PK 50 XL (Fehlkonstruktionsserie)

  • Hallo Forum....


    Seit längerem habe ich eine PK50Xl mit original 1500km. Diese habe komplett neu Aufgebaut (den ganzen Winter).


    Mein Problem habe ich hier sogar schon mal geschildert, ich habe kein Standgas, heißt bei Vollgas bleibt der Motor auf Touren.


    Nja, da mein Arbeitskollege, jemanden kennt (älterer) Herr, der das hinbekommen sollte, rief mich nach 2 Wochen an und


    meinte, dass es eine Fehlkonstruktionsserie bei der PK50XL gäbe und meine dazugehört und daher "nicht kostengünstig"


    gerichtet werden kann. Was mich daran stört, werden bzw. wurden die motoren vor auslieferung nie getestet auf Fuktion?


    (Simmerringe, Filzring, Dichtung ansaugstutzen usw. wurden gewechselt) Problem nach wie vor da...


    Über Vorschläge, mögl. Ursachen würde ich mich freuen.....

  • Gaszug oder Schieber im Vergaser bleibten aber nicht hängen? Wass ist wenn Du sie ankickst? läüft Sie dann normal?

    Die Teller fliegen so tief, es wird Hagel geben!

  • Mein Problem habe ich hier sogar schon mal geschildert, ich habe kein Standgas, heißt bei Vollgas bleibt der Motor auf Touren.


    Also der Motor dreht von alleine hoch? Oder bleibt er auf der hohen Drehzahl hängen? Beschreib doch mal ein bisschen genauer. Und was hast du für ein Setup mit welchem Vergaser und Vergaserdüsen etc.?

  • Was mich daran stört, werden bzw. wurden die motoren vor auslieferung nie getestet auf Fuktion?

    Hast du sie direkt ab Werk gekauft? Oder wer sollte sie getestet haben?

    Diese habe komplett neu Aufgebaut (den ganzen Winter).

    Dies bezieht sich offensichtlich nicht auf den Motor?

    meinte, dass es eine Fehlkonstruktionsserie bei der PK50XL gäbe

    Bisher dachte ich alle PK-Motoren wären gleich aufgebaut. Oder bezieht sich das auf die Verlegung des Gaszuges?

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • meinte, dass es eine Fehlkonstruktionsserie bei der PK50XL gäbe


    Bisher dachte ich alle PK-Motoren wären gleich aufgebaut. Oder bezieht sich das auf die Verlegung des Gaszuges?


    Oder meint der Typ das die PK DIE Fehlkonstuiktionsserie war? :D

  • Also Setup ist Original. Ich versuchs mal zu beschreiben:P Ich kick sie an, dann läuft sie an, ist aber kruz vorm absaufen, wenn ich jetzt


    aber dann den Leerlauf so einstelle, dass sie vernünftig läuft, dann einmal vollgas gebe, wieder auf null gehe.. (gashan, schieber zurück) kommt sie


    nicht in den Leerlauf zurück, sobald sie warm/heiß ist dreht sie von selber hoch, das heißt du musst sie immer wieder entweder mim choke oder


    mit der kupplung, auf den leerlauf bringen. Vergaser ist alles gereinig, ist auch zu, das war einer meiner ersten vermutungen, der tipp mit dem Filzring


    habe ich auch son ausporbiert. Simmerringe wurden letzte woche gewechselt für 2std wars ca. weg danach wieder da. Daher auch seine Vermutung


    auf den Konsturktionsfehler....

  • Bis auf den Motor das ist richtig bei 1500km was willste außer Simmerringe machen...die hab ich aus erster Hand geschenkt bekommen... dann 20 jahre gestanden....

  • aber dann den Leerlauf so einstelle, dass sie vernünftig läuft, dann einmal vollgas gebe, wieder auf null gehe.. (gashan, schieber zurück) kommt sie


    das heißt du musst sie immer wieder entweder mim choke oder mit der kupplung, auf den leerlauf bringen

    Auch wenn du es nicht gerne hören wirst, das ist Falschluft. Ich würde, korrigier mich wenn ich mich irre, vermuten das der Motor nicht zerlegt wurde sondern nur die von außen zugänglichen Ringe bzw. Ring ersetzt wurden.

    Jeder will alt werden, aber keiner will alt sein.

  • Von einem generellen Konstruktionsfehler einer Charge der PK 50 XL habe ich noch nie gehört. Wohl aber von einem Rundschreiben an Piaggiohändler, indem seinerzeit exakt zur Behebung des beschriebenen Problems die Verwendung einer fetteren Nebendüse empfohlen wurde. Das ist allerdings keine "nicht kostengünstige" Maßnahme, sondern sollte mit einer Investition unter 5 Euro behoben sein.


    Ansonsten befürchte ich, dass das Problem an dem dem Roller abgewandten Ende des Schraubenschlüssels zu suchen ist. Eine PK XL hat im Regelfall (außer sehr frühe Exemplare) keinen Filzring am Ansaugstutzen, sondern einen O-Ring im Vergaserflansch. Die Kombination beider Teile kann auch schon mal zum Gegenteil des gewünschten Effekts führen.


    Der Einfachheit halber würde ich zuerst mal den Vergaser selbst prüfen, nicht dass da einfach nur die Schrauben des Deckels lose sind oder eine der 4 Laschen am Flansch bei Montageversuchen abgebrochen ist oder so.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • Wohl aber von einem Rundschreiben an Piaggiohändler, indem seinerzeit exakt zur Behebung des beschriebenen Problems die Verwendung einer fetteren Nebendüse empfohlen wurde.


    Genau, was hast du für eine drin? 38er oder 42er?

  • Also heute hol ich sie wieder, das ist meine erste Vespa, davor hatte ich eig. ausschließlich Puchs gemacht (maxi, X50 & meine Monza). Laut dem alten Herrn, wurden die Simmerringe, für die Kurbelwelle gewechselt, bei einem kommt man von außen hin beim zweiten musst du ihn zerlegen, da man diesen von innen einsetzen muss (keine ahnung obs stimmt, aber wer sich das ausgedacht hat nja..) ich gehe mal davon aus, dass sie richtig eingesetzt wurden... Sein vorschlag wäre gewesen Kurbelwellengehäuse wechseln, Kurbelwelle, nochmals Simmeringe, aber ich bin ja jetzt schon bei 300 ihm und deshalb, wollt ich mal wissen, was für vorschläge noch kommen. Technisch, Handwerklich unbegabt bin ich gerade nicht, und was bei ner Puch geht, bekomm ich hoffentl. bei ner vespa auch hin....

  • Kurbelwellengehäuse?! Wat?
    Ja bei dem einen kommst du mir von Innen ran, ist richtig.
    Und schon bei 300 Euro obwohl er den Fehler nicht finden konnte? Man man.. les dich lieber hier etwas ein und machs selbst.

  • Also das Schrauben lose oder am Flansch was abgebrochen ist, ist nicht der Fall...Da bin ich mir 100%ig sicher:D


    Also zwischen Ansaugstuzen und Vergaser ist ein Filzring dirn (davor auch, wurde auch noch nie zerlegt zuvor)....

  • Hatte die gleiche Reatkion, weils ja n guter Bekannter von meinem Arbeitskollegen ist und er ja vespas ohne ende macht, also dacht ich mir ja gibts hin,


    holste ab gut ist...aber nja drum mach ich mich jetzt mal ran... das mit der Düse könnte ein tipp sein ich werd da gleich mal nachschaun, also wenn die 38iger dirn ist, dann sollte/müsste eine 42 rein, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das problem mit der Falschluft behoben ist...aber mal schaun...ich würde behaupten die 38iger ist dirn, die hätte eig. jetzt ihren ersten kundendienst:P bei 1500km glaub ich steht in der Getriebsanleitung dirn:P

  • Was mich am meisten stört, laut seiner Aussage ist sie ja für 2std gelaufen, dann hat er sie heiß gefahren und dann ists Problem wieder da...aber was ist das für ein Simmerring, der nicht 2std fahrt ausshält, selbst wenn spiel da wär ich verstehs nicht:P sorry:D aber wenn doch spiel vorhanden ist wie soll das alles Funzen....Er hat sie mir jetzt so fett eingestellt, dass mir Absäuft und ich an der Ampel gas geben muss, werde ich in 3std wissen ob es wirklich so ist, dann kann ich näheres beschreiben....