VESPA PX80 Baujahr 1983 - Oldtimerzulasssung oder doch nicht? Lohnt das? Vor und Nachteile? Bedingungen für Oldtimerzulassung?

  • Ciao Ragazzi


    bin der Zami aus Tübingen und habe mir vor ein paar Tagen, obwohl ich schon lange davon träume, ganz spontan ne Vespa gekauft.
    soooo: und da ich wie meine Vespa in den nächsten Tagen 30 werde überlege ich das ding als Oldtimer zuzulassen. Mein Kumpel der schon mehrere Wespen hat meinte es lohnt sich nicht. Konnte dies aber nicht so richtig argumentieren weil er´s nicht ganz genau wusste. Deswegen stelle ich hier die Frage an euch Profis:


    Oldtimerzulasssung ja oder neint? Lohnt das? Vor und Nachteile? Bedingungen für Oldtimerzulassung? darf ich tunen bzw Teile optisch verändern? oder sogar neu lackieren?


    Bis jetzt steht meine VESPA PX80 Baujahr 1983 sehr orginal da... und n bisschen sieht man ihm sein alter schon an - und ein bisschen langweilig sieht er schon aus: deswegen will ich handanlagen. aber bevor ich loslege wende ich mich an euch erfahrenen leute.


    Vielen Dank für Tipps, Ratschläge und Infos.


    Saluti Zami 2-)

  • der Hauptnachteil ist das du dann Steuern für das Ding bezahlst, was du jetzt nicht tust


    bei der Versicherung kannst du evtl. etwas sparen, aber die Einstufung als Oldtimer für die Versicherung hat nichts mit dem H auf dem Blech zu tun



    die Bedingungen für die Begutachtung als Oldtimer:
    30 Jahre alt muss das Ding sein und sauber und original (bzw. zeitgerecht umgebaut), dann ist das normalerweise keine wilde Sache

  • H-Kennzeichen lohnt aufgrund der damit verbundenen Pauschalsteuer erst bei Zweirädern ab 650 ccm oder so. Bei einer Vespa daher Schwachsinn. Versicherung kann man auch ohne H-Kennzeichen einigermaßen günstig bekommen. Da dies aber von vielen individuellen Faktoren abhängig ist, kann man auch nicht "DIE beste/günstigste" Versicherung empfehlen.

    Deine Mudda erkennt Geschlechtskrankheiten am Geschmack.

  • ok dann gehe ich davon aus dass die meisten hier im forum ihre vespa normal angemeldet haben...? vielen dank für die info. ich werde wohl keine H-Zulassung machen... dann muss ich jetzt n bisschen Männershopping machen 8o

  • Ich habe, in all den Jahren die ich mit mit Oldtimern befasse, genau EINE Vespa mit H-Kennzeichen gesehen, und das war ein Exemplar von 1949. Bei dem was so eine Kutsche kostet ist das dann der geringste Kostenfaktor ;)


    Wobei ich persönlich es nicht mal bei so einem Fahrzeug machen würde. IMHO muss man dem Staat nicht unnötig Geld in den Rachen schaufeln. Es gibt doch im Grunde kaum ein billigeres Fahrzeug als so eine "große" Vespa. (wenn es mal um Versicherungsprämien für die Dinger geht kriegen doch sogar Fuffifahrer teils feuchte Augen).


    Ansonsten:
    Wenn du ein "H-Kennzeichen" willst, aber keine Pauschalsteuer zahlen: zieh nach Hannover ;)

  • ...probierś mal mir "Oldie-Care" in München.
    Ich laß meine alte Moto Guzzi da laufen... :thumbup:
    Brauchst kein "H" und bis 7000€ kein Gutachten.....
    Prämie richtet sich nach Summe....einfach mal schauń...


    ciao