Vespa 50 Special geht nicht mehr an (und jetzt klemmt noch das Polrad...)

  • Hallo,


    hoffentlich ist mein Thema hier richtig und nicht überflüssig:
    Meine Vespa 50 Special habe ich mit ein paar Freunden nach rund 12 Jahren Standzeit (Baujahr 73, wurde recht wenig gefahren, dann weitergegeben, noch weniger gefahren, stand dann 12 Jahre rum und kam schließlich zu mir mit knapp 8800km, hat jetzt was über 9000km) wieder zum Laufen gebracht, sie lief dann auch nach anfänglichen Problemen mehrere Monate gut und zuverlässig. Alle Teile sind noch Original, bis auf den Auspuff, da hat sie einen neuen. Dann begann sie plötzlich während der Fahrt Probleme zu machen und irgendwann blieb sie stehen und ging nicht mehr an. Wir haben sie dann mit Verdacht auf einen möglichen Kolbenfresser zerlegt, nachdem sich das nicht bestätigt hat, alles gereinigt und wieder zusammen gebaut - sprang trotzdem nicht mehr an. Ich hab sie dann von der Brücke gerollt und mit aller Gewalt und Starterspray schließlich auch anbekommen, sie lief dann 2-3 min sehr hochtourig und mit ziemlich komischen Geräuschen und ging dann selbstständig wieder aus.
    Sie bekommt genügend Sprit, hat einen Zündfunken, bekommt Luft...


    Was kann das Problem sein? Wir haben keine Ideen mehr, unsere Fehlersuche blieb bislang erfolglos, hilfreiche Tipps haben wir auch keine gefunden.


    Danke schonmal!

  • wie sieht denn die Zündkerze aus. könnte evtl. falschluft sein.

    Denkt dran, Kinder auf dem Rücksitz verursachen Unfälle, Unfälle auf dem Rücksitz verursachen Kinder.

  • aussehen sollte sie braun, ist sie schwarz läuft die vespe zu fett ist sie hell dann verbrennt sie zu mager, was ein indiz für falsch luft wäre.


    An diesen Stellen kann falschluft auftreten:
    - Zylinderfuß
    -Zylinderkopf,
    -ASS -- Motor
    -ASS--Vergaser(Filzring)
    -Simmerring Kupplungsseite.

    Denkt dran, Kinder auf dem Rücksitz verursachen Unfälle, Unfälle auf dem Rücksitz verursachen Kinder.

  • Danke, die Zündkerze war eigentlich recht braun. Ich werd mir das mal anschauen, falls noch jemand Tipps hat, immer her damit.


    Kann bisschen dauern bis ich antworte, ich sitz grad 200km entfernt von der Vespa ;)

  • nach der standzeit würde ich sagen harte simmerringe folge ist falschluft


    bleibt nur wechseln das heisst motor spalten und dann auch neu lagern

  • nach der standzeit würde ich sagen harte simmerringe folge ist flschluf


    Wieso soll das Falschluft sein? :huh: Sie lief problemlos, dreht einmal hoch und dann nichts mehr. Normalerweise äußert sich Falschluft zwar durch hochdrehen aber meiner Meinung nach passt der Rest nicht. Zündkerzenbild ist nach deinen Versuchen eher ein schlechtes Indiz. Ich würde die zuerst die einfachsten Punkte abklären. Kommt Sprit in Motor an, ist Zündfunke ausreichend stark. Wenn diese beiden Fragen mit ja beantwortet sind würde ich entweder durch Sichtkontrolle oder Abblitzen (setzt leider laufenden Motor vorraus) den ZZP prüfen. Anschließend die Kompression. Dann sieht man weiter.

  • Sprit kommt im Motor an, Zündfunke ist gut und deutlich sichtbar - in meinen Augen also stark genug. Um den ZZP zu überprüfen und ggf. neu einzustellen erscheint mir diese Anleitung ganz gut, an Werkzeug wird ja nichts weiter benötigt als noch zusätzlich einen Kolbenstopper und eine Abblitzpistole, oder?

  • Bin wieder im Lande und hab deshalb mich wieder mit meiner Vespa beschäftigt. Hab sie versucht nochmal anzubekommen durch Abrollen vom Berg (hat das letzte Mal geklappt), allerdings erfolglos. Danach wollte ich mich an die Zündung wagen (neu einstellen, abblitzen...) um die als Fehlerquelle auszuschließen. Allerdings hab ich jetzt ein größeres Problem, mein Polrad klemmt/hängt fest und lässt sich nur wenige Millimeter in jede Richtung bewegen. Kickstarter lässt sich nur ganz wenig (ca. 10cm) bewegen, dann stößt der auf einen Widerstand.
    Hab jetzt hier mal im Forum nachgelesen, kann es sein dass sich beim letzten Ausbau irgendwas gelockert hat und jetzt erst soweit lose ist dass es blockiert? Oder liegt das Problem am Motor?


    Was empfehlt ihr mir zu tun?

  • Am einfachsten wäre, das Polrad abzunehmen und zu schauen, ob dort irgendwas verklemmt ist.

  • Ja, Mutter abschrauben reicht, wenn der Seegerring am Polradkonus vorhanden ist und die Mutter einen Kragen hat, mit dem sie sich gegen den Ring abstützt.

  • Es gibt neues ;)


    Polrad hat sich nun doch eine Viertel Umdrehung drehen lassen, wollte dann beginnen es abzuschrauben und noch während ich mir überlegt hab wie ich es fixieren könnte (damit es sich nicht dreht während ich an der Mutter schraub - wie macht ihr das?) ist mir die Gummikappe für die Einstellung der Zündung aufgefallen, hab die Interesse halber aufgemacht und reingeschaut. Beim wiederverschließen hab ich zwischendurch etwas stärker drücken müssen - jetzt dreht sich das Polrad wieder, Kicker lässt sich kickern....?!

  • Ums reingucken wirst Du wohl nicht herumkommen ;)
    Mein Polrad hat übrigens auch neulich blockiert, allerdings als ich es auf einem anderen Motor montieren wollte. Ich habe dann nach endlosem rumgucken gefunden, dass es an der ZGP schliff. Vielleicht bei Dir auch? Wenn sich die irgendwie losgejackelt hat, wäre das auch ein Erklärungsansatz zum nichtfunktionieren...
    Zum Abnehmen des Rades brauchst Du am besten ein Polradhaltewerkzeug (blockiert das Polrad und wird mit den Schrauben der Polradabdeckung in den für sie vorgesehenen Bohrungen befestigt) und einen Polradabzieher, der genau das tut... er reisst Dir das Rad runter :) da es bisweilen ziemlich fest auf der Kurbelwelle sitzt. Mit diesen Lösungen lässt es sich dann auch mit Sicherheit zerstörungsfrei demontieren :D

    Gentlemen, you can't fight here, this is the war room!


    Tue alles so, als ob es darauf ankäme

  • Polradabzieher ist entbehrlich, wenn dieser in Form von Seegerring und Kragenmutter schon serienmäßig vorhanden ist.

  • Ach so... naja... war bei meinen bisherigen drei Smallframemotoren nicht der Fall. :S

    Gentlemen, you can't fight here, this is the war room!


    Tue alles so, als ob es darauf ankäme

  • Also, hab heute nochmal versucht bisschen weiterzukommen. Zündung einstellen geht nicht, da ich keinen laufenden Motor hab (-> Abblitzen nicht möglich). Hab mir allerdings den Zündkontakt angeschaut, der ist auch vom Abstand her vollkommenin Ordnung.
    Gemisch muss ich morgen nochmal anschauen, die Zündkerze ist recht schwarz.


    Wie bekomm ich die Vespa zum Laufen? Was wäre euer Vorgehen?

  • du kannst eh die zündung nicht bei laufendem motor einstellen, dafür muss die karre eh aus sein. du musst den oberen totpunkt (OT) des kolben finden und dann die zündung einstellen. dir das jetzte alles zu verklickern, hab ich keinen bock drauf. deshalb:


    da findest du alles, um deine zündung richtig einzustellen... das würde ich als erstes versuchen.