Original Lack mit Rost

  • Hallo

    Bin schon eine Weile hier . lese auch viel.

    aber ich habe da mal eine frage .

    ich hab eine V50 mit O lack. natürlich mit Patina .

    die Vespa steht in der Garage und da ist auch hohe Luftfeuchtigkeit wegen auto und jetzt würde mich interessieren ob ihr den lack und die Roststellen schützt. mit einer Politur oder wachs ?


    danke für Antwort.

  • Persönlich nehme ich Punktuell Owatrol. Das auf Blanke bzw Rostbefallene Stellen.

    Das auch nicht flächig da es wie ein Lack wirkt.

    Mit einem Owatrol benetzten Lappen wische ich über Blank- und Roststellen.

    Wenn es, wie bei Dir, mehrere Stellen sind kannst Du den Roller mit einem Öl (zb WD40) abreiben.

    Normal reicht aber eine feine Handpolitur und eine leichte Lackversiegelung.

    und 1-2x im Jahr mal mit einem dünnem Öl abwischen. Natürlich nur Rost/ Blankstellen.


    Bei dem dunklem Blau würde ich zu einem Rostumwandler greifen. NICHT Fertan!!!

    Finde das zeug von "Rostio" sehr gut, das muss auch nicht danach neutralisiert werden.

  • Hi .. Danke für die Tips.

    Was mit persönlich nicht gefällt ist das owatrol. die Kratzer wollte ich nur bisse gegen Umwelteinflüsse schützen und nicht verfälschen.

    letztentlich hab ich mich wie Blechkultur auch vorgeschalgen hat den Roller mit einer Auto Politur behandelt... das mach ich dann 2 mal im jähr als schutz... da ich das original (gebraucht) bild nicht verfälschen will...

  • Welche Produkte zur Pflege und Rostbehandlung könnte ihr noch empfehlen? Mir ist zum Beispiel neulich BOB Rostschutz von presto empfohlen worden. Das in Kombination mit einer Autopolitur vom Baumarkt ist doch vielleicht nicht das schlechteste...

    Wie ist zum Beispiel die Autopolitur von Sonax? Gibt's zumindest in jedem Baumarkt. Lohnt es sich nach dem Waschen damit mal rüber zu gehen?


    --


    vespa V50 N special
    4 Blinker, 12 V, Baujahr 1981

    Einmal editiert, zuletzt von da_ta ()

  • Wir versenden in der Firma sehr Oft Maschinen in die ganze Welt, der beste Rostschutz war bis jetzt Öl aus der Spraydose (so ala WD40)... aufbauend auf dieser erkenntnis verwende ich das Owatrolöl, ist ein Öl welches hart und überlackierbar aushärtet, gibt es zum Pinseln und in der Spraydose mit Hohlraumsonde.

    Ist zuerst extrem dünnflüssig! Geht also wirklich in die kleinsten Ritzen und Falze rein. Ist mit bestimmten Grundierungen überlackierbar, man muss dem Owatrol einfach genug Zeit zum trocknen geben! Besser mal drei Tage warten als eine geschmiere zu haben!

    Hab mal auch einen Hohlraumtest gelesen wo etwa 10 Produkte an einem Schweller getestet wurden welcher im Zeitraum von 10 Jahren immer mal wieder in die Salzwasserlösung getaucht wurde und ansonsten immer draussen lag. Das Owatrol war zwar nicht das beste, aber eines der guten Mittel und nach meiner ansicht das, welches am einfachsten zu verarbeiten ist!

    Die besseren waren Wachse und Fette welche im heissen Zustand aufgetragen werden müssen und vermutlich eine riesen Sauerei hinterlassen...

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic