PK 50 XL Rücklicht Befestigung (XL 2 Umbau)

  • Hallo,

    ich würde gerne das Heck meiner Vespa von XL2 Optik zu originaler XL (1) Optik umbauen. Dazu habe ich bereits hinten die Plastikverkleidung entfernt (ich hab das Modell mit Verkleidung unter und hinter der Sitzbank und dem flachen Rücklicht). Für die XL Optik bräuchte ich also eine neue Sitzbank, neues Rücklicht und neuen Spritzschutz. Nun zu meiner Frage: Wie ist bei der XL 1 das Rücklicht montiert? Kann ich die Löcher, die die XL 2 hat nutzen oder müsste ich Löcher bohren?

    Vielen Dank!

    Gruß

    Webster

  • da ist bohren angesagt !

    Das Loch wird dann aber mit dem neuen Rücklicht abgedeckt

    Aus Gelben Säcken werden Plastikroller gebaut ...
    Lieber Sehnenscheidenentzündung vom Schalten als nen krummen Daumen vom Starten...
    2Takt Islamist

  • setze das neue Rücklicht so, dass die alten Löcher abgedeckt sind und dann bohre die neuen Löcher! Welches Rücklicht willst du denn montieren?

    Hi Kawitzi,

    das soll danach wie eine originale XL 1 aussehen. Deswegen würde ich auch das originale TRIOM Rücklicht so wie es an der XL 1 zu finden ist, kaufen. Vielleicht hat ja jemand eine PK50 XL und kann das kurz nachmessen. Ich hab im Bekanntenkreis leider niemand, der dieses Vespamodell hat.

  • Von oben ca. 2,5 bis 3 cm bis zur Dichtungskante, je nachdem, wie man das misst (Radien, etc.).

    Orientiere dich lieber daran, daß die obere ebene Fläche des Rücklichts parallel zu der Ebene ist, auf der die Sitzbank aufliegt.

    Dann paßt es optisch und auf einen halben cm hin oder her ist geschissen.

    Tauschst du auch das Kirmes-Cockpit der XL2 aus? Das ist ja eigentlich fast das Schlimmste an der XL2.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Die Rücklichtfragmente an meinem XL 1 Rahmen haben Käfigmuttern und sind von der Innenseite des Radkastens verschraubt. Die Löcher sitzen ca. 4 cm tiefer als die viereckigen Löcher der XL 2.

  • Danke euch, mit den Maßen komme ich zurecht top-)

    Tauschst du auch das Kirmes-Cockpit der XL2 aus? Das ist ja eigentlich fast das Schlimmste an der XL2.

    Es handelt sich um eine PK 50N (weder XL, noch XL2). Ist ein Sondermodell, das es nur 1989 auf dem italienischen Markt zu kaufen gab. Die Optik des vorderen Teils der Vespa ist wie eine XL1, der hintere wie eine XL2. Das heißt ich habe weder den Tacho der XL2 noch das Plastik um das Handschuhfach, etc. Dazu kam Sonderausstattung wie Ablagefach überm Handschuhfach, Elestart, Radkappen, Monositzbank. Ziemlich komische Kombination, ich hab mal ein Bild angehängt. Ich werde alle Teile aufheben, damit ich die Vespa im Fall auch wieder komplett zurück auf Auslieferungszustand umbauen kann.


    lelox viereckige Löcher? Bei mir gibt es nur sechs runde. Zwei für den Spritzschutz, vier für die Plastikverkleidung. Diese sind auch Käfigmuttern. Ich habe mal ein Foto angehängt wie es bei mir ohne die Plastikverkleidung aussieht.

  • Dann gibt es jetzt neue Löcher :-)

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Es handelt sich um eine PK 50N (weder XL, noch XL2). Ist ein Sondermodell, das es nur 1989 auf dem italienischen Markt zu kaufen gab.

    Dann täte ich das auch so lassen.

    Ja, sieht irgendwie gewöhnungsbedürftig aus, hat aber auch was einzigartiges.

  • Dann täte ich das auch so lassen.

    Ja, sieht irgendwie gewöhnungsbedürftig aus, hat aber auch was einzigartiges.

    Keine Sorge, ich werde alle Teile aufheben, sodass ich sie jederzeit wieder auf Originalzustand zurückbauen kann. Der Grund, wieso ich das Ganze mache ist nicht hauptsächlich die Optik, sondern dass ich nur sehr ungemütlich auf der Mono-Sitzbank sitzen kann, da ich recht groß bin. Mit einer XL 1 Sitzbank könnte ich tiefer und etwas weiter hinten sitzen. Allerdings ist da natürlich die Plastikverkleidung der XL 2 im Weg. Damit das Ganze einheitlich und stimmig aussieht, habe ich gedacht, dass es da Beste wäre wenn ich das Heck einfach auf XL 1 Optik umbaue. Dann würde sie nämlich komplett wie eine originale XL 1 aussehen. Im schlimmsten Fall müsste ich zwei Löcher bohren, die aber in beiden Varianten immer verdeckt und nicht sichtbar wären.

    Hinzu kommt noch, dass kaum jemand weiß, dass es die PK 50 N gibt und deswegen werde ich auf Vespa Treffen immer angesprochen wieso ich die nur teilweise umgebaut habe, obwohl das eigentlich der Originalzustand ist. :-3

  • Naja, wenn man sieht, was wer alles an seiner Kiste so optisch ändert, ist das ja noch ne moderate Anpassung.

    Und du hebst die alten Sachen ja auf und es ist reversibel. Das ist schonmal mehr als viele es machen.

    Mußt halt schauen, ob der XL 1 Stoßfänger hinten dann auch passt. Auf dem Bild sieht es nicht so aus.

    Zur Not halt ohne Stoßfänger.

    Meinen Segen hast du. Vor allem, da es dir ja auch um den Sitzkomfort geht mit einer ebenen Bank.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Keine Sorge, ich werde alle Teile aufheben, sodass ich sie jederzeit wieder auf Originalzustand zurückbauen kann. Der Grund, wieso ich das Ganze mache ist nicht hauptsächlich die Optik, sondern dass ich nur sehr ungemütlich auf der Mono-Sitzbank sitzen kann, da ich recht groß bin. Mit einer XL 1 Sitzbank könnte ich tiefer und etwas weiter hinten sitzen. Allerdings ist da natürlich die Plastikverkleidung der XL 2 im Weg. Damit das Ganze einheitlich und stimmig aussieht, habe ich gedacht, dass es da Beste wäre wenn ich das Heck einfach auf XL 1 Optik umbaue. Dann würde sie nämlich komplett wie eine originale XL 1 aussehen. Im schlimmsten Fall müsste ich zwei Löcher bohren, die aber in beiden Varianten immer verdeckt und nicht sichtbar wären.

    Hinzu kommt noch, dass kaum jemand weiß, dass es die PK 50 N gibt und deswegen werde ich auf Vespa Treffen immer angesprochen wieso ich die nur teilweise umgebaut habe, obwohl das eigentlich der Originalzustand ist. :-3

    Was wäre denn mit einer normalen XL2-Doppelsitzbank, würde die nicht auch passen? Evenutell in Verbindung mit dem XL2-Heckabschluss?

    Ich weiß, die Optik ist auch nicht beliebt, könnte aber vlt einfacher und kostengünstiger zu Deinem Ziel führen, etwas weiter hinten und damit bequemer zu sitzen.

  • Was wäre denn mit einer normalen XL2-Doppelsitzbank, würde die nicht auch passen? Evenutell in Verbindung mit dem XL2-Heckabschluss?

    Ich weiß, die Optik ist auch nicht beliebt, könnte aber vlt einfacher und kostengünstiger zu Deinem Ziel führen, etwas weiter hinten und damit bequemer zu sitzen.

    Stimmt, bei der XL2-Doppelsitzbank hat mir die Optik auch nicht so gefallen.


    Für alle Interessierten hier noch eine Zusammenfassung:

    Der Umbau ist jetzt fertig. Wer das also auch mit seiner PK 50 N machen möchte: alles ist problemlos verlaufen, die Sitzbank und der Schmutzfänger haben sofort gepasst, für das Rücklicht musste ich wie erwartet zwei Löcher bohren, die man aber nach wie vor nicht sehen kann und immer verdeckt sind. Das Resultat ist eine komplette und einheitliche XL 1 Optik. Alle alten Teile hebe ich auf, daher könnte ich jederzeit wieder auf original PK 50 N Optik zurückbauen. Ich habe ein Foto angehängt.

  • Sehr schön. Stoßfänger noch lackieren und den grauen Blumenkasten über dem Handschuhfach entfernen, dann ist es fertig :-)

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Danke! Ja, der Blumenkasten...lmaomir gefällt er auch nicht. Der einzige Grund warum das Ding noch dran ist, ist weil er extrem praktisch ist. Handy, Geldbeutel und Schlüssel passen super rein. Man kann sogar ein Navi reinlegen und spart sich dann eine hässliche Lenkerhalterung. Bin da irgendwie im Zwiespalt.

  • Eine Bauchtasche ist auch praktisch. Kann man alles reintun, damit es in den Hosentaschen nicht zu eng wird. Handy, Geldbeutel, Papiertaschentücher, Schlüssel, Lidschatten, etc.

    Alternativ die Männerhandtasche. Auch sehr praktisch. Kurz nach der Wende sah man das öfters bei Männern aus den neuen Bundesländern, die auf Safari hier im Westen waren...


    Aber wer lauft schon mit sowas rum? :-)


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Du weißt schon, dass sich unter dem Blumenkasten noch ein größeres Staufach befindet :-3... Dann vielleicht noch ne Anhängekupplung dran und mit dem Interieur des Hausrats spazieren fahren :D...

    Naja, jeder wie er mag yohman-) Ich fahre Roller, um für den Moment mal nicht erreichbar zu sein und neue Wege abzurollen ohne Navi , da bei einer Fuffi der Endeckerradius nicht gerade über die 100km Grenze fungiert ...


    :-2