Sitzbank Vespa v50 schwarz

  • Hallo zusammen,


    ich habe noch eine Sitzbank für eine Vespa V 50 zu verkaufen. Sie ist noch in einem Superzustand, gefedert und in schwarz. Preisvorstellung liegt bei 65 €.


    Viele Grüße

  • Wird schon Repro sein.

    Neue Repro mit Piaggio-Schriftzug kostet halt 99:


    Sitzbank -OEM QUALITÄT- Vespa V50, 90 Racer (V9SS2T), PV125 - ohne Schloss, mit Piaggio Schriftzug
    Klassische Sitzbank für die Vespa V50-ET3. Wie beim Original sorgen längs angebrachte Federn unterhalb der Polsterung für Sitzkomfort. Schwarz…
    www.scooter-center.com


    Wenn ich jetzt von mir ausgehe, würde ich bei der geringen Differenz die neue Repro wählen.

    Nur so als Tip zur Preisgestaltung.

    Bei 100 Euro in neu wäre mir die Differenz zu gering.


    Ich selbst brauche auf meiner Olive noch eine zweite Bank zum Wechseln zwischen Mono-Piaggio-Repro und der verlinkten hier.

    Und selbst da würde ich zur Neuen greifen, obwohl es nur eine sporadische Nutzung ist.

    Dann weiß ich, daß die Nähte neu sind.


    Gruß Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.

  • Scharnhorst: Ich glaube, ich muss mal deine Verkäufe beobachten, bei deinen Preisvorstellungen bei fast unbenutzten Sachen, könnte ich bald richtige Schnäppchen machen ;) oder hast du diese Preisvorstellungen nur, wenn du Sachen kaufst?


    Spaß beiseite; wenn man davon ausgeht, dass meine Sitzbank neu 100 € gekostet hat, sind zwei drittel vom Neupreis ein ziemlich fairer Preis, da die Sitzbank so gut wie unbenutzt ist. Abgesehen davon, ist es eine Preisvorstellung, ich bin für Preis Vorschläge offen.

  • Du, war nicht böse gemeint, ehrlich.

    War wirklich nur laut gedacht. Sorry.


    Bei so Dingen, die ohnehin Repro sind und neu für "relativ" moderate Preise wie bei Vespateilen üblich zu haben, sind gehöre ich zu denen, die dann zu neu greifen. Alt original kommt auf Lager.

    Ich selbst habe bisher noch nie etwas verkauft.


    Ich denke, der Preis ist in Ordnung, wenn man eine wenig gebrauchte Repro-Bank haben möchte.


    Nix für ungut, sorry.


    Liebe Grüße,


    Paddy.

    Ich ziehe meinen Hut vor der Ikone klassische Vespa! Wenn aber selbst heute noch uralte Vespas aus den Siebzigern aufgrund der schieren Menge verbastelt werden können, sollte man sich seiner zunehmend seltenen Automatik bewußt sein...


    Übrigens, wenn man den sogenannten "O-Lack" aufbereitet (abschmirgeln und in Wachs ersäufen), muß man vorher den "O-Dreck" entfernen und den "O-Rost" owatrolisieren.