Mittel zum Abdichten von Schraube am Motor gesucht!

  • Hallo bei meiner PK 50 XL 2 ist unten eine von den langen schrauben die den Motorblock zusammenhalten etwas undicht, am Schraubenkopf tropft es leicht, aber genug um da was zu ändern. Den Motor aufmachen um neue Dichtmasse auf beide Motorhälften und neue Dichtung einzusetzen will ich nicht. Ist nur am Schraubenkopf selber undicht.


    Gibts irgendein Mittel was die Hitze aushält und was auf Metal hält was ich auf die Schraube bzw unter den Kopf machen kann und es dann beim wiederanziehen dicht ist?


    Mein Vater hat im, ich glaub Weltbild Katalog so ein Kit gefunden was für sowas geeignet sein soll, 7€. Nur wollte ich zuerst hier fragen, und vielleicht gibts ja was in irgendeinem von den vielen verschiedenen Baumärkten?


    Ich danke euch!


    Grüße

  • was für e kit isn das was dein vater gefunden hat?!

    - Suche Scheunen fahrzeug zum Basteln... alles anbieten per PN!


    ... "Sir, wir sind umzingelt ! "... "Sehr gut, dann können wir in alle richtungen angreifen! "

  • was für e kit isn das was dein vater gefunden hat?!


    Weis ich nicht, hat mir nur am Telefon gesagt dass da halt son Kit ist...


    Würth Silikondichtmasse hat bei mir super geholfen... bleibt elastisch und ist bis jetzt auch temperaturstabil.


    Und das gibts im Baumarkt?

  • Ein Motorblock kann doch nicht an einer Schraube undicht sein. Die Schraube ist außen.
    Entweder ist die Dichtung der Motorhälften an der Stelle defekt, oder das Zeug kommt von woanders.
    Mach den Block mal sauber und sieh genau nach, wo das Öl herkommt.

  • wir haben das beide beobachtet, schön den Motorblock gesäubert und abgewartet, das Öl fängt sich an am schraubenkopf zu sammeln bzw auszutreten! 2 mal sogar! also das gilt als gesichert, am Spalt zwischen beiden Motorhälften tritt nix aus!

  • Nochmal... an der Schraube kann nix raus ;) Wenn, dass sabberts zwischen den Hälften raus und läuft entlang der Schraube zum Kopf.
    Das mit der Temperatur versteh ich net, das Gehäuse selbst wird doch nicht warm. Um Welche Schraube gehts genau? Mach am Besten mal ein Foto von.
    Helfen würde es, alles mit Bremsenreiniger großflächig zu entfetten und z.B. DIRKO, Würth,... draufzuschmieren. Ist zwar ordentlicher Pfusch, aber es hält ne Zeit. Zu kontrollieren, ob die Schraube bzw die Mutter fest ist wäre natürlich auch ne Idee.


    Beste Grüße

  • Ich kann auch nix dafür, aber zwischen den Hälften ist das ganze zu 100% nicht sonder am Schraubenkopf. Wir haben 2. mal getestet, und vorher gründlich alles gereinigt, dann mit der Lampe unter den Rolle gelegt und gewartet.


    Würde euch gerne zeigen welche Schraube es ist nur hab ich kein Bild auf welchem der Motor von dieser Seiter ganz zu sehen ist. Ist die Seite wo eben der Blechschutz drauf kommt, also nicht die Seite von der man das Rad abnimmt. Leider ist die Vespa nicht hier, sondern bei meinen Eltern, weshalb ich kein Foto machen kann....


    Schraube ist jedenfalls definitv fest, alle Schrauben wurden nochmal fest angezogen. Die Dichtng zwischen beiden Motohälften und die Dichtmasse ist ca. 5 Monate alt! Wurde ind er Zeit aber nur vielleicht 20km gefahren da sie bei chup4 stand.


    Naja gut ich werde das Würth Zeug besorgen, gibts sicherlich beim Auto Laden wo man Bremsbeläge und das ganze Zeug kriegt, ka wie son Laden jetzt heißt^^


    grüße und danke für die Hilfe!

  • ATU, Bauhaus, Obi, Louis, Würth Vertrieb,... die haben das Zeug alle im Sortiment.


    Gruß

  • ist ja klar :wacko: kennst ja murphys laws. bei mir hat das ding in den letzten 3 monaten oder whatever vll 2 tropfen gemacht. grmpf


    Ja die fucking murphy laws...naja pech gehabt!

  • Würth Silikondichtmasse hat bei mir super geholfen... bleibt elastisch und ist bis jetzt auch temperaturstabil.


    die schwarze würth hält perfekt, ist aber nur eine übergangslösung. allerdings kannst du mit dieser besagten schwarzen würth sogar löcher im block kleben !mehr über die geschichte gerne per pn ...