Tipps fürs Anpassen den Motorblock an Zylinderüberströmer?

  • Ja... wie gesagt... ich will jetzt wo ich mal die Kurbelwelle wechseln muss den Motorbloch an die Überströmer des Polini 210 Alu anpassen... hat da wer Tipps für mich? Einfach mim Dremel dran und los gehts oder gibts da was wichtiges zu beachten? Ich wollt an Hand der Fussdichtung die Bersixhr anzeichnen und diese dann auf 30°-45 ° abflachen.
    Einverstanden?!?


    Danke
    Der Tom

  • Vorher gut überlegen wo genau du fräst, sonst bist schnell auf der anderen Seite durch. Die Wandstärke ist teilweise seh dünn.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • vorher mit einem edding anzeichnen würde ich sie schon :rolleyes:



    mit einem doppelzirkel kann man das durchbrechen vermeiden, wenn man das maximale fräsen möchte.



    sowas meine ich damit:




    auf der limaseite musst du wie vechs schon geschrieben hat, wirklich ordentlich auspassen, da ist das material sehr dünn - hier heißt weniger wirklich mehr. das könnte man zwar mit kaltmetall wieder sauber fixen, aber macht nur zusätzliche arbeit.


    bei der großen motorhälfte sieht es anders aus, was das durchbrechen betrifft, da muss man schon recht fahrlässig rangehen.


    mit guten fräsern z.b. pferd ist das angleichen eine sache von 30 minuten

  • wichtig find ich dabei auch immer dass nicht nur oben die letzten 5mm aufgerissen werden sondern ein schön sauberer Winkel eingehalten wird. Also gleichmäßig von Zylinderfußkante größer werdend nach oben.

    Ob das Normal ist?
    Na ich hoffe nicht!


    Es ist so herrlich wenn mein Glück andere unglücklich macht.

  • wichtig find ich dabei auch immer dass nicht nur oben die letzten 5mm aufgerissen werden sondern ein schön sauberer Winkel eingehalten wird. Also gleichmäßig von Zylinderfußkante größer werdend nach oben.

    so isses und das gilt, auch wenn´s hier gerade nicht hingehört für den auslass, nicht nur z.b. je 3 mm nach links und rechts, und das wenn überhaupt nur ein paar mm in den auslasskanal, sondern komplett durch den ganzen auslasskanal. macht zwar arbeit und ist etwas tricky, aber auch dort stecken die pferde

  • ... und jetzt noch mein Senf:


    Vorher den Zylinder in die jeweiligen Gehäusehälften legen und die Form des Fensters am unteren Ende der Laufbahn auf das Gehäuse übertragen.

    Lieber zwei Damen im Arm, als zwei Arme im Darm.

  • ... und jetzt noch mein Senf:


    Vorher den Zylinder in die jeweiligen Gehäusehälften legen und die Form des Fensters am unteren Ende der Laufbahn auf das Gehäuse übertragen.


    bei meinem ersten Mal :D hab ich die FuDi genommen und abgezeichnet, bin nicht drauf gekommen den Zylinder direkt abzumalen (...naja, das erste Mal halt)

    was Du nicht willst was man Dir tu, dass tu auch nicht, was willst denn Du???