Motorbremse in PK 50?

  • Hallo, ich wollte Euch fragen hat meine PK eine Motorbremse?
    Weil wen ich den Bergrunter fahre, und auch die Kupplung ziehe,dann wird die Vespa nicht schneller.
    Dann noch eine Frage, ab wann ist so die Vespa eigentlich eingefahren? Da ich erst so 3400 km draufhabe, kann man dann schon von eigefahren reden?

  • Ja da ist sie sicher schon eingefahren, normalerweise fährt ma den berg mit gezogener Kuplung oder mit vollgas hinunter

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • Also als richtige Motorbremse kannst du 50 cm³ ja nicht bezeichnen, aber immerhin hält sie die Geschwindigkeit ohne Gas konstant. Sollte man aber nicht machen, da der 2Takter fahrten im Standgas hasst. Viel zu wenig kühlung bei hoher drehzahl.

    Gruß Mo

  • Einfahren was ist das, ich meine da macht ihr euch zu viel gedanken drüber.


    Kupplung ziehe ich nie , bisschen Gas geben und Motor bremsen lassen, bei mir hats bis jetzt jeder Zylinder ausgehalten

    LG
    Mark

  • Hallo, ich wollte Euch fragen hat meine PK eine Motorbremse?
    Weil wen ich den Bergrunter fahre, und auch die Kupplung ziehe,dann wird die Vespa nicht schneller.


    Das spricht eher gegen eine Motorbremse. Wenn die Kupplung gezogen wird kann der Motor den Roller nicht bremsen da er keine Verbindung zum Rad mehr hat. Also kann sie entweder nicht schneller oder es bremst etwas anderes.


    Unabhängig davon ist es eher ungünstig, da Motorbremse bedeutet hohe Drehzahl ohne Spritzufuhr und dadurch auch ohne Ölzufuhr. Folge: Mangelnde Schmierung.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Hallo, ich weis zB das man sogar leicht Gasgeben soll, damit der Zylinder geschmiert wird.
    Nun meine anderre Frage, dann wird die Vespa über den Ansaugstuzen gebremmst.Da der Kleiner ist, und nicht zuviel Luft durchläst.
    Und wie bekomme ich den Roller schneller, ohne großen Aufwand,zb Zylinder wechseln..Es müsste doch noch anders gehen, oder nicht?

  • Wenn du einen roller ohne Aufwand schneller machen willst solltest du dir einen Plastikroller kaufen, da geht das ruckzuck.
    Ne mal im ernst, du kannst die vespa nur schneller machen mit mehr Hubraum und ner längeren Übersetzung.

  • oder wenn du technisch nicht ganz auf dem schlauch stehst indem du deinem zylinder die Sporen gibst. Höherlegen, steuerzeiten anpassen ordentlichen auspuff kaufen.


    Ist aber viel zu aufwändig in anbetracht der zu erwartenden mehrleistung.


    Kauf dir nen 75ger DR steck ihn drauf und freu dich.

    Gruß Mo

  • also mich erfreut ja immer wieder die hilfsbereitschaft in diesem forum hier, aber lest euch mal die frage genau durch. wenn jemand fragt "hat meine vespa eine motorbremse?" sollte man doch so nett sein und ihn darauf hinweisen dass er da wohl was falsch verstanden hat :-3
    also: es gibt keinen motor mit motorbremse, außer man nennt seine drossel so... wenn du bei hoher geschwindigkeit einen gang runterschaltest, dein motor höher dreht als er gemisch bekommt wird er langsamer (logisch bis jetzt oder?). wenn der motor langsamer wird wird es die vespa natürlich auch.
    war technisch jetzt keine 100%ig richtige erklärung, aber ich hoff s is verständlich :-6


  • es gibt keinen motor mit motorbremse.


    Das kommt wohl auf die Definition an und ich verstehe unter Motorbremse


    Zitat

    Als Motorbremse wird der mechanische Widerstand bezeichnet, den ein Motor einem von außen aufgezwungenen Drehmoment entgegensetzt.


    Und genau darauf bezieht sich meiner Meinung nach auch die Frage. Denn wenn der Motor bremsend wirkt müßte die Vespa bergab bei gezogener Kupplung schneller werden. Da die Vespa mit 50ccm aber zu wenig mechan. Widerstand bietet bremst der Motor bergab nicht bzw. kaum ab. Eingekuppelt wird ohne Gasgeben der Motor von der Hangabtriebskraft im höchsten Gang so schnell angetrieben das auskuppeln kaum mehr Geschwindigkeit bringt. Die bewegte Masse des Motors ist einfach zu gering um als Motorbremse zu wirken.


    Beim Runterschalten, ohne Gasgabe, dagegen muß aufgrund der geänderten Übersetzung die bewegte Masse schlagartig beschleunigt werden. Dies verursacht eine Geschwindigkeitsabnahme da deutlich mehr Energie aufgewendet werden muß als im Beispiel oben.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Hallo, ich wollte nur wissen, ob der Motor bei zuhoher Drezahl selber abbremst, damit wen ich den Berg runter fahre einfach nicht zu hoch dreht,und somit auch nicht schneller werden kann.
    Danke euch für Eure Antworten.

  • Hallo, ich wollte nur wissen, ob der Motor bei zuhoher Drezahl selber abbremst, damit wen ich den Berg runter fahre einfach nicht zu hoch dreht,und somit auch nicht schneller werden kann.
    Danke euch für Eure Antworten.


    Kann mir nicht vorstellen das der Motor zu hoch dreht. Wenn du ohne Übersetzungswechsel mit einem größeren Zylinder 65 km/h fährst dreht genauso hoch wie wenn du bergab 65km/h fährst. 2-)froehlich-)

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.