Sollte er nochmal nachfragen.
      Es gibt genügend Leute, die sich Kisten für 500€ kaufen, an denen sie dann erst mal ne Motorrevision machen müssen.

      Wer nicht schrauben sondern fahren will, muss halt auch etwas tiefer in den Geldbeutel greifen.
    • Die Auffassung, dass eine unfachmännisch lackierte bzw. gepinselte und mit abblätterndem Lack versaute PK mit unklarem Motorzustand bis 700 Euro wert sei, kann ich beim besten Willen nicht teilen. Auch wenn es ein Sparmodell ohne Blinker ist. Bei gutem O-Lack könnte man den Preis unter Umständen zahlen, aber so...

      Aber wie immer muss jeder selbst wissen, wieviel ihm ein Roller wert ist und wie dringend er einen haben muss. Bessere Angebote als dieses werden sich mit Sicherheit finden lassen.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Leider richtet sich der Marktpreis nicht nach unseren Wünschen, sondern wird von den von uns verhassten Größen ebay, mobile usw. bestimmt.

      Wenn die Kiste, trotz schlechtem Lack (welcher auf den Fotos meiner Meinungnach nicht bis kaum zu erkennen ist - perfekt für ne ebay Auktion)
      bei besagtem Auktionshaus unter 500€ weggeht, dann müssen schon alle Spinner im Urlaub sein.

      Außerdem sollte er mal klären, wie das mit der Garantie aussieht..
      Ohne Garantie würde ich dann auch auf ein Angebot von Privat warten, welches logischer Weise mit einem Kauf beim Händler preislich überhaupt nicht zu vergleichen ist.
    • Das Bestehen einer realistischen Möglichkeit, den Händler bei Montage eines 75er DR -auch wenn durch ihn montiert- wegen Gewährleistung in Anspruch zu nehmen, wage ich auch noch zu bezweifeln.

      Um Ausreden zur Schuldabwälzung auf den Käufer wird der Händler im Fall der Fälle nicht verlegen sein, z. B. zu wenig Öl getankt, nicht richtig eingefahren etc. pp.. Deshalb dürfte die Gewährleistung das Papier nicht wert sein - wenn nicht von vorneherein schon wegen Tuningmaßnahmen ausgeschlossen wird.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo,

      danke schonmal für die Hinweise zum Preis und möglicher Gewährleistung. Werde ich mal nachfragen.

      Meine Überlegungen zu einer Vespa sind, dass ich für nächstes Frühjahr Sommer eine fahrbereite Vespa suche. Und mich im nächsten Herbst Winter mal dran wage sie zu verschönern. Bin zwar kein Schrauber, aber vielleicht finde ich ja übers Forum Leute aus dem Kölner Großraum, die mir behilflich sein können. Würde nämlich gerne dann meine Vespa auch von "innen" kennenlernen. Werde den Händler daher mal fragen, zu welchem Preis er mir die PK fahrbereit anbietet. Derzeit ist sie das laut seinen Aussagen nicht (hat wohl länger im Keller gestanden, und einige Dinge sind ausgebaut, da die PK für "Ausstellungen" genutzt wurde.

      Lese seit drei Tagen übrigens alles was ich (hier) so über Vespas finde und das ist ja Menge und macht Spass.

      PS: Frage zum Neulackieren. Besser wäre wohl Vespa komplett auseinandernehmen, aber ginge auch Teillackierung, wenn man den Motor drin lässt und abdeckt? Was würde es durch einen "Profi" kosten eine Vespa zu lackieren?

      Verfolge mit grossen Interesse die Beiträge, wo Leute von euch ihre Vespa restaurieren und Bilder davon einstellen.
    • Vespa Fahrer Avatar

      Kleiner Flitzer schrieb:


      ...
      PS: Frage zum Neulackieren. Besser wäre wohl Vespa komplett auseinandernehmen, aber ginge auch Teillackierung, wenn man den Motor drin lässt und abdeckt? Was würde es durch einen "Profi" kosten eine Vespa zu lackieren?
      ...


      Wenn du schon über eine professionelle Neulackierung nachdenkst, sollte der Roller dafür auch komplett zerlegt werden. Alles andere ist zwar möglich, aber Pfusch. Was nützt es, wenn die Kiste von außen Bling-Bling ist, aber innen im Motorraum Rost sitzt?

      Die Kostenfrage lässt sich nicht pauschal beantworten. Da ist von umsonst bis 1.000 Euro alles möglich, je nachdem ob der Lackierer ein Kumpel ist oder nicht, welche Vorarbeiten er erledigen soll, oder ob du die Einzelteile lackierfertig vorbereitet anliefern kannst, welchen Lack du willst (uni oder irgendein in mehreren Schichten aufzutragender Effektlack) usw..
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.
    • Hallo nochmal,

      ... möchte abschließend noch erwähnen, dass ich mir die angebotene Vespa PK 50 NICHT kaufen werde.

      Hab aber nach langer Suche und durch ein wenig Glück eine vollrestaurierte Vespa 50 special von 1975 gefunden. Am Samstag werde ich das "Schätzchen" abholen. Wenns euch interessiert stelle ich die Vespa nächste Woche gerne hier vor (in welcher Rubrik eigentlich?).

      Grüße und Danke nochmal für die vielen hilfreichen Tipps. Bald bin ich einer von euch !

      Kleiner Flitzer