Beiträge von V5A1Tler

    Rolo, Mr.Cosa!
    Fahren wir zusammen über die Lande?
    Treffpunkt in Eglharting?
    Wäre für uns alle ein guter ausgangspunkt:


    Moin,


    da fahrt ihr direkt bei mir vorbei. Würde mich euch dann gleich anschließen. Auf eurer Route habt ihr einen Ort der Griesstätt heißt. Da würde ich zu euch stoßen. Könnte euch sogar mit Kaffee empfangen weil ich sozusagen neben der Straße wohne :-2

    Hatte das Set auch für meinen Neuaufbau verwendet.


    Manche Schrauben sind schon dabei, die sind unter aller Kanone. Die habe ich garnicht verbaut. Die haben Gewinde als wären sie aus 3 Meter entfernung Spritzverzinkt worden. Eine Menge ist auch übriggeblieben. Was in Edelstahl lieferbar war habe ich mir in Edelstahl besorgt. Das Kit hatte ich mir nur geholt für den Fall, dass wenn mir eine Schraube abgeht beim zusammenbau, ich nicht extra losziehen muss um was zu besorgen. Schlecht ist es nicht wenn du das Kit zu Hause liegen hast.

    Hm,


    also ich habe vor 4 Wochen eine V50 Karosserie strahlen lassen die auch dicke mit Unterbodenschutz im Radhaus hinten eingeschmiert war. Hab dem Strahler die Karosserie hingestellt und blitzeblanke gestrahlt wieder abgeholt. Über den Unterbodenschutz hat er keinen Ton verloren. Ich würd den Sandstrahler einfach mal fragen.

    Krasse Schei..e,


    sag mal, wenn ich mir den Boden auf deinen Fotos anschaue, hast du das nicht wirklich im Wohnzimmer erledigt oder ? klatschen-)klatschen-)klatschen-)


    Ich stell mir gerade die Wände vor wenn du mit dem Drahtbürstenaufsatz für die Bohrmaschine im Wohnzimmer loslegst und Gas gibst ! 8o:D

    Yep,


    bin natürlich auch mit von der Partie.


    Nach dem der Olo und der Pola sich im Frühjahr bestens um das Anrollern gekümmert haben übenehmen wir jetzt das Abrollern.


    Hier nochmal eine etwas genauer Beschreibung der Anfahrt. Hoffentlich klappts diesmal. :whistling:



    Die Tour beinhaltet natürlich diverse Zwischenstops mit der Möglichkeit zum Mittagessen. Holschi hat sich da bestimmt was nettes ausgedacht wie ich ihn kenne. :-7


    Auf euer kommen freut sich der VC Inntaler Kolbenfresser.

    Meine kleine SIP-Story


    Auf meiner Suche nach einem Dämpfer für meine V50 bin ich über den SIP-Performance Dämpfer gestolpert.


    Da er ewig nicht lieferbar war habe ich halt 8 Wochen drauf gewartet. Kostenpunkt ca. 120,- €


    Beim ersten Einbau ist mir natürlich sofort aufgefallen, dass die Feder VIEL zu kurz ist. Selbst wenn man die beiden Kontermuttern, mit denen man die Federspannung einstellen kann, ganz nach oben dreht um größtmögliche Vorspannung zu erreichen, ist es immernoch viel zu wenig. Die Feder ist einfach völlig unterdimensioniert und die V schlägt beim Bremsen mit der Vorderbremse voll durch.


    Also habe ich bei SIP angerufen und die Lage geschildert. Der Herr an der Hotline meinte, das Problem sei bekannt und auch schon desöfteren in der SIP-Community angesprochen worden. Auch stünde dies schon in den Bewertungen auf der SIP-Seite zum Produkt. Durch die Blume gab er mir zu verstehen, dass wenn ich mich vorher informiert hätte, ich das hätte wissen können. Er würde mir allerdings die verstärkte Feder empfehlen die sie als Zubehörartikel für diesen Dämpfer anbieten könnten.


    Also habe ich diese Feder tags drauf bestellt. Kostenpunkt ca. 33,-€.
    Feder war auch am nächsten Tag da und ich habe mich an den Einbau gemacht. Am ausgebauten Dämpfer wurde jedoch schnell klar dass dies nicht so einfach ist. Weder unten noch oben ließ sich der Dämpfer öffnen. Auch nach demontage der oberen Rändelschraube, durch die die Zugstufe eingestellt wird, und dem ausbau des darunterliegenden Ventils ließ sich der Obere Teil des Dämpfers nicht abziehen um die Feder zu tauschen. Also den Dämpfer wieder zusammengebaut und eingebaut.


    Am darauf folgenden Montag habe ich dann bei SIP angerufen um mir die Demontage des Dämpfers erklären zu lassen.


    Der freundliche Mitarbeiter am telefon erklärte mir sofort, dass es ohne Federspannwerkzeug nicht möglich sei. Als ich ihm endlich klarmachen konnte dass es nicht notwendig sei, da die Feder eh viel zu kurz sei und keinerlei Vorspannung besitze, meinte er, dass sei ein Produktionsfehler und so nicht in Ordnung. Das hätte er noch nie gehört. Er würde sich mal einen Dämpfer holen und es mir anhand diesem erklären. Als er ihn endlich hatte wies er mich an, die Rändelschraube der Zugstufenverstellung zu demontieren und das darunterliegende Ventil auszubauen. Dann könne man wahrscheinlich den oberen Teil des Dämpfers entfernen und die Feder tauschen. Als ich ihm sagte, dass ich das bereits gemacht habe und es nicht funktionierte besprach er sich mit einem Kollegen. Dann meinte er plötzlich wenn man dies täte wäre der Dämpfer wahrscheinlich kaputt. Gut. Dann kam er zur Ansicht, man müsse evtl. das untere Ende des Dämpfers demontieren. Dies sei jedoch mit Loctite verklebt. Wenn man dies warm machen würde könnte man evtl. den unteren Teil des Dämpfers demontieren und die Feder von unten einsetzen. Als ich ihm erklärte das ich das auch schon versucht hatte beriet er sich wieder mit einem Kollegen. Nach 2 Minuten der Beratung kam er dann zu dem Entschluss, man könne den Dämpfer nicht zerlegen und die Feder, die mir dafür empfohlen wurde, sei gar nicht für diesen Dämpfer gedacht und es wäre ein Fehler auf der Homepage weil man diesen Dämpfer nicht zerlegen könne. Da wir natürlich jetzt am Dämpfer schon herumgefuhrwerkt hatten sei natürlich ein Umtausch jetzt ausgeschlossen. Punkt.

    Der auf dem Bild kommt mir doch bekannt vor :D


    Und Leute, der repariert da gerade nix, der "ruht" sich nur kurz aus :D


    Hätte ich da morgens um 6:50 Uhr Bilder geschossen, und würde sie hier einstellen, ihr würdet es nicht für möglich halten. Beim Film 300 sah es am Schluß ähnlich aus :D2-)

    Yo,


    sind auch wieder zurück ohne Panne und Ausfälle. Klasse Party wars und eine spitzenmäßige Ausfahrt durch die "Edinger" Gegend. Danke an die Altöttinger für die klasse Verpflegung und Bewirtung. Euer Kaffee (falls man das so nennen kann) hat mir das Leben gerettet am Morgen danach. Danke auch für die Bässe die mich 5 Stunden im Bett wach gehalten haben. 8o Das war echt krass.


    Dackel, du hast ja gestern genau um die Zeit gepostet als ich ins Zelt gegangen bin. Musste vorzeitig abbrechen wegen Kopfschmerzen. Trotzdem wars ein gelungener Tag und ein gelungener Abend. Der Morgen allerdings war für manche wohl doch eine arge quälerei mit Reifenwechsel, Zeltabbau und :+1 bei Bruthitze. klatschen-):-4 Gottseidank hatte ich vorher Kopfschmerzen sonst hätte ich nachher Kopfschmerzen 2-) Nix für ungut Jungs, geil wars mit euch. :thumbsup: