Sprühlackierung für die Vespa?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sprühlackierung für die Vespa?

      Moiners zusammen,

      habe mich an die spärlichen Berichte hier im Forum gehalten und zumindest den guten Mipa-Lack geordert samt Grundierung. Nun habe ich am Wochenende Folgendes vor. Dazu sei gesagt, schlimmer als jetzt kann meine liebgewonnene PK nicht aussehen (ein herzliches Dank an den Vorbesitzer).

      Meine Vorgehensweise:

      1.) Roller abschleifen mit 400 Sandpapier
      2.) Abwaschen?
      3.) Entfetten mit Waschbenzin oder Bremsenreiniger (?)
      4.) Abkleben und evtl. Teile abbauen
      5.) Grundierung mit 2 x 400 ml
      6.) Zwei Stunden warten (?)
      7.) Lackierung ruhig und gleichmäßig aufbringen (ist stumpmatt, was wohl einfacher sein und besser aussehen dürfte als glänzend)

      Das wars? Danke für Tipps, hab die Hosen schon gestrichen voll vor der Aktion.

      Chris
    • also du hast sie nicht auseinander genommen oder? was sind bei dir evtl. Teile abbauen?
      Ganz ehrlich... schade für die Zeit die Du dir nimmst und schade ums Geld das du da reinsteckst! Wo willst du anfangen mit abbauen und aufhören. Du must doch alle Gummilagerdichtungen rausmachen bzw Leisten Kappen Schrauben und vieles mehr.
      Das sieht vielleicht auf 4m weit weg dann Gut aus , aber bei genaueren Betrachten wenn der alte Lack an diversen Stellen durchkommt und der neue nicht richtig Haftet wegen Verschmutzung , ziemlich lausig aus!!!
      Aber nichts für ungut, wenn du dich damit Zufieden gibst und das einkalkuliert hat , mach es.

      cu nov@
    • Danke Nov@,

      aber der Lack ist mittlerweile gekauft und schlimmer als jetzt geht es wirklich nicht.
      Wollte eigentlich möglichst viel abkleben, Bank, Lichter usw. natürlich abnehmen.

      Noch eine kleine Frage an der Seite: mit was schleife ich denn am besten ab und mit was entfette ich denn am besten?

      Vielen Dank

      Christian
    • 1. du sollst nicht abschleifen sondern nur anschleifen --> sprich, wenn der jetzige lack einigermassen in ordnung ist. das heisst, dass du die oberen lackschichten mit einem (400 schleifpapier ist ganz ok) schleifpapier anschleifst. das hat 2 wirkungen: erstens, du reinigst die oberfäche von fett, usw. zweitens, du öffnest die poren, sodass der neue lack besser hält.

      2. du musst nicht umbedingt grundieren! die grundierung ist gut zum kleine unebenheiten ausglätten und um einen besseren farbeffekt zu erhalten. sollte jetzt deine vespe keine grossen dellen und kratzer haben und ist sie zudem noch in einer dunklen farbe lackiert, dann bringt es nichts, wenn du sie grundierst!

      3. sollte sie (deine vespe) aber kleine (!) unebenheiten aufweisen, dann grundiere sie. roststellen müssen weg und zwar ganz!!! wenn du das nicht machst, dann fällt der lack an dieser stelle wieder ab und das ist schade. beulen und dellen holst du am besten mit dem hammer (spenglerhammer) raus und nicht mit spachtel wenn möglich.

      4. demontiere die vespe so weit wie nur möglich! abkleben ist mühsam und nicht sauber! lichter, sitz, griffe, beinschildumrandung, gepäckträger, trittleisten, gummiteile, nummer... muss alles weg!

      5. schwarz matt ist eine farbe die ziehmlich gut deckt! es macht also nichts, wenn der untergrund - ob grundiert oder nicht - mal hellere flecken aufweist.

      6. für die unterseite der vespa (und auch für die innenseite des frontschutzblechs oder des motorgehäuses) brauche unterbodenschutz farbe! das ist eine sehr robuste farbe die vor steinschlägen usw. schützt. die vespe rostet weniger schnell an den kritischen stellen.

      7. wenn du dich entscheidest zu grundieren, dann musst du die grundierung nach dem sie vollends getrocknet ist abschleifen. nimm dafür wider 400 papier und nicht nass! reinigen geht am besten mit azeton oder etanol (das ist so ziehmlich das selbe).

      8. das lackieren an sich ist eine relativ kurze sache. ich rate dir mind. 2 schickten zu lackieren und was ich mal probieren würde an einem teststückchen, ob du matten klarlack auf das schwarz spritzen kannst. würde die lackierung sehr viel stabiler machen!!!

      9. schau dass du kunstharzlack kaufst! wenn du das nicht bekommst nimm das hier

      allesandere wäre schade um die zeit die du auwenden wirst.

      10. ich sag es nochmal. die unterlage auf die du lackierst muss absolut sauber sein und angeschliffen sonst sieht es aus wie hingekackt und hingeschissen:D

      ich hoffe, dass diese erklärung nicht so spärlich ist;)
    • hi leute
      habe das hier intressiert gelesen.
      da ich meine vespe ( die Spezial nicht die ET2 auf dem Bild ) bald auch lackieren will ( nehme sie allerdings vorher komplett auseinander ! ) frag ich mich jetzt was die vor und nachteile einer lackierung mit sprühdosen bzw kompressor mit spritzpistole sind?

      also wenn ich meine mache dann will ich dir auf jedenfall richtig machen!
      was ist empfehlenswerter?

      ausserdem hatte ich die idee die einfach nur komplett zu schleifen bis auf 800 oder 1000 papier und dann nur klarlack drüber ( also quasi ne silberne vespe ). geht das denn überhaupt, weil hier is die ganze zeit die rede von ner grundierung!?

      danke
      [color=#000000][b]Würde ich die Zeit, die ich in meine Vespa stecke für mein Studium aufbringen wäre ich schon Prof. Dr. Dr. Ryzzer !!![/b][/color]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ryzzer ()

    • Ein Lack der mit Kompressor aufgetragen ist wird insgesamt feiner da mit mehr Kompression gearbeitet wird als mit einer Dose. Insgesamt würd ich von der Dose abraten wenn du es schön haben willst. Grundierung ist nicht nötig aber sinvoll. Wenn du nur mit Klarlack lackierst siehst du evtuelle Macken nicht und es fängt an zu Rosten. Ich würde es wenn ordentlich machen. Grundierung ist wiederum nur notwendig wenn der alte Lack komplett abgetragen wurde bzw. der Rahmen gestrahlt wurde. Gruß
      gruß

      Vespaholiker

      Die Besten Vespaschutzdecken zum unschlagbaren Preis nur hier MINUS 10% unter Dienstleistungen !!!

      Detailvideo: [url]http://www.youtube.com/watch?v=CUNJUcwmP54[/url]
    • @ ryzzer

      die vespe zu polieren und dann klarlackieren ist eine geile idee:) aber ich kann mir keine mühsamere arbeit vorstellen. die ganze vespe musst du dann lackfrei bekommen, alle dellen müssen raus, dann heist es schleifen mit 600 --> 800 --> 1000 (nass) --> 2000 (nass) --> polieren --> klarlackieren... da wirst du ne ganze weile dran haben.

      als alternative schlage ich vor, dass du einzelne stellen polierst.

      @ allgemein

      du bekommst sehr hochwertigen lack aus der dose, den du speziell beim lackhändler abfüllen kannst. (dose kostet dann ca. 25 euro). also wenn ihr keine möglichkeit habt, an einen kompressor zu kommen, ist das eine möglichkeit die sauber und schön wird.

      das a und o ist beim lackieren die vorarbeit. da kannst du den teuersten chramlack für 1200 euro den liter nehmen und es würde immer noch scheisse aussehen, wenn du nicht richtig gearbeitet hast im vorraus.
    • Wow, vielen Dank für die vielen hilfreichen Antworten! Besonders Trashhoe-Vespa Spitze!

      Eine Frage, da ich nicht so geschickt bin: Wie bekomme ich eigentlich die Typenschilden im Beinschild und Backe ab, ohne daß diese zerbrechen?

      Super, so langsam freue ich mich so darauf.
    • hmm also ich denke mal das ich meine vespe sowieso nicht auf hochglanz polieren werde... die soll zwar glänzen aber so wie chrom wird sie ja sowieso niemals glänzen ( können ).
      metall bleibt ja immer matt...

      da ich die sowieso abschleifen muss ( hat 3 oder 4 farben lack drauf ) weil mir der lack der grad drauf ist gar nicht gefällt werde ich mir "die mühe machen sie auch mit 1000 oder 2000 zu schleifen.

      sowas werden nicht viele haben, wenn es klappt...

      ausserdem werde ich dann wahrscheinlich mit'm kompressor arbeiten, wird sicherlich feiner als sprühdose ...

      danke für die antworten
      [color=#000000][b]Würde ich die Zeit, die ich in meine Vespa stecke für mein Studium aufbringen wäre ich schon Prof. Dr. Dr. Ryzzer !!![/b][/color]
    • @crichton

      am besten die halterung mit einem drehmel aufbohlen/fresen.

      @ryzzer

      denn du das blech polierst, glänzt das naher fast wie chrom! du musst einfach die oberfläche saumässigarsch-glatt bekommen:D danach noch politur (gibt eine extra um stahl zum glänzen zu bringen --> chromeffekt!!! der hammer) und klarlackieren.
    • Ich wage mal zu bezweifeln das der Klarlack auf polierten Metall hält,da kein Bindungsfähiger Untergrund (wie z.B. Grundierung) vorhanden ist.

      Habe das gleiche mal mit Hochglanzpolierten Alufelgen probiert mit dem Resultat das sich der Klarlack nach wenigen Wochen wieder abgelöst hat,da er sich mit dem blanken Metall nicht verbinden konnte.
      Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you
    • Original von Trashhoe-Vespa
      @crichton


      @ryzzer

      denn du das blech polierst, glänzt das naher fast wie chrom! du musst einfach die oberfläche saumässigarsch-glatt bekommen:D danach noch politur (gibt eine extra um stahl zum glänzen zu bringen --> chromeffekt!!! der hammer) und klarlackieren.


      Klingt hier aber anders :D
      Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you
    • ja aber das is dann doch auch driss!
      wenn ich die nur poliere ohne den "schützenden" klarlack drauf zu machen habe ich auch in kürzester zeit wieder alles verkrazt, oder nicht?

      dann is es doch schlauer nicht auf hochglaz zu polieren und chromeffekt zeug zu benutzen und nur so den klarlack drauf machen ...

      da habe ich dann doch mehr von oder nicht !?
      ich will das ding ja auch nur fahren evtl. täglich.
      [color=#000000][b]Würde ich die Zeit, die ich in meine Vespa stecke für mein Studium aufbringen wäre ich schon Prof. Dr. Dr. Ryzzer !!![/b][/color]
    • =) jetzt hab ichs auch gecheckt=)

      klar geht nicht so gut... aber, man kann trotzdem polierte metallteile lackieren.

      hercules hat seine mopets mit polierten tanks geliefert. es geht auf jeden fall! mal sehen, vielleicht kann ich was herausfinden.
    • Original von Fettkimme
      Klingt hier aber anders :D


      Der trockene norddeutsche Humor rockt immer wieder


      Danke für die Blumen :D

      @Trashoe

      Das ist meines Wissens keine Lackierung in diesem Sinne.
      Hab das Thema mit meinen Alus vom Auto durch.Als ich die neu aufpolieren wollte habe ich festgestellt das da eine Beschichtung drauf war, ähnlich wie Plastik und schwer runterzubekommen.Da half auch kein Abbeizer oder Heißluftfön,sondern nur Unmengen an Schleifpapier.Aber was das genau für Zeug da drauf war ?( keine Ahnung
      Power is how fast you hit the Wall, Torque is how far you take the Wall with you