Seltsame Leerlaufdrehzahl beim Ampelstopp

  • Hallo zusammen,

    vielleicht hat von euch jemand auch so etwas schon mal gehabt und in den Griff bekommen:


    Meine ET3 (133er Polini, 24er PHBL) dreht kurz nach dem Halten an der Ampel (Leerlauf, Kupplung geschlossen) erstmal zehn Sekunden etwas hoch und kommt erst danach auf ihr normales Standgasniveau. Dieses Verhalten ist nur dann feststellbar, wenn man aus normaler Fahrt abbremsen muss. Der typische Ampelstopp eben. Beim Gasgeben im Stand, bei Gasstößen, etc. wird hingegen umgehend die eingestellte Leerlaufdrehzahl erreicht.


    Ich bin momentan etwas ratlos wo man hier ansetzen könnte...

    Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.

  • Würde mal richtung Falschluft tippen.

    Oder der Vergaserschieber ist eingelaufen und hängt etwas.

    Vespa 50 Special (CH Modell), Vespa ts 125 (CH Modell mit Getrenntschmierung), Ape P500V (CH Modell), Moto Guzzi V7 Classic

  • lelox : Eigentlich schon seit zehn Jahren seit ich den Polini drauf habe. Ich habe es immer toleriert aber irgendwann nervt es halt dann doch. Hab letzte Woche den 40er Schieber gegen einen 50er getauscht. Das war das erste was totzuschlagen war. Zu fett bei wenig Gas. Jetzt will ich das nächste Problem totschlagen und das ist eben dieses verzögerte zurückfallen auf Leerlaufdrehzahl.


    Ich hab z.Zt. die Nadel (D24) auf tiefster Position hängen. Bin am grübeln ob da was zu machen ist?

    Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.

  • Danke Dir trotzdem.


    Ich werde morgen mal die Nadel höher hängen. Mal sehen was passiert. Ansonsten ist alles stimmig. Lediglich das besagte Verhalten is halt a bisserl nervig.


    Michiagi

    Der Schieber ist es definitiv nicht. Das Problem tritt beim neuen 50er und trat auch beim alten 40er Schieber auf. Der 50er ist neu und der 40er ist makellos.

    Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.

  • Die D24 ist im unteren Bereich sehr fett.

    Würde Dir eine D22 oder D26 empfehlen, dann sollte sich das Problem erledigt haben.

    Wie ist den Dein Restliches Gaser Setup?

  • Ich hatte heute Nachmittag mal Zeit Abstimmungsfahrten durchzuführen. Dabei habe ich festgestellt, dass ich doch eine D22-Nadel montiert hatte. Hatte das mit der D24-Nadel wohl falsch in Erinnerung.

    Nichtsdestotrotz hat sich das ganze mit der D24 nicht grundlegend zum Besseren gewandelt. Ich hab noch die D26 und u.a. auch mal die D32 (beide auf diversen Clippositionen) probiert. Leider war DAS Setup nicht dabei.


    Zugegeben, ich kann momentan nicht sagen, welches Mischrohr ich verbaut habe.

    Bei der HD ist es auch schon lange her, dass ich die gewechselt habe. Ich meine es könnte eine 98 oder 102 sein. Hatte heute ehrlich gesagt auch keine Ambitionen die Gasfabrik komplett abzubauen.


    Zusammengefasst:

    - PHBL 24 (mit Luftfilter)

    - HD 98 oder 102

    - Gasschieber 50

    - Nadel D22, Clip auf zweiter Position von oben

    Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.

  • Ich habe heute den Vergaser mal auseinandergenommen.
    Folgendes Setup ist aktuell:


    - PHBL 24 AD (mit Luftfilter)

    - Hauptdüse 98 oder 102

    - Mischrohr AQ 264

    - Nebendüse 50

    - Gasschieber 50

    - Nadel D22, Clip auf zweiter Position von oben unten


    Als nächstes würde ich jetzt mal die Nebendüse fetter machen.


    Falls noch jemandem was zur Problematik einfällt, bitte nicht hinterm Berg halten.

    Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.

  • Kurze Rückmeldung meinerseits:


    Es bleibt leider beim Status quo mit dem o.g. Setup.


    Hab mir heute wieder den halben Tag mit Testfahrten um die Ohren gehauen und es wird nicht besser. Sei's drum. Hab damit die letzten zehn Jahre gelebt, dann kann's meinetwegen so bleiben.

    Diese Nachricht wurde mit einer Taschenlampe in das offene Ende einer Glasfaserleitung gemorst.