V50 Spezial wird 50 SR Replik mit Abstrichen - Urlaubsende, update, Fragen

  • So....
    ...nachdem das erste Berufsjahr mich zu weniger hat kommen lassen, als ich mir hinsichtlich meines Hobbys vorgenommen hatte, habe ich mir nun in der ersten NRW-Sommerferienwoche mein Teilekonvolut geschnappt und einfach angefangen. Zum Glück kann ich mittlerweile auf eine voll ausgestattete Werkstatt sowie eine Lackierkabine zugreifen. Das Warten hat sich also irgendwie auch gelohnt...


    Zur Vorgeschichte: Ich habe im letzten Herbst eine große Kiste mit V50-Teilen mit dem Plan gekauft diese wieder zusammenzusetzen und darauf zu fahren. Den Rahmen habe ich in Solingen (Kraft) strahlen und dengeln lassen. Der Rahmen war relativ gut in Schuss, zumindest sah das so aus. Hinterher hat mir der Strahlemann gezeigt und erklärt, dass an einigen Stellen der Lochfraß schon zugeschlagen hatte. Kraft kann ich an dieser Stelle ausdrücklich empfehlen, dank seiner Kenntnisse (gebraten und gespengelt) musste ich kaum spachteln!


    Die übrigen Teile habe ich manuell überholt.


    Zur Farbe: Ich habe mich für den Farbton Texasgelb entschieden (VW), da mir das eigentliche Senfgelb/Zederngrün etwas zu trüb ist.
    Zur Optik: Ich werde eine Spezial-Kaskade mit einem PV-Lenker kombinieren...das Ganze nenne ich mal SR-Replik. Jedoch wird die bzw. ist die Gabel schwarz, die Trommeln auch und die Felgen chrom. Die Federbeine musste ich auch austauschen, nun sind es rote BGMPros. Später werde ich das evtl. noch austauschen. Mal sehen. Ich bin nicht DER Originalfetischist.


    Den Motor lasse ich im Originalzustand, glücklicherweise ist es schon eine 12V Variante.


    Gestern war Spachtel- und Füllertag, außerdem Motorreinigung. Heute wird lackiert . Donnerstag oder Freitag wird das Teil zusammengefrickelt.


    Eine Frage an die Experten: Kann ich ggf. über den Füller spachteln? (Mir sind noch 1-2 Stellen aufgefallen, die ich evtl. nochmal angehen muss)


    Ich halte euch auf dem laufenden! klatschen-)
    [/img][/img]

  • Hallo,


    nachdem ich mit dem Versuch den Lack selbst aufzutragen übel auf die Nase gefallen bin (das Spraymax-System vom letzen Jahr hätte dies verhindern können, aber ich musste mir ja unbedingt beweisen, dass ich auch einen Kompressor samt Spritzpistole bedienen kann...Pustekuchen) , melde ich mich mit einem Zwischenbericht.


    Den Lack musste ich komplett wieder plan schleifen, nächsten Montag gehen die Teile zu einem Lackierer. Zum Glück habe ich noch nen Liter des Lacks übrig.


    Zwischenzeitlich habe ich den Motor soweit zusammengewickelt, dass er nur noch eingebaut werden muss. Fast zumindest.


    Weiß jemand, wie ich am besten ne 12V CDI am Motor anbringe, also ob ich mir das eine Halterung selbst schneiden muss oder ob. Zufällig etwas Passendens gibt?


    Auserdem wäre ich für nen link zu einer wirklich brauchbaren Strickanleitung für nen Kabelbaum (12v mit lenkerblinkern) dankbar, also wenn jemand was weiß...


    Momentan ärgere ich mich darüber, Ass ich mir gedacht habe, das Teil einfach mal eben zusammenzuschmeißen. Nun ja, ich versuche mal draus zu lernen.


    Bilder vom Aufbau folgen ab Dienstag.


    Grüße aus Wuppertal

  • Weiß jemand, wie ich am besten ne 12V CDI am Motor anbringe, also ob ich mir das eine Halterung selbst schneiden muss oder ob. Zufällig etwas Passendens gibt?


    läßt sich ganz gut an der abdeckung anbringen,
    steht hier
    und die pics:
    photo-1037-bf35bbfb.jpg


    photo-1036-b405484a.jpg
    habs bei meiner nachgemacht, bis jetzt alles bestens.

  • Vielen Dank! Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen und überlesen habe ich es auch...
    Also Relais und SR packe ich in den Vergaserraum, die CDI an die kühlhaube. sehr schön!

  • Den Lack musste ich komplett wieder plan schleifen, nächsten Montag gehen die Teile zu einem Lackierer. Zum Glück habe ich noch nen Liter des Lacks übrig.


    Outsch :-1 das kenne ich. Bei mir wurde der Lack nach 6Wochen nicht hart :+5:+5


    Die CDI habe ich (von der PK) an der gewohnte Stelle befestigt. Ging mit leichter Modifikation am PK-Halteblech. Finde ich die Lösung von juny79 aber auch genial.
    Für Relais und Spannungsregler habe ich den Kunststoffwerkzeugkasten zweckentfremdet. Dazu mußte ich aber die Kabelstränge entsprechend lang machen.
    Der Vergaserraum schien mir viel zu klein, um noch die Elektrik dahin zu deponieren.

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)

  • Hallo,
    ich schwanke noch zwischen nem Halteblech, das ich mir selbst schneide und der Kühlhauben-Lösung... Mal sehen.
    Das mit dem Lack ist wirklich ärgerlich, zumal ich im letzten Jahr mit dem Spraymax-System super zurecht kam. Egal, ich frag den lackierer mal, ob ich ihm dabei zuschauen darf...zum Lernen ist man ja nie zu alt!


    Ich hätte noch ne andere Frage: Ich habe diesen Kabelbaum als Kabelbaum mit lenkerblinkern gekauft. Ich denke, dass es sich um einen 6V Baum handelt, oder? Vielleicht kann ja jemand etwas dazu sagen...


    So, habe mich gestern auf die Couch gesetzt, Decke über die Knie und mir selbst einen Kabelbaum gestrickt (nach Anleitung von T5Org). Ist ganz gut geworden und ich hoffe, dass er auch funktioniert...



    Frage zum Schalter: Hatte das Teil hier mal bei ebay gekauft...weiß jemand ungefähr wo was hinkommt oder kann mir bei der Belegung helfen?
    Danke schön...

  • passt dieser Schalter überhaupt in die Spezial? Bei mir (also bei meinem Lenker :D ) passt er nicht.

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)

  • Schau mal hier Klick die Rückseite sieht praktisch aus wie deine.


    Großartig! Da habe ich schon den Baum nach dieser Anleitung gebastelt...und der Plan ist mir nicht aufgefallen. Danke sehr!


    Doch, der Schalter passt (zumindest auf den Lenker)...

  • hast du Rundlenker?

    „Als ich aber ansah alle meine Werke, die meine Hand getan hatte, und die Mühe, die ich gehabt hatte, siehe, da war es alles eitel und Haschen nach Wind und kein Gewinn unter der Sonne“ (Prediger 2,11)

  • Ein Primavera-Lenker sitzt auf der Guten!


    Zum Schalter: Ich werde aus der Beschreibung von Vespa-t5.Org nicht schlau.......

  • Zum Schalter: Ich werde aus der Beschreibung von Vespa-t5.Org nicht schlau.......

    Und wenn du dich strikt an die Schalterdarstellung unter "Schema u. Stricken" hälst? Wenn ich dich richtig verstanden habe hast du doch den Kabelbaum auch dannach angefertigt so das die Farben sogar stimmen müßten.

  • ...das stimmt Chin, aber auf der Zeichnung sind Blinker und Schalter getrennt....und der Blinkerschalter erhalt kein 12volt-Kabel...wie gesagt, Elektro-Laie.

  • @ sebz schau mal im Inn thread da hab ich bei der vba den gleichen schalter auf 12v verbaut da steht alles drin wo was hingehört, zwar über ein paar seiten aber man wird dann schlau daraus

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • SO, ich hab's begriffen...ich brauche nen Blinkerschalter, den ich mir dann ans Schaltrohr zimmere...


    Etwas anderes: im SCK wurde. Mir ein px benzinhahn als für eine v50 passend verkauft...das Messingrohr ist etwas zu lang, kann man aber kürzen. Die Frage ist vielmehr, ob es irgendwelche anderen Bedenken gibt, z.B. Hinsichtlich der Zuflussmenge o.Ä.

  • Kürzen geht sicher und wegen der Durchflussmenge würd ich mir keine Sorgen machen

    VO-Glühkindler


    Fuhrpark Gandi: Gulf VBA177, autunno125, PX80, XL2(war einmal)



    INN-Team Hall


    Lüfterräder und Kurbelwellen sind Verschleissteile

  • So...nachdem ich gerafft habe, dass ich einen separaten Blinkerschalter benötige, ist das Problem "Verkabelung des Schalters" in den Hintergrund gerückt. Nun beschäftige ich mich die verbleibenden 2 Tage (dann geht's mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Frankreich...) mit de Eigenanfertigung von Innenrohren. Ich habe bereits begriffen, dass ich 18 mm Rohre benötige und die Maße habe ich mir auch besorgt...mal sehen, ob ich mittels eines Dremels und einer Säge funktionierende Innenrohre hinbekomme. Bilder folgen...

  • Ich habe bereits begriffen, dass ich 18 mm Rohre benötige und die Maße habe ich mir auch besorgt...mal sehen, ob ich mittels eines Dremels und einer Säge funktionierende Innenrohre hinbekomme.

    In dem Thread sind Bilder wie die Orginalrohre gegen Verdrehen gesichert sind. Klick mich