102ccm Bedüsung SHBC19.19E

  • Kleiner Tip zum ein und ausbauen des Vergasers beim abdüsen für die faulen:

    Sitzbank und Tank nur mit einer Schraube befestigen. Am besten die schraube, die Sitzbank und Tank gleichzeitig hält. So kann man ratzfatz Tank, Sitzbank und den Vergaser ausbauen ohne großartig schrauben zu müssen. Nach dem abdüsen dann einmal alle schrauben einbauen und Ruhe :)

  • Sitzbank und Tank nur mit einer Schraube befestigen.

    So kann man ratzfatz Tank, Sitzbank und den Vergaser ausbauen ohne großartig schrauben zu müssen. Nach dem abdüsen dann einmal alle schrauben einbauen und Ruhe

    Daran habe ich auch schon gedacht, aber zerkratzt bzw. scheuert das nicht auf dem schönen o-Lack??

    Denke vor allem die Sitzbank braucht etwas Stabilität.


    ..bei Smallframe geht das doch so!

    Ausbau ja, Einbau wird dann fummelig und es ist sehr wichtig ist das die Schelle richtig sitzt (Falschluft!!).


    Viel Platz hat die Schelle ohnehin nicht auf der Hülse, das ist schon ganz eng wenn man ordentlich Platz zum arbeiten hat.


    Hängt vielleicht auch ein bisschen von dem Werkzeug ab bzw. dem Gelenk das man benutzt. Ich schraube mit 1/4"-Satz von Proxxon, die Nüsse und Gelenke sind recht grobschlossig. Vielleicht fehlt da ein, zwei mm, gegenüber anderem Werkzeug aber denke wirklich ordentlich einbauen kann man nur wenn der Tank ausgebaut ist.


    Was ich beim nächsten mal anders machen würde ist eventuell in größeren Schritten runter gehen. Man muss eben ein Gefühl dafür entwickeln damit man nicht in den mageren Bereich kommt.


    Besser ein paar mal mehr den Vergaser ausbauen, statt nen neuen Satz und spalten.

    5 Mal editiert, zuletzt von vespa_91 ()

  • Also nach wie vor besteht das Problem das der Motor nicht ausdreht.


    Im letzten Drittel kommt auf allen Gängen keine Leistung mehr, bei 65 Km/h ist schluss.


    Bedüsung passt mittlerweile doch das Kerzenbild gibt wenig her.


    Ein Freund der sich mit der Materie sehr gut auskennt hat sich den Motor angesehen und probegefahren und vermutet ein Problem in Richtung Zündung, wahrscheinlich die CDI. Im Prinzip fühlt es sich wirklich an als sei der Motor elektonisch gedrosselt und riegelt bei ca. 60Km/h im vierten Gang einfach ab.


    Wie könnte man hier weiter vorgehen um den Fehler einzugrenzen?


    Kommt die CDI in Frage, kann man die CDI prüfen, gibt es möglicherweise eine Drossel in der CDI?


    Könnte es auch das Pickup sein?


    Vergessen zu schauen ob der Auspuff frei ist, aber warum sollte das anders sein?

  • Hast du eine Zündpistole? Sollte das Pickup kaputt sein, hüpft der ZZP gerne hin und her und man sieht das mit der Pistole.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Ja, habe ich und ich habe die Zündung auch abgeblitzt bzw. den ZZP eingestellt.


    Alles ok, aber das Problem tritt ausschließlich im oberen Lastbereich auf, in tiefen und mittleren Drehzahlen ist alles super, nur im letzen Drittel ist Schluss. Und da habe ich natürlich nicht geblitzt.


    Was ist es denn eher: CDI oder Pickup?

  • Dann dreh den Motor mal im Stand hoch auf die Drehzahl, wo das anfängt und blitze ab.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Angenommen es ist das Pickup, muss dann wieder neu abgedüst werden da der Motor dann höhere Drehzahlen erreicht und die verbaute Düse zu mager sein könnte, auch wenn sie bislang ausreichte?

  • Ja, ist kein Fehler wieder sauber einzustellen, ganz gleich kriegst du es ja nicht hin.

    Bevor du tauschst, drück spaßeshalber etwas Knet ins Polrad und mach es nochmal drauf.

    Ziel ist festzustellen, wo dein Pickup axial positioniert ist.

    Die Mitte seiner Zungen muß auf der Mitte der beiden Zungen am Polrad sein. Wenn das abweicht, kann das Pickup auch Murks an die CDI senden.

    Wenn du schon nach dem Pickup schaust, lege auch wert auf die richtige Position.


    Ich habe schon gelesen, daß manche mehrere neue Pickups verbaut haben und es erst mit dem zweiten oder dritten neuen Pickup erledigt war.

    Aus meiner Sicht waren das keine neuen Pickups, die defekt geliefert wurden sondern eine nicht ausdistanzierte ZGP. Und dann ist es Toleranzsache, ob es geht oder nicht.

    Nur so als Tip.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Nimm ein Stück Knete und drücke es auf das Pickup, so daß du nach dem Wiederabnehmen des Polrads messen kannst, wie weit es von der Mitte der beiden Zungen auf dem Pickup (die beiden Metallstreifen radial) bis zum Grund des Polrads ist.

    Dann misst du im Polrad ebenfalls von der Mitte der beiden Zungen im Polrad zum Polradgrund.

    Dann siehst du, ob Polrad und Pickup auf gleicher Höhe laufen.


    Einigermaßen klar jetzt? Ist etwas blöd zu erklären, aber wen du das Polrad abnimmst, weißt du, was ich meine.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Ja.


    Nur habe ich da ja keine Einstellmöglichkeit.


    Was wenn da eine Differenz ist?


    Was ist mit der Bedüsung, kann die 80er drin bleiben oder sollte ich besser eine größere Düsen einbauen?

  • Wenn dein ZZP hin und her eiert und die Kiste nicht richtig läuft, dann vergiß mal die HD.

    Mach das Polrad runter, kontrolliere mal die Position und bestelle schonmal ein neues Pickup. Kostet ja nicht die Welt und das Polrad muß eh runter.

    Wenn dein ZZP dann mal stimmt, dann reden wir wieder über die HD.

    So kannst du nicht abdüsen.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...

  • Der ZZP wurde super genau eingestellt und hielt sich auch genau beim Erhöhen der Drehzahl - wurde aber nur bei niedrigen bis mittleren Drehzahlen geprüft.


    Die Probleme bestehen nur beim Fahren im oberen Lastbereich.

    Im oberen Drehzahlbereich macht die Zündung dicht.


    Wenn dein ZZP dann mal stimmt, dann reden wir wieder über die HD.

    So kannst du nicht abdüsen.

    Muss ich dann wieder bei 88 HD anfangen, da die jetzige Abstimmung auf 80 runter dann umsonst war, oder sehe ich das falsch?


    Wenn ich das Pickup erneuere und sie danach sauber ausdreht, also auch hohe Drehzahlen möglich sind, läuft sie dann nicht mit der 80er zu mager?