fuffi in den kofferraum?

  • toppic sagt eigentlich schon alles, meine freundin hat sich enen roller ersteigert und den kann ich nur mit einem opel kombi abholen.... meint ihr das klappt? sitzbank runter und rein damit oder gibt es da probleme?



    grüße und danke :)

  • Sollte keine probleme mit sich bringen.


    Gaser leer fahren, benzinhahn raus, Tank abschliessen und raus, dann kannst sie legen...die vespa ;-)

  • hab meine pkl 50 xl auch ohne probleme in ein auto der kompakt (golf) - klasse bekommen!
    Motorseitig rein damit dann sollte das gehn ;) Am besten aber Plane unterlegen und tank ausbaun oder entleeren!
    Bei mir ging der kofferraum nicht gaaaanz zu! Also seil mitnehmen zum fixieren!

  • habe meine PK über 500km im Opel Astra chauffiert. Tank leer machen (Schlauch und Kanister zum entlehren nicht vergessen!!!), Sitzbank umlegen, Vespa rein, und die Haube ging zu! Ich musste den Fahrersitz nach vorn ziehen und hatte während der ganzen Fahrt die Knie an den Ohren und den Kotflügel im Rücken, ABER SOWAS FÖRDERT DIE VERBUNDENHEIT ZUM ROLLER!!!

  • Gut fördert die Verbundenheit zum Roller, aber 500 km sind schon viel. Wenn ich die Zeit rechne, und den Sprit, den ich dafür benötige, und dann doch nur eine halbherzige Lösung (Ist bestimmt nicht förderlich für Anbauteile und Lack usw.) Würde ich zur Lösung mit einer Spedition für ca. 75 Euro greifen. Bytheway haben die dann das Risiko beim Transport.


    Robert =)

  • War sowieso auf Verwandtenbesuch in der Nähe, sonst hätte ich das auch nicht gemacht. Am Roller selbst konnte durch den Transport nicht mehr viel verunstaltet werden, der war ziehmlich runter. Hab ich als Restaurationsobjekt gekauft.

  • Bis zu 3 Stunden Fußmarsch würde ich einen Schüler 14-16 Jahre aus dem Bekanntenkreis ansprechen. Kriegt 6 Euro Stundenlohn und schiebt die Karre bei schönem Wetter nach Hause. Ist stressfreier als Zeitung austragen

  • PK50XL2 passt genau in einen Mazda 323 nachdem das Vorderrad runter war.

    Denke wie ein Weiser, aber sprich die Sprache Deiner Mitmenschen.

    William Butler Yeats