Auto weg, Vespa her!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Auto weg, Vespa her!

      Hallo Leute

      Bin ganz neu hier und bis jetzt erst "Träumer" aber nicht Besitzer einer Vespa. Ich überlege aber meinen Mondeo zu verkaufen und mir eine GT zu kaufen.

      Frage: Wer von euch hat sich von seinem Auto getrennt und sich dann eine Vespa gekauft? Oder fahrt ihr alle beides? Wie sind die Erfahrungen??

      Äs Grüässli
      Martin
    • Naja, ich fahr die Wespe zum Firmenwagen - real gesehen habe ich also kein Eigentum an einem Auto (aber besitzen tue ich natürlich eines - 70.000 km mit dem Roller wären pro Jahr auch ein wenig heftig...)
    • Für die stadt ist so eine vespa ideal aber das auto weggeben ich weis nicht entweder man kann sich eine vespa leisten oder nicht ich würde eher so ein restaurationsobjekt kaufen und langsam gekd reinstecken dann ist auch das bersser leistbar aber ich finde so eine vespa kostet nicht die weld eine primavera in traumzustand bekommt man auch schon für 2500 euro
    • hab mich auch von meinem auto getrennt und fahre seitdem nur vespa und rad.
      Bei schlechtem wetter und kurzer distanz steige ich aufs rad.
      Bei längeren Distanzen (>5km) fahr ich auch bei schlechtem Wetter mit der Vespa.
      Da krieg ich aber schon schlechte Laune X(
      Roller-aus-Blech.de
    • Naja, beides wär natürlich schon schön... Liegt im Moment aber fast nicht drin. Müsste also wirklich ein Schnäppchen sein.

      Das mit dem Restaurationsobjekt hab ich mir auch schon überlegt. Aber sie müsste halt in einem Zustand sein wo ich sie erstmal fahren kann. Ich werde am nächsten Weekend mal mit meinem alten Herrn ein Wörtchen reden. Der hatte vor einiger Zeit eine alte Vespa in der Scheune stehen. Gefahren ist er die bestimmt seit 10 Jahren oder so nicht mehr und ob sie noch läuft, geschweige denn ob er sie noch hat weiss ich auch nicht. Falls er sie noch hat würde er sie mir ja vielleicht "vererben".

      Fragt mich aber blos nicht worum es sich bei der Dame im Detail handelt...

      Äs Grüässli
      Martin
    • Bei der GT handelt es sich um einen modernen Roller im "tollen" Retrodesign. Hinzu kommt, dass es ein Automatikroller mit 4-Takt Motor ist.

      Hat also mit der klassischen Vespa in etwa soviel zu tun, wie der BMW-Mini mit dem Austin Mini oder der VW Beetle mit dem Käfer.





      Wenn man sich den Anschaffungspreis ansieht, kann man tatsächlich ins Grübeln kommen, ob dann das Auto weg muss.
      Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pkracer ()

    • Original von pkracer
      Bei der GT handelt es sich um einen modernen Roller im "tollen" Retrodesign. Hinzu kommt, dass es ein Automatikroller mit 4-Takt Motor ist.

      Hat also mit der klassischen Vespa in etwa soviel zu tun, wie der BMW-Mini mit dem Austin Mini oder der VW Beetle mit dem Käfer.





      Wenn man sich den Anschaffungspreis ansieht, kann man tatsächlich ins Grübeln kommen, ob dann das Auto weg muss.


      ach du heilige sch....... bitte hole dir das nicht. bitte nicht! wenn kaufe dir eine richtige vespa kein plastebomber!! bitte nicht! guck doch auf ebay oder hier im forum rum. richtige vespen aus blech findest du noch. und die sehen viel besser aus und sind zuverlässiger als solche china-dinger. kannst du auch viel mehr mit machen und wirst mehr spass haben als solch einen plastik-automatik schrott. wenn du willst helfe ich dir bei der suche so lange es kein plastik teil wird.
    • @Speedaholic:

      man kann über die neue Vespa alles Sagen. Man darf sie mögen
      oder auch nicht.
      Aber sie ist weder aus Plastic noch aus China...
      Und weniger zuverlässig ist sie wahrscheinlich auch nicht (frag Rita).

      Ciao
      OLa
    • also ich wollte mir auch die Gt kaufen.Aber ich bin über Ebay an eine PX 200 My gekommen. Bj 2002 für 1100 euros! Habe wohl den netten Herrn vorab um einen Besichtigungstermin gebeten, und direkt mit Bargeld in der Tasche hin. tja da war sie meine :) Hatte noch nicht mal 10ts km runter. So hab ich ne Menge gespart und kann mir locker noch ein paar schöne PX Teile kaufen. und noch einen Laptop ;)

      Den Preis für die Gt fand ich doch sehr hoch (also NP) Für mich käme eh nur, wenn die Gts (250er) in Frage. oder die Gtv.

      Mein Auto würde ich nie für ne Vespa hergeben, denk mal an den Winter oder Regen oder mal was transportieren.

      Aber schön finde ich die GT trotzdem.
    • RE: Auto weg, Vespa her!

      Hallo Cheftechniker :)

      ich habe auch kein Auto (allerdings hat mein Mann einen alten BMW) und habe nach langer Vespaabstinenz auch mit der GT geliebäugelt. Die war mir dann aber zu teuer und ich habe mir erst mal für den Übergang eine Sfera 125 gekauft. Irgendwann habe ich dann eine super gut erhaltene PX 200 E gesehen und mich ein bisschen damit auseinander gesetzt. Ich habe mir dann schliesslich die PX gekauft und bin unendlich froh mich für eine alte Vespa entschieden zu haben. Man kann definitiv selbst Wartungsarbeiten daran vornehmen - sogar als Frau ;) - und muss nicht für jeden Schiss in die Werkstatt, dass spart auch bares Geld.

      Vielleicht kannst Du Dir ja eine alte Vespa zu Deinem Auto leisten, die 125er sind steuerefrei und die 200er sind billiger in der Versicherung. Oder du legst Dir einen Winterauto zu und im Sommer kannst Du Freunde oder Eltern im NOTFALL um deren Auto bitten. Ich bin bestimmt seit zwei Monaten nicht mehr mit dem Auto meines Mannes gefahren und ich bevorzuge sogar selbst wenn es regnet (es darf natürlich nicht aus Eimmern schütten) die PX.

      Gruss Nicoletta
      Ein Leben ohne Vespa ist möglich, aber sinnlos.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nicoletta ()